Eine echte Ruheoase: Das Café MoKKa im Schlachthofviertel

© LESEMBICOFFEE

Dass wir uns ins Schlachthofviertel verliebt haben, ist ja nichts Neues. Und die Schmellerstraße mögen wir ganz besonders mit der bezaubernden Goldmarie, in der man nicht nur toll Mittag essen, sondern auch übernachten kann, und natürlich der neuentdeckten Vesperia, die tolle Drinks und Essen serviert und dringend einen eigenen Artikel verdient.

Ein neuer Tipp in der Straße ist das Café MoKKa, das sich seit letztem Jahr im Modeatelier von Hilde Polz versteckt. MoKKa steht für Mode, Kost und Kaffee. Eigentlich ist es nur eine kleine Tür, die das Café von der Außenwelt trennt, doch man hat das Gefühl in eine echte Ruheoase einzutauchen. Hier ist nie viel los, vielleicht liegt das daran, dass das MoKKA noch ein echter Geheimtipp ist. "Die meisten Besucher sind Stammkunden aus der Nachbarschaft – nur die Wenigsten verlaufen sich zufällig hier her, nicht einmal zur Wiesn-Zeit", erzählt Betreiberin Elke.

Eine echte Ruheoase: Das Café Mokka im Schlachthofviertel
© LESEMBICOFFEE
Eine echte Ruheoase: Das Café Mokka im Schlachthofviertel
© LESEMBICOFFEE

Sie hat sich mit dem MoKKa einen echten Traum erfüllt und zaubert alles im Alleingang: Frühstück (!), kleine Snacks, Mittagessen und natürlich Kaffee. Der kommt von der lokalen und noch sehr unbekannten Rösterei Finca don Leo in Vierkirchen. Die Rösterei bezieht die Kaffeebohnen von einer kleinen Kaffeeplantage namens „Don Leo“. 

Die in der guatemalischen Region Fraijanes wachsenden Kaffeekirschen werden handverlesen, mit Quellwasser gewaschen und durch die Sonne getrocknet. Die Kuchen bekommt Elke von Johanna Torten, die gleich nebenan ihre Backstube hat. Die Konditormeisterin Johanna backt natürlich ausschließlich selbst, Elke holt dann jeden Morgen auch persönlich ab.

Regionalität steht ganz weit oben im Café Mokka – nicht nur bei Speisen und Getränken. Eine Grafikerin aus der Nachbarschaft entwirft Postkarten, die es hier zu kaufen gibt. Neben den maßgeschneiderten Klamotten von Münchner Designerin Hilde Polz gibt es auch Accessoires von dem Heidelberger Modelabel tilly de lux. Und auch ganz besonders toll: Man kann die kleine Location auch für bis zu zwölf Personen mieten und so die Ruheoase einen Abend für sich haben!

Eine echte Ruheoase: Das Café Mokka im Schlachthofviertel
© LESEMBICOFFEE
Eine echte Ruheoase: Das Café Mokka im Schlachthofviertel
© LESEMBICOFFEE

Unbedingt probieren // Den Kaffee und dazu ein Stück Kuchen – der wird hier mit viel Liebe angerichtet.

Vegetarisch // Vieles! Unter anderem findet ihr vegetarische Sandwiches und sogar vegane Aufstriche auf der Karte.

Mit wem gehst du hin // Mit Mama oder Oma, aber vor allem, wenn man ruhige Gespräche führen möchte.

Lärmfaktor // Im Mode Atelier hört man quasi "die Stecknadel fallen" so ruhig geht es hier zu.

Preise // Stück Kuchen 3,90 Euro, Kaffee zwischen 2,20 und 3,20 Euro.

Besonderheit des Ladens // Wo sonst trinkt man seinen Kaffee mitten in einem Atelier? Wenig Plätze und trotzdem immer was frei! Im Sommer genießt man die Sonne im schönen Vorgarten.

Eine echte Ruheoase: Das Café Mokka im Schlachthofviertel
© LESEMBICOFFEE
Eine echte Ruheoase: Das Café Mokka im Schlachthofviertel
© LESEMBICOFFEE

Café MoKKa | Schmellerstraße 13, 80337 München | Montag – Freitag: 09.00–18.00 Uhr | Mehr Infos

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!