Der neue Stadtstrand: Great Bavaria Reef

© Instagram / marselfies

Zugegeben, die ganze Sache mit dem Kulturstrand war in diesem Jahr etwas verwirrend. Nach einem langwierigen Hin und Her hat nun aber die Urban League um Zehra Spindler letzten Samstag den Stadtstrand eröffnet.

Aber eines nach dem anderen: Die Urbanauten, die den Strand schon seit 2004 machen, unterlagen erst einmal im Ausschreibungsverfahren der Stadt München, gingen aber dagegen vor. Mit Erfolg, denn plötzlich hieß es, das Verfahren wäre rechtswidrig. Die Urbanauten konnten aufatmen, planten ihren diesjährigen Kulturstrand, der eigentlich am 14. Juli eröffnet werden sollte. Nun kam alles doch anders: Der Strand eröffnete am 09. Juli unter Urban League-Flagge.

Kein Strand ohne Sand

Eigentlich sollte es keinen Sand geben, doch die Kulturstrand-Fans wünschten ihn sich so sehr, dass man seine Füße nun doch in aufgeschüttetem Sandboden graben kann. Wegen der ganzen Verzögerungen ist das Programm bisher eher spontan – so legt diesen Samstagabend Oliver Klostermann auf, am Sonntag gibt es ein Bastelprogramm für Kinder. Man darf sich also überraschen lassen vom diesjährigen Kultur–, ähh Stadtstrand. Aber in der Regel heißt es doch: Was lange währt, wird endlich gut.

Perfekt ist der Stadtstrand in jedem Fall für mittelwarme Wochenenden wie dieses hier. Und kulinarisch ist man bei veganen Burgern und Kuchen auch bestens versorgt. Zu trinken gibt es (natürlich!) Augustiner, wer alkoholfrei unterwegs sein möchte, greift zum neuen, hippen Matcha-Getränk „Matcha You“.

A post shared by Babs (@muc_bar) on

Great Bavaria Reef // Vater-Rhein-Brunnen (Ludwigsbrücke) // noch bis 09. Oktober // Dienstag–Sonntag: 12.00–23.00 Uhr (bei gutem Wetter!)

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: