Chinesisches Essen und Drinks in der Drunken Dragon Bar

© Verena Borell

Am Wochenende hat in der Müllerstraße ein neues Restaurant- und Bar-Konzept mit dem so verheißungsvollen, wie gefährlichen Namen eröffnet: The Drunken Dragon Bar. Und da gefährlich meistens gut ist und betrunkene Drachen auch nicht verkehrt sein können, haben wir uns den neuen Laden gleich mal angeschaut – oder besser auf der Zunge zergehen lassen.

So viel gleich zum Anfang: Die Erwartungen an das neue Restaurant im Glockenbachviertel waren hoch und wurden sogar übertroffen. Da die Macher des beliebten und sogar mit dem SZ Gourmet-Award ausgezeichneten Restaurants Hutong Club hinter der Drunken Dragon Bar stecken, konnte man sich schon darauf gefasst machen, dass ihr neues Drachen-Baby gar nicht falsch liegen kann.

Drunken Dragon Bar
© Verena Borell
Drunken Dragon Bar
© Verena Borell

Schon beim Hereinkommen sieht man, dass der Name des Restaurants auch Programm ist, denn sich rhythmisch-schlängelnde Drachen in strahlend bunten Farben zieren die Wände des gesamten Ladens. Für die so kunstvollen wie stylischen Bemalungen wurde kein Geringerer als der New Yorker Künstler Boy Kong an Bord und an den Pinsel geholt, welcher mit seinen Farbtöpfen selbst vor der Toilette nicht Halt machte, denn sogar hier findet man Klospiegel-Selfie-freundliche Bemalungen.

Entweder man nimmt dann im belebten, vorderen Teil des Restaurants mit Blick auf die Müllerstraße Platz, zieht sich in den hinteren Raum zurück oder setzt sich erst einmal an die zentral gelegene Bar – in jedem Fall sollte man einen Abend im Drunken Dragon mit einem der asiatisch inspirierten Drinks starten. Besonders erfrischend als Aperitif ist der Plum Tonic mit Pflaumenwein oder ein erfrischend-herber Straight Lychee mit Sake, Weißwein, Litschi und Apfelessig.

Drunken Dragon Bar
© Verena Borell
Drunken Dragon Bar
© Verena Borell

Im Anschluss hat der hoffentlich hungrige Gast das Luxusproblem sich zwischen den verschiedenen Speisen entscheiden zu müssen. Denn neben Chinese Flat Bread und Suppen umfasst die Karte eine große Auswahl vegetarischen sowie mit Fisch und Fleisch gefüllten Dumplings, welche übrigens – interessant für alle Bauch-sensiblen Genießer – aus Reismehl und somit glutenfrei sind.

Des Weiteren gibt es verschiedene, warme und kalte Gerichte, welche chinesisch inspiriert mit ungewöhnlichen Kombinationen und Gewürzen Lust auf mehr machen. Und mehr geht auch, denn im Drunken Dragon herrscht das Gesetz der Teilung – oder besser gesagt des Food-Sharings. Die Portionen sind so berechnet, dass man zu zweit mit vier bis sechs Gerichten angenehm satt wird und dabei von allem ein Biss(chen) probieren kann.

Wir bestellen knackig-zarte Shrimp Dumplings und das Bang Bang Chicken, welches mit Gurke, Erdnusssoße und Szechuan-Pfeffer seinem Namen alle Ehre macht. Aber auch die gegrillten Auberginen mit Chili und Tomaten und der Mala Chili Fried Tofu mit Cashewnüssen ist eine Punktlandung zwischen würzig und frisch, knackig und zart, saftig und aromatisch.

Drunken Dragon Bar
© Verena Borell
Drunken Dragon Bar
© Verena Borell

Fleischliebhaber wählen am besten die mit Hoisin Soße gewürzten BBQ Pork Ribs oder lassen sich die mit Sternanis verfeinerte Lammschulter auf der Zunge zergehen. Gegen den Durst hilft neben den fantasievollen Cocktails auch eine umfassende Auswahl an offenen Weinen, wobei besonders die exotisch-frische Scheurebe oder der aromatisch-fruchtige Muskateller zu den asiatischen Speisen passt.

Egal, ob man nur für einen Drink an die Bar kommt oder zu mehreren zuerst den Tisch und dann den Bauch mit den verschiedensten Speisen voll macht – der Drunken Dragon ist tatsächlich gefährlich gut und eine so süffige wie leckere Bereicherung für das Viertel.

Unbedingt probieren // „Bang Bang Chicken" und einen „Panda Beer“-Cocktail mit Yuzu Marmelade und Weißbier.

Veggie // Verschiedene Dumplings, warme und kalte Speisen zur Auswahl und besonders lecker der „Mala Chili Fried Tofu“ oder „Grilled Eggplant, Tomato, Roasted Chili and Herbs".

Money // Gerichte zwischen 5,90 und 24,50 Euro.

Geile Zeit // Abends.

Nicht verpassen // Ein Selfie auf der Damen Toilette inklusive kunstvoller Wandbemalung im Hintergrund.

The Drunken Dragon Bar // Müllerstraße 51, 80469 München // Sonntag – Donnerstag: 18.00 Uhr–01.00 Uhr, Freitag – Samstag: 18.00 Uhr–02.00 Uhr (Küche bis 23.30 Uhr) // Mehr Infos

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!