11 Dinge, die du im Herbst in München machen kannst

"Es ist Zeit, der Sommer war sehr groß." Während Sommermenschen sich schon jetzt sehnsüchtig die heißen Tage am Wörthsee zurückwünschen, freuen sich Herbstmenschen, dass ihre Jahreszeit angebrochen ist. Endlich wieder Tee trinken, Pullover tragen, viel zu Hause sein, spazieren gehen, Zeit haben, deftig essen. Wir haben 11 Dinge zusammengesucht, die deinen Herbst in München noch besser machen.

1
Herbst

© The Victorian House Tee trinken in Brown's Tea Bar

Das Victorian Tea House, das unter anderem am Viktualienmarkt und Rotkreuzplatz zu finden ist, kennt jeder Münchner. Ein bisschen versteckter dagegen ist die Brown's Tea Bar in der Türkenstraße. Der beste Platz: Die große Couch direkt am Fenster. Hier lässt sich hervorragend bei einem Walnuss Scone und einer großen Tasse Tee das Treiben in der Maxvorstadt beobachten. Bei über 50 Sorten kann die Tee-Auswahl schon einmal ein bisschen länger dauern, aber macht nichts – im Herbst hat man ja vor allem eines: Zeit.

2
hirschgarten_muenchen

© Peterf | Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 Im Hirschgarten spazieren

Englischer Garten, Nympenburger Schlosspark, Olympiapark – wenn es um den Herbstspaziergang geht, darf auch gerne mal etwas Neues her. Wie wäre es also mit dem Hirschgarten? Auf 40 Hektar finden sich neben dem größten Biergarten der Welt nämlich auch viele, alte Bäume, dementsprechend noch mehr Laub, weitläufige Wiesen und ein großes Gehege mit Rehen, Hirschen & Co. Nach dem Spaziergang unbedingt noch auf einen warmen Apfelstrudel ins Wirtshaus Königlicher Hirschgarten einkehren.

3
Herbst

© Stefan Obermeier / Stadtwerke München Im Müller'schen Volksbad saunieren

Das Müller'sche Volksbad ist nicht nur für seine prunkvollen Schwimmhalle bekannt, sondern auch für seine große und ziemlich schöne Sauna-Landschaft. Zwischen 34-Grad-Warmwasserbecken, der heißen finnischen Sauna mit 90 Grad sowie dem römisch-irischen Schwitzbad und verschieden temperierten Warm- und Heißlufträumen kommen auch Frostbeulen gut über alle Jahreszeiten. Am besten: Der Freilufthof, der Ruheraum und das Massage-Angebot.

  • Müller'sches Volksbad
  • Rosenheimer Str. 1, 81667 München
  • Täglich: 9.00–23.00 Uhr (Damen-Sauna am Dienstag von 9.00–23.00 Uhr & Freitag von 9.00–15.00 Uhr)
  • 4 Stunden 18,00 Euro , Tageskarte 27,20 Euro, Abendpreis (ab 20 Uhr) 12,50 Euro
  • Mehr Info
4
Soda Books

© Soda Zeitschriften shoppen im Soda

Zwischen Viktualienmarkt und Gärtnerplatz liegt der wahrscheinlich schönste und best sortierte Magazinladen, den wir in München so haben. Von bekannteren Zeitschriften wie dem Kinfolk, Dazed, i-D und Reportagen bis hin zu kleinen Heften, die man zwar noch nie gesehen hat, aber alle am liebsten sofort mit nach Hause nehmen möchte. Hier kann man Stunden verbringen, wenn nicht Tage.

5
Herbst

© Münchner Stadtmuseum Kunst gucken und Café trinken im Münchner Stadtmuseum

Das Münchner Stadtmuseum zählt eher zu den bodenständigen Museen – hier wirst du keine ausgefallene hypermoderne Kunst, aber auch keinen Barockrahmen finden. Das Stadtmuseum macht eher coole Ausstellungen, wie die, die gerade angelaufen ist – "Shoot, Shoot, Shoot" zeigt noch bis zum 15. Januar 2017 Star-Fotos aus den Swinging Sixties und Seventies. Das Schöne am Stadtmuseum: Ein Besuch ist kein Tagesausflug. Es sei denn, man setzt sich danach noch ins dazugehörige Stadtcafé, isst Mohn-Kuchen und trinkt einen Cappuccino. Lecker Mittag essen, Wein trinken und Leute beobachten geht hier übrigens auch sehr gut. Also doch ein Tagesausflug.

6
Herbst

© Spoon Up Internationale Suppen essen bei Spoon Up

Herbst ist Suppenzeit. Ein toller Laden, neben der Suppenküche am Viktualienmarkt und dem Urban Soup im Glockenbach ist das gemütliche Spoon Up unweit vom Rosenheimer Platz. Hier wird jeden Tag frisch mit ökologischen Zutaten gekocht. Asiatisch, orientalisch oder bayerisch – jeder Suppenliebhaber kommt mal auf seine Kosten. Vor dem Lokal kann man dank kuscheligen Decken auch schön draußen sitzen und das Treiben am Weißenburger Platz beobachten.

7
Herbst

© The Victorian House Frühstücken im Café Klenze

Nein, das ist keine Schleichwerbung, aber das Victorian House macht nun mal echt schöne Cafés, die sich vor allem für den Herbst eignen. Perfekt für einen Sonntag, wenn's draußen stürmt: Zuerst das Frühstücksbuffet im Café Klenze mitnehmen (17,90 Euro), danach einen kleinen Verdauungsspaziergang durch die Alte Pinakothek machen und am späten Nachmittag noch mal im Klenze für Kaffee und Kuchen einkehren. Herbst war nie besser.

8
museum_lichtspiele_muenchen

© Gamsbart | Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 Filme gucken im Museum Lichtspiele

Wenn der Sommer vorbei ist, kann man endlich wieder ins Kino gehen. Eine der besten Adressen der Stadt ist das Museum Lichtspiele – ein charmantes Filmkunstkino nahe dem Deutschen Museum, das sowohl Kultklassiker als auch Mainstreamfilme und Blockbuster in Originalsprache zeigt. Wer davor oder danach noch richtig gut Abendessen will, setzt sich zu Sushi Sano, Pizzesco oder ins Gast, das Restaurant vom Gasteig.

9
Herbst

© Munich Z Über den Elisabethmarkt schlendern

Weniger voll als der Viktualienmarkt und vor allem im Herbst einen Besuch wert: der Elisabethmarkt im Herzen Schwabings, den es nun schon über hundert Jahre gibt. Hier kann man nicht nur sehr leckeres und ausgefallenes Obst und Gemüse (bei Karl Huczala), Blumen, frischen Fisch und andere Köstlichkeiten für zuhause kaufen, sondern auch hervorragend Kaffee trinken und Mittag essen – zum Beispiel beim Standl20, wo es den vielleicht besten Kaffee Schwabings gibt.

10
Herbst

© Pixabay Drachen steigen lassen auf der Panzerwiese

Wer nicht gerade im Norden Münchens wohnt, kennt diese tolle, freie Fläche wahrscheinlich gar nicht. Zwischen Hasenbergl und Fröttmaning liegt die Panzerwiese – 280 Hektar groß und perfekt, um hier im Herbst ewig zu spazieren, die Nase in den Wind zu halten und natürlich Drachen steigen zu lassen. Nur Achtung vor der Schäferin, die hier immer ihre Schafe weiden lässt – der sollte man mit seinem Drachen besser nicht in die Quere kommen. Ansonsten aber ein absoluter ruhiger und entspannender Ort!

11
Herbst

© Anja Schauberger Burger essen im Wuid

Zum Glück bringt der Herbst auch die Lust auf deftiges Essen und statt Wassermelone-Feta-Salat gibt es wieder Trüffel-Parmesan-Pasta, viel Pizza und natürlich Burger. Den allerbesten Burger in Untergiesing gibt es mit ziemlicher Sicherheit im Wuid. Wir empfehlen den "Da Kini" mit Pulled Pork, Cole Slaw, karamellisierten Zwiebeln und Pommery-Senfsauce. Und danach bleibt man noch zum Gin-Tasting, das jeden Dienstag stattfindet, sucht sich einen Platz an den tiefen Fenstern und sinniert betrunken über den Herbst.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!