11 kleine Kinos in München, die du kennen solltest

Es gab mal eine Phase, da habe ich die Qualität eines Kinos an der Größe der Leinwand, der Lautstärke der Anlage und der Anzahl der Sitze gemessen. Wenn dann auch noch hochmoderne 3D-Technologie ins Spiel kam, sind alle hingerannt wie die Lemminge, haben 18 Euro ausgegeben und sich in den Kino-Abgrund gestürzt.

Alles totaler Unsinn, denn nichts geht über den Charme eines kleinen Kinos mit Wohnzimmeratmosphäre, Originalversionen und gerne auch mal abgedrehten Independent-Produktionen. Um das genießen zu können, muss man auch kein eingefleischter Cineast sein, sondern sich ganz einfach darauf einlassen. Für alle, die den Zauber kleiner Lichtspielhäuser in München erleben wollen, haben wir 11 Tipps gesammelt!

1
Wiesn

© Werkstattkino Werkstattkino

Wer schon einmal in Münchens Hinterhöfe, und vor allem jene im Glockenbach geworfen hat, der weiß, dass es hier einige Perlen gibt. Bestes Beispiel: Das Werkstattkino. Sehr viel kleiner und gemütlicher geht fast nicht und während so manches Kino doch auch mal einen Hollywoodstreifen im Programm hat, findet ihr hier nur echte Independent Filme, spannende Dokumentationen und ein Filmerlebnis ganz weit weg vom Einheitsbrei.

  • Werkstattkino
  • Frauenhoferstraße 9, 80469 München
  • Mehr Info
2
Kino

© Arena Kino Arena Filmtheater

Seit 1912 kann man diesem kleinen, sympathischen Kino an 364 Tagen Erstaufführungen oder Filme von independent Labels – oftmals in der Originalversion – ansehen. Lediglich an Heiligabend ist zu. Mitten im Glockenbach liegt es perfekt, um entweder vor oder nach der Vorstellung auf der Suche nach Essen und Drinks noch durchs Viertel zu streifen. Aber Obacht: Seid pünktlich, denn vor den Filmen gibt es keine stundenlange Werbung!

  • Arena Filmtheater
  • Hans-Sachs-Straße 7, 80469 München
  • Montag & Dienstag: 6,50 Euro, Mittwoch & Donnerstag: 8,50 Euro, Wochenende: 9,50 Euro
  • Mehr Info
3
Schwabing

© Monopol Kino Monopol Kino

Es müssen nicht immer die großen, bekannten Kinoketten sein, die sich manchmal doch verdammt nach Massenabfertigung anfühlen können. Wie wäre es Mal mit einem kleinen, von außen eher unscheinbaren Kino wie dem Monopol in der Schleißheimerstraße? Gemütlich, authentisch und mit Underground Filmen ausgestattet, kommen wahre Filmfans hier auf ihre Kosten. Statt Popcorn bekommt ihr Bananenchips im Glas und in einem der Kinosäle gibt es sogar eine Bar. Gin Tonic während des Films trinken – kann man machen!

4

© Anika Landsteiner Studio Isabella

„Filmkunst in Schwabing seit 1919“, so lautet der Slogan des vielleicht kleinsten, auf jeden Fall aber charmantesten Kinos Münchens. Das Schöne am Isabella: Der Mensch, der dir die Tickets und dein Getränk verkauft, ist auch derjenige, der den Film anmacht. Bekannt ist das Cinema für seine spanischen Filme. Es laufen auch viele OmU-Titel und generell nur Indie-Streifen. Was du hier also nicht finden wirst: Batman 4, aber dafür auch keine lange Schlange wie im Mathäser. Ja, und manchmal, wenn man ganz viel Glück hat, ist man fast alleine zwischen den gefühlt 30 Kinositzen.

5
Retro München

© Cadillac Kino Cadillac Kino

Dass der Arabellapark zwischen 1965 und 1998 entstanden ist, sieht man der Endstation absolut an – Plattenbau-Wohngebiet, das Sheraton-Hotel und alteingesessene Cafés wie das Bistro Föhn neben dem Schneider-Laden, der schon immer hier zu sein scheint. Da passt das Cadillac Kino (eröffnet 1986) allerbestens rein. Für alle jene, die noch nicht das Vergnügen hatten: Das Kino heißt so, weil einer der zwei Säle aussieht wie ein Cadillac von innen. Bevor der Film losgeht, fährt also erst einmal der Rückspiegel hoch. Im Eingangsbereich steht außerdem ein alter Cadillac. Alleine für den Besuch zum verrückten Arabellapark absolut die Fahrt wert.

6
Herbst

© Gamsbart | Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 Museum Lichtspiele

Das Museum Lichtspiele ist ein charmantes Filmkunstkino nahe dem Deutschen Museum, das sowohl Kultklassiker als auch Mainstreamfilme und Blockbuster in Originalsprache zeigt. Freie Platzwahl und frisches Popcorn inklusive. Funfact: Seit 1977 zeigt das Kino jede Woche den 70er-Kultifilm "The Rocky Horror Picture Show". Also nicht wundern, wenn euch verkleidete Kinobesucher über den Weg laufen.

7
Kino

© Neues Maxim Neues Maxim

Zuerst hieß es Lichtspielhaus des Westens, dann Hindenburg Lichtspiele und schließlich Maxim. Im letzten Jahr hätten wir uns schon fast von dem kleinen Kino in Neuhausen verabschieden müssen, wenn nicht ein paar engagierte Münchner dafür gesorgt hätten, dass das Programmkino gerettet wird. Es wurde aufwändig renoviert, hat einen zweiten Saal bekommen und erstrahlt seit Oktober 2016 nun als "Neues Maxim". Hier bekommt ihr nicht nur Originalversionen und Filme abseits des Mainstreams, sondern ein richtiges Kulturprogramm. Des Öfteren schauen auch Protagonisten und Filmemacher vorbei, um mit den Zuschauern über ihre Werke zu sprechen.

8
Feiertag

© Filmmuseum München Filmmuseum

In dem schönen Kino im Stadtmuseum gibt es keine Ausstellungen über Filme, wie man zuerst annehmen könnte, sondern täglich wechselnde Filmreihen, ausgewählte Erstaufführungen und alte Klassiker. Donnerstag gibt es immer die "Open Scene" für aktuelle Sondervorstellungen , die erst kurzfristig bekannt gegeben werden. Kombiniert mit einem Besuch im Stadtmuseum, dem tollen Museumsshop und einem Kaffee oder Abendessen im angrenzenden Stadtcafé kann man hier eigentlich auch den ganzen Tag verbringen.

9
Kino

© Privatarchiv Büche Gabriel Filmtheater

Das Gabriel ist nicht unbedingt das kleinste, aber auf jeden Fall das älteste Kino Münchens und gehört sogar zu den ältesten Lichtspielhäusern der Welt. Allein deswegen verdient es seinen Platz in dieser Liste. Im großen Saal geht es mit über 200 Plätzen etwas anonymer zu als im kleinen beschaulichen Kino 2, in das gerade einmal 63 Zuschauer passen. Hier findet ihr nicht die abgedrehtesten Arthouse-Produktionen aber auch nicht die abgedroschensten Blockbuster, sondern eine kleine Auswahl nationaler und internationaler Filme.

10

ABC Filmkunst Kino

Das ABC Kino gehört zu den Kuchenreuther Kinos, zu denen auch die Leopold Kinos und die Kinos Münchner Freiheit zählen. Während letztere beiden auch klassische Hollywood-Filme zeigen, ist das ABC Kino ein typisches Programmkino. Mitten in Schwabing findet ihr das mittlerweile über 100 Jahre alte Lichtspielhaus, in dem Fans von Arthaus und Independent-Produktionen sicherlich auf ihre Kosten kommen.

11

© Bayerischer Hof [email protected] Lounge

Wenn wir schon von kleinen Kinos sprechen, dann gehört die Astor Cinema Lounge im Bayerischen Hof definitiv in diese Liste, denn mit 38 Plätzen ist das Ganze doch schon recht intim. Ein Besuch ist defintiv etwas für die Kategorie "Gönnung", denn je nach Vorstellung kosten die Tickets schon mal 20 Euro, dafür gibt es Service direkt am Platz und eher Kuschel-Couch-Feeling als klassische Kinositz-Verrenkung. Im Programm sind neben ausgewählten Hollywood-Streifen auch immer wieder alte Klassiker aus den 50er und 60er Jahren.

  • Hotel Bayerischer Hof
  • Promenadepl. 2-6, 80333 München
  • 15–20 Euro
  • Mehr Info

Titelbild: © Neues Maxim

Sags deinen Freunden: