Kino Asyl: Ein Filmfestival von und mit jungen Geflüchteten

© Max Kratzer

Filme von und mit jungen Geflüchteten – so ein Kino-Projekt hat vor letztem Jahr noch keiner in Deutschland gemacht. Doch nachdem das Kino Asyl nun den Sonderpreis für kulturelle Projekte mit Flüchtlingen 2016 gewonnen hat, findet das Filmfestival auch ein zweites Mal statt: Vom 04. bis 06. Dezember sind die Filme in den Münchner Kammerspielen, im Gasteig und in der HFF zu sehen.

Eine Gruppe aus jugendlichen Flüchtlingen aus Syrien, Afghanistan, Sierra Leone, Uganda und Somalia setzt sich für dieses Projekt zusammen – und trifft eine Auswahl an Filmen, um authentische Eindrücke aus ihren Herkunftsländern an das Publikum zu vermitteln. Außerdem kümmern sich die Jugendlichen um die Öffentlichkeitsarbeit, den Trailer für das Festival, sie präsentieren die Filme und übersetzen und untertiteln sie gegebenenfalls.

Kino Asyl Filmfestival München
© Max Kratzer
© Max Kratzer

Heute Abend zum Auftakt in den Kammerspielen gibt es so beispielsweise einen syrischen und einen afghanischen Film zu sehen. In den nächsten Tagen findet dann an allen drei Veranstaltungsorten ein buntes Programm aus Film, Musik und Gesprächen statt. Der Eintritt ist immer frei, über Spenden freut sich aber das gesamte Team von Kino Asyl.

Kino Asyl Filmfestival | Münchner Kammerspiele, Gasteig, Hochschule für Fernsehen und Film | 04. – 08. Dezember 2016 | Eintritt frei | Mehr Infos

Sags deinen Freunden: