089 – 8 Fragen, 9 Antworten mit Amelie Kahl

© Amazed

Wenn man einen Blick auf die Münchner Blogger-Szene wirft, kommt man nicht an Amelie Kahl vorbei. Die Münchnerin ist Teil des Blogazines Amazed und arbeitet nebenbei im Bean Store. Sie lebt seit sechs Jahren in München – obwohl so richtig kann man das nicht sagen, denn geboren und aufgewachsen ist sie in Feldkirchen. Also eigentlich irgendwie doch Urmünchnerin. Jetzt ist sie gerade sehr happy in der Maxvorstadt, möchte aber irgendwann noch Giesing oder das Westend ausprobieren.

1. Das Schönste, das ein Türsteher in München einmal zu dir gesagt hat?

Eigentlich würde ich dich rein lassen, aber ich glaube, dir ist das zu krass.

2. Deine teuerste Taxifahrt?

100 Euro mit Trinkgeld. Wer sich über Taxipreise in München beschwert, soll mal Paris versuchen.

3. Was wirst du in München nie verstehen?

Wieso ich im Sommer nach 11 nicht draußen sitzen darf.

4. Wann und wo hast du zuletzt jemanden Bekanntes getroffen?

In München trifft man irgendwie immer nur den Schweinsteiger.

5. Wo kennst du den Kellner mit Namen?

Verreck! Ich scheine wirklich keine Kellner zu kennen. So ein Scheiß. Ich bin generell sehr schlecht aufgestellt, was Menschen im Nachtleben betrifft, die mir aushelfen könnten (DJs, Barkeeper, Türsteher,...).

6. Wohin flüchtest du, wenn Wiesn ist?

Im Zweifel leider immer auf die Wiesn. Das ist wie mit Silvester. Silvester auf der Hüttn? Am Ende lande ich doch im Pimpernel.

7. Der schönste bayerische Fluch?

Jessasna

8. Dein letztes Handybild von der Isar?

© Instagram / amazedamelie

9. ...

Is eh scho wurscht.

Sags deinen Freunden: