11 tolle Yogastudios in München

In unserer schönen kleinen Großstadt ist es wirklich nicht schwer, erholsame Orte zum Herunterfahren und Entspannen zu finden. Und damit meinen wir ausnahmsweise nicht den Englischen Garten, gemütliche Biergärten und urlaubsgleiche Isarplätze all over – wir meinen Einrichtungen, Räume, kleine Stadtoasen, die euch zu mehr Zen, Om und Shanti verhelfen. Die Rede ist von Yogastudios. Um dabei gerade als Einsteiger oder frisch Zugezogener den Durchblick im Münchner Yoga-Dschungel zu bewahren, zeigen wir euch welche Studios welche Yogis und welchen Stil beheimaten und wo diese zu finden sind. Ob körperliche oder mentale Gesundheit, mehr Körperbewusstsein oder weniger Stress – Yoga holt dich dort ab, wo du bist. Nämlich in diesen 11 tollen Münchner Yogastudios:

1
yoga studios München

© Jivamukti Yoga machen im Jivamukti Yoga München

Der Hinterhof in der Buttermelcherstraße ist für viele Münchner Yogis der Szene-Treffpunkt schlechthin. Nicht ohne Grund gehören die zwei Jivamukti Studios, einmal im Glockenbach und in Haidhausen zweifelsohne zu den TOP Studios in München. In hipper und junger Gesellschaft wird hier dynamisches Jivamukti Yoga praktiziert. Nebenan sorgt Emmi’s Kitchen für die nötige Energie danach.

Das Besondere: Mit dynamischen Playlists, inspirierenden Talks in den Klassen und herausfordernden Sequenzen schaffen es die Lehrer die Yogastunden immer wieder neu zu interpretieren. Es werden über 70 Stunden in der Woche angeboten und regelmäßig kommen Yogalehrer aus aller Welt zu Besuch.

Spezielle Kurse: Klassen auf Englisch,  Meditation und Satsang, jeden Morgen Ashtanga-Mysore-Programm, regelmäßige Workshops

Wer geht hin? Der internationale Jivamukti Clan und all diejenigen, die an physisch fordernder Praxis genauso interessiert sind wie an Yogaphilosophie, Spiritualität und Yoga zu elektronischen Beats

  • Jivamukti Yogaloft Gärtnerplatz
  • Buttermelcherstr. 11-15, 80469 München
  • 15 bzw. 18 Euro Einzelstunde (60 bzw. 90 Min) | Probestunde 9 Euro | Monatskarte für alle Studios (ohne Mysore) 117 Euro | 10er Karte 135 Euro | Ermäßigung für Studenten
  • Mehr Info
2
Kale & Cake

© Kale & Cake Yoga und Ballet Bare Fitness im schönen Kale & Cake machen

Gerade hat sich die stadtweit bekannte Yogalehrerin Sinah Diepold zusammen mit zwei Freunden, einen lange gehegten Traum erfüllt und im Lehel ihr eigenes Studio aufgemacht: Kale & Cake. Ein bisschen Grünkohl und Kuchen sind wir doch irgendwie alle. Und genau darum geht es in ihrem neuen Studio: die richtige Balance. Direkt gegenüber der Eisbach-Surfwelle, könnt ihr in dem neu eröffneten Studio nicht nur Yoga, sondern auch Funktionelles Training und Ballet Barre Fitness machen.

3
Yoga Studios München

© Nina Vogl Yogastunden bei Patrick Broome

Er ist der Yogalehrer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, bildet international Yogalehrende aus, ist Autor von drei Büchern (u.a. „Yoga für den Mann“), zudem Diplom Psychologe und leitet drei Yogaschulen in München (Altstadt, Lehel und Schwabing). Patrick Broome unterrichtet überall auf der Welt und ist der wohl bekannteste Yogalehrer Deutschlands. Seine Stunden sind immer voll, aber neben ihm unterrichte  hier auch viele andere sehr gute Lehrer aus unterschiedlichen Traditionen.

Das Besondere: Es werden unterschiedlichste Traditionen (Astanga, Anusara, Iyengar, Jivamukti, Yin Yoga und Yoga Nidra) vereint und insgesamt achtsamkeitsbasiertes, dynamisches Yoga, funktionales Ganzkörpertraining, Thai-Massage, Musik und Meditation gelehrt.

Spezielle Kurse: Cross-Yoga, Functional Fit-Kurse

Wer geht hin? Patrick Broome Fans und alle möglichen Freigeister, die die Vielfalt an Yoga zu schätzen wissen.

  • Patrick Broome Yoga City
  • Amiraplatz 3, 80333 München
  • 12 bzw. 18 Euro Einzelstunde (60 bzw. 95 Min) | Monatsabo alle drei Studios 108 Euro | 10er Karte 150 Euro | Ermäßigung für Studenten, Arbeitslose, Azubis, Hartz IV-Empfänger, Rentner
  • Mehr Info
4
Shiva Shiva Yoga

© Shiva Shiva Yoga Im Shiva Shiva Yogastudio den richtigen Flow für den Tag finden

Im Shiva Shiva Yogastudio könnt ihr seit Oktober 2019 entspannen und euren Körper trainieren. Unterrichtet wird hier Vinyasa Yoga, ohne Dogmen, nur Yoga lautet das Motto. Ihr findet hier keine Esotherik mit Räucherstäbchen, sondern Leute, die Spaß an Bewegung haben. Gleichzeitig spielt Achtsamkeit eine große Rolle. Genauso wie ihr euren Körper beim Yoga stärken könnt, wird im Shiva Shiva Yogastudio, untermalt von Musik, auf die richtige Atmung geachtet.

5
Ashtanga Yoga Institut München

© AYI München Mysore Style im Ashtanga Yoga Institut

Die meisten der dynamischen Yogastile, die wir in unserer westlichen Welt praktizieren, haben eine gemeinsame Herkunft: Ashtanga Yoga. In dieser Tradition übt man feste Serien, traditionell im Mysore-Stil. Das heißt jeder übt für sich, die Sequenz, die der Lehrer vorgegeben hat. Ein oder mehrere Lehrer sind dabei und assistieren den Schülern. Katja ist Schülerin von Ronald Steiner, einem der renommiertesten Ashtanga-Lehrer in Deutschland. In ihrem hübschen Studio gibt sie ihr Wissen mit viel Hingabe und Freude weiter. Und das ohne die Strenge, die Ashtangis gerne mal nachgesagt wird.

Das Besondere: Tradition gepaart mit westlichem Lifestyle. Obwohl Ashtanga eine sehr körperliche Praxis ist, kommt die Philosophie in speziellen Workshops auch nicht zu kurz.

Spezielle Kurse: Led-Klassen, in denen man die Serie gemeinsam praktiziert, Basic-Kurse für Einsteiger, Technik Klassen, um die Feinheiten zu beleuchten.

Wer geht hin? Alle, die Lust daran haben, eine regelmäßige und herausfordernde Yogapraxis zu entwickeln.

  • Ashtanga Yoga Institut München
  • Thorwaldsenstr 29 80335 München
  • Montag 18.00-22.00 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 06.30-08.30 Uhr und 18.00-22.00 Uhr, Freitag 06.30-08.30 Uhr und 18.00-20.00 Uhr, Samstag 10.00-12.00 Uhr, Sonntag 10.00-12.00 Uhr und 17.00-19.00 Uhr
  • Monatskarte 104€, Probestunde 10€, Halbjahreskarte 495€, spezielle Studentenpreise
  • Mehr Info
6
yoga studios München

© Woyo Yoga und Pilates machen im Orange Room

Der Orange Room, ehemals das Woyo, ist ein top modernes Studio, das neben Yoga auch Pilates anbietet. Teilnehmer mit bestimmten Einschränkungen – wie Rückenproblemen oder Verletzungen finden hier eine sanfte Möglichkeit Beschwerden zu lindern. Wow! Yo!

Das Besondere: Zeitgemäß ausgestattet wird im Orange Room mit vielen Hilfsmitteln wie Blöcken, Decken und Gurten gearbeitet. Außerdem Spezialgebiet hier: Das Aerial Yoga.

Spezielle Kurse: Aerial Yoga, Energie Yoga, Faszien Yoga, Rücken Yoga, Pilates

Wer geht hin: Yoga und Pilates Fans, die gerne ihre Faszien bearbeiten und schwerelos in der Luft abhängen.

7

© einsvieracht Yoga für Körper, Geist und Seele im einsvieracht

148 – das ist die Hausnummer des gerade neu eröffneten Yogastudios in der Theresienstraße, welches die Maxvorstädter Yoga Szene vor zwei Wochen begrüßen durfte. Als Studio für Körper, Geist und Seele bietet das einsvieracht ein einzigartiges und breit gefächertes Angebot an Kursen, Workshops und Seminaren. Hier wird der Mensch als ganzheitliches Wesen verstanden. Schön oder?

Das Besondere: Brandneues Studio mit einem vielfältigem Angebot. Die Kurse sind als offene Stunden konzipiert und können frei und ohne Anmeldung besucht werden.

Spezielle Kurse: Yoga, Bodybliss, Stressmanagement, Faszientraining, Fitness, Qigong, Feldenkrais, Shiatsu, Meditation und Wellnessprogramme

Wer geht hin: Begeisterte Yoga Studio Tester in Teilzeit sowie alle die, die gerne offen für Neues sind (Wie wäre es z.B. mal mit Qigong oder Shiatsu?)

8
yoga studios München

© Hemma Yoga Yoga für Schwangere im Hemma Yoga

Hemma heißt auf Schwedisch „zuhause sein“ und ist das Motto des Yogastudios in Neuhausen, das eigentlich mehr zweites Wohnzimmer als Großstadt-Studio ist.  In den frisch gepflegten, hellen Räumen des ehemaligen Kutscherhauses fühlt man sich sofort heimelig willkommen. Die weißen Säulen sowie die hohen, geschwungenen Decken sind noch Relikte aus alter Zeit. Auf 104 qm werden im Hemma verschiedene Stile von Anusara bis Jivamukti, sowie Pre-Natal und Post-Natal Kurse angeboten.

Das Besondere: Yogastudio mit kuschligem Zuhause-Feeling / Pssst, das Hemma kann sogar gemietet werden.

Spezielle Kurse: Hormon Yoga, Meditation, Yoga für Schwangere, Rückbildung

Wer geht hin: Mamis oder solche, die es werden wollen.

9
yoga studios München

© Amienas Werkstatt Yoga, Pilates und Barre Workout in Amienas Werkstatt

Poppige Vorreiter braucht es manchmal. Auch beim Yoga. Manch einer kennt sie bereits aus Yoga und Pilatesvideos auf YouTube  – Amiena Zylla ist seit vielen Jahren eine bekannte Yogalehrerin, Pilatestrainerin, Sport-und Bewegungspädagogin sowie passionierte Tänzerin. In ihrer Yoga Werkstatt im Glockenbach, das mit liebevollen Kleinigkeiten wie bunten selbstgenähten Kissen ausgestattet ist, unterrichtet sie Yoga, Pilates und Barre Workout. Stets mit viel Liebe und Herzblut. Ein Studio mit Seele.

Das Besondere: Klein und fein. Hip und alternativ.

Spezielle Kurse: Faszien-Yoga, Pilates, Barre, Behandlungen wie spezielle Thai, Trigger oder Fasziale Massagen und Physiotherapie, Lieblingsthema ist und bleibt: die Faszien.

Wer geht hin: Yogis, die es gerne bunt, hell, herzlich haben.

10
yoga studios München

© Yoga am Engel Yoga in familiärer Stimmung im Yoga am Engel

Nicht weit von der auf dem Säulentempel der Prinzregententerrasse thronenden goldenen Statue steht das Yoga am Engel und strahlt mindestens genauso viel Frieden und Glückseligkeit aus wie seine engelsgleiche Nachbarin. Man legt hier viel Wert auf Gemeinschaft, familiäre Stimmung und freie Entscheidung. Von der Tee-Ecke bis in die Duschen ist das Studio hübsch gestaltet und zelebriert Freiheit und Frieden. Yoga wie im Himmel.

Das Besondere: Vorbild ist Kula – die Gemeinschaft des Herzens, in der man sich aufgehoben fühlt und wo man Teil eines Ganzen ist.

Spezielle Kurse: viel Jivamukti, Anusara Yoga, Ashtanga Yoga, Bhakti Yoga, Meditation, Hormon Yoga, Yin Yoga, Workshops und weitere Kurse für werdende oder gerade gewordene Mütter.

Wer geht hin? Herzmenschen und Engel-Freunde

11
yoga studios München

© Bikram Yoga München Schwitzen beim Bikram Yoga

Heiß, heißer, Bikram. Das Bikram Yoga München ist garantiert das heißeste Studio der Stadt. Denn die 26 Übungen des Bikram Yoga Studios finden bei 38 Grad Raumtemperatur statt. In dem verspiegelten Raum werden die drei klassischen und wesentlichen Prinzipien des Hatha Yoga erfüllt: das Halten der Asanas, Kontrolle des Atems und Shavasana, die völlige Endentspannung im Anschluss.

Das Besondere: Am Schluss fühlt man sich wie neugeboren. Nach der Dusche natürlich.

Spezielle Kurse: Reines Bikram (bei 38 Grad Raumtemperatur)

Wer geht hin? Hitze-Fans, die weniger nach Spiritualität und Mantras singen suchen und Freunde der hohen Dehnbarkeit (plötzlich kommt man viel leichter in Hanumanasana, den Spagat)

  • Bikram Yoga München
  • Leonrodstraße 6 RG, 80634 München
  • Einzelbesuch 23 Euro | 10er Karte 179 Euro | Monatsabo 149 Euro | Ermäßigung für Studenten, Schüler, Arbeitslose, Personen mit Schwerbehinderung | Spezielles Angebot: 30 Tage für 30 Euro
  • Mehr Info

Titelbild: © Patrick Broome Yoga