089 – 8 Fragen, 9 Antworten mit Matilda Pfeiffer

© privat

Wenn ihr öfter im Glockenbach unterwegs seid, habt ihr Matilda womöglich schon mal an der Ampel getroffen und zugeschaut, wie sie auf ihrem Fahrrad versucht so langsam wie möglich zu fahren, damit sie nicht stoppen muss. Denn meistens hat sie ihr Cello dabei und das ist jedes Mal ein Balanceakt. Die talentierte Urmünchnerin macht schon ewig Musik – seit zwei Jahren spielt sie mit Sänger und Gitarrist Matthew Austin in der gemeinsamen Band Matthew Matilda, die von der Fachstelle Pop bereits zur Münchner Band des Jahres ernannt wurde. Dabei ist sie gerade mal 19.

Wenn sie nicht gerade probt oder Musik macht, trefft ihr Matilda zum Beispiel in der Sonne vorm Café Maria oder bei den Hauskonzerte-Jungs in ihrem wunderbaren Büro, der Schreinerei und bald auch in der Cucurucu-Bar am Hauptbahnhof, die demnächst ihre Türen für alle öffnet. Wenn euch das noch zu lange dauert, könnt ihr auch einfach heute Abend bei ihrem Konzert in der Milla vorbeischauen, wenn Matilda und Matthew zusammen mit ihrem Drummer wunderbarsten Sound auf die Bühne bringen.

1. Das Schönste, das ein Türsteher in München einmal zu dir gesagt hat?

"Scheint eine ziemlich gute Nacht zu sein, so wie du tanzt".

2. Deine teuerste Taxifahrt?

Die teuerste Taxifahrt hatte ich zusammen mit Matthew – und zwar der S-Bahn hinterher, damit wir unseren zweiten Gig nicht verpassen. Natürlich ohne Gage, nur die Anfahrt wurde übernommen – in Form von zwei Tagestickets für die S-Bahn.

3. Was wirst du in München nie verstehen?

Dass man für Subkultur 14 Euro zahlt und sich dadurch ein ziemlich homogenes Feierpublikum bildet. Und dass die Streifenkarte immer teurer wird. Ich hab zwar ein Semester-Ticket, aber das verstehe ich wirklich nicht. 

4. Wann und wo hast du zuletzt jemanden Bekanntes getroffen?

Keine Ahnung, ich glaube, ich bin immer viel zu sehr in Gedanken, wenn ich durch die Stadt laufe.

5. Wo kennst du den Kellner mit Namen?

Im Cucurucu, dem neuen Geheimtipp Münchens. Und dort gibt's dann Oliven, Oliven, Oliven und zwischendurch ein paar besonders gute Drinks.

6. Wohin flüchtest du, wenn Wiesn ist?

In die beste WG auf Erden. Meine.

7. Der schönste bayerische Fluch?

Kreizsacklzementhaleluja.

8. Dein letztes Handybild von der Isar?

© Matilda Pfeiffer

9. ...

© Walt Disney
Sags deinen Freunden: