11 gute Frühstückslokale in München, die nicht jeder kennt

Im Cotidiano muss man Wochenenden davor reservieren, das orientalische Frühstück im Maria hat sich mittlerweile rumgesprochen und dass das Glockenspiel eine super Frühstücksadresse ist, war noch nie ein Geheimnis. Daher haben wir einmal 11 Cafés und Restaurants herausgesucht, die (noch) nicht für ihr Frühstück stadtbekannt sind – obwohl sie es absolut verdient hätten. Für alle, die am Wochenende gerne einmal Plätze abseits des Brunch-Tourismus entdecken wollen.

1
Küche im Kraftwerk

© Anja Schauberger Kraftbrot mit Avocadocreme in der Küche im Kraftwerk

Möbelhaus-Restaurants genießen in der Regel keinen allzu guten Ruf – ganz anders dagegen die Küche im Kraftwerk in Obersendling. Das Restaurant im oberen Stockwerk des großen Kare-Shops bietet nicht nur einen tollen Blick über München, sondern auch frischgepressten Apfel-Karotte-Ingwer-Saft und Kraftbrot mit Avocadocreme, Hüttenkäse, Rührei mit wahlweise Rosmarinschinken oder Räucherlachs zum Frühstück. Dazu noch das große Kraftwerkmüsli mit Dinkelflocken, Joghurt, Obst und Fruchtpüree und ihr seid bis zum Abend pappsatt.

2
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© Restaurant Emiko Frühstücksbrunch mit Viktualienmarkt-Blick im Emiko

Eigentlich ein Hotelrestaurant und eigentlich ein Japaner, aber das Emiko hat unter der Woche und am Wochenende auch einen riesigen Frühstücksbrunch für Nicht-Gäste. Mit Blick auf den Viktualienmarkt genießt man hier vegane Köstlichkeiten, regionale Produkte wie den leckeren Käse vom Tölzer Kasladen und Bio-Rühreier, mit allem, was euer Herz begehrt. Der Preis ist nicht ganz günstig, aber dafür könnt ihr essen, so viel ihr wollt. Und bei der großen Auswahl an japanischen Tees weiß man dann plötzlich auch wieder, dass man eigentlich gerade beim Japaner frühstückt.

3
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© Café Emil Bunte Möbel und leckere Waffeln im Café Emil

Das Café Emil liegt noch in der Schellingsstraße, aber soweit oben, dass die Maxvorstädter selten bis nie hier vorbeikommen – zum Glück. Sollen sie mal in der Lax Eatery und im Waldmeister frühstücken gehen. Das bunte Emil hat nicht nur eine ausgezeichnete Frühstückskarte: Das große Frühstück auf der Etagere beinhaltet Brötchen, Käse, Wurst, Marmelade und ein Bio-Ei für nur 9,50 Euro. Sonntags gibt's außerdem immer bis 14 Uhr ein Frühstücksbuffet – hier könnt ihr euch ebenfalls für 9,50 Euro den Bauch vollschlagen. Ein Schnäppchen für die Maxvorstadt.

4

© Café Erika Ruhe finden im Café Erika in Sendling

Für alle Sendlinger und auch alle anderen: Setzt Euch in der kleinen Senserstraße in das wunderbare Café Erika und genießt Eure Arbeitszeit dort. Es ist gemütlich und vor allem verwöhnen Esther und Judith Euch mit wunderbaren Kuchen, Porridge und Waffeln, Couscous und Cupcakes, Chiemseer Säfte – oder wenn’s mal nicht so läuft am Rechner: Isar Bier und ungarischen Wein.

5
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© Anja Schauberger Pancakes frühstücken im Lohner & Grobitsch

Das Lohner & Grobitsch liegt direkt an der U-Bahn Schwanthalerhöhe und ist trotzdem ein bisschen versteckt. Auf dem großen Schwarzweiß-Foto an der Wand könnt ihr den Spirit des alten Eckladens, das heute ein süßes Café ist, noch erahnen. Die Decken sind hoch, die Wände weiß, die Fenster riesig. Zum Frühstück gibt es hier echte Klassiker – Rühreier mit Ziegenkäse, Spiegeleier mit Speckwürfel, Müsli mit Joghurt und leckere Pancakes. Und weil das Lohner & Grobitsch ein bisschen versteckt liegt, stehen die Chancen für einen Platz auch immer recht gut.

6
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© www.amazedmag.de Frühstück zum ankreuzen im Café Tagträumer

Das süße Café im Dreimühlenviertel kennt man eigentlich nur, wenn man hier wohnt oder Freunde hat, die hier wohnen. Total schade, denn Kuchen, Kaffee und auch das Frühstück, das hier sowohl unter der Woche als auch am Wochenende serviert wird, ist toll! Auf der Karte stehen: Brezen, Croissants, Pain au Chocolat, Joghurt mit frischen Früchten, gekochte Eier mit zwei Scheiben Brot und Butter, Käseteller, Schinkenteller oder mal ein italienischer Vorspeisenteller. Schönes Extra: Am Wochenende gibt's Frühstück zum Ankreuzen.

7
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© Caffè Da Me Hausgemachte italienische Spezialitäten im Caffè Da Me

Ein Stück Italien in München – das trifft im Caffè Da Me ausnahmsweise auch mal wirklich zu. Das süße Café unweit vom Isartor hat neben seinen leckeren Ciabatta und Holzbrettern mit italienischen Köstlichkeiten auch ein hervorragendes Frühstücksangebot. Hier warten Tomaten- und Mozzarellasalat mit Pesto, Toast mit Schinken aus den Sibillinischen Bergen, italienische Croissants und andere Frühstücksangebote direkt aus dem Süden auf euch. Hin da!

8
Feiertag

© Solino Café Lachsteller und Rühreier im Café Solino

Das Solino in der Au gehört auf jeden Fall zu den schönsten Neuentdeckungen im letzten Jahr. Dass es hier hervorragenden hausgemachten Kuchen gibt, weiß man mittlerweile, doch das kleine Café hat auch eine feine Frühstückskarte, auf der man alles findet, was es für einen guten Brunch braucht: Lachsteller mit Meerrettich und Frischkäse, Rühreier wahlweise mit Tomaten, Mozzarella, Feta oder Schinken, Müsli in verschiedenen Variationen und sehr guten Kaffee.

9
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© Anja Schauberger Avocadotoast frühstücken im La Sophia

Das La Sophia zwischen Kolumbusplatz und Isar kann vor allem Pizza – ob im Mittagsmenü oder abends bei einem Glas Wein (allerdings nur bis 22 Uhr). Was viele aber nicht wissen, das Restaurant hat auch eine kleine Frühstückskarte, die dafür allerdings einmalig ist. Nirgendwo sonst bekommt man den leckeren Avocadotoast mit Spiegeleiern, Rucola und Parmesan oder den Lachstoast mit Babyspinat und Meerrettich. Dazu ein frischgepresster Orangensaft und das Wochenende kann beginnen. Auch gut: Zum Frühstück hier muss man in der Regel nicht reservieren – das Sopherl ist groß und vormittags ist nie viel los.

10
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© Bavarese Sonntagsfrühstück im Bavarese

Bavarese? Ja, ihr habt richtig gelesen. Unser liebstes Lokal im Dreimühlenviertel bietet sonntags auch immer Frühstück an. Entweder entscheidet man sich hier für das reichhaltige Buffet, bei dem man sich für 16,50 Euro den Bauch vollschlagen kann – oder nimmt, wenn man nicht ganz so viel Hunger hat, was von der Karte. Hier wartet Müsli, Quark mit Honig, Räucherlachs, Ricotta mit Kräutern, frisch gepresster Orangensaft und vieles mehr auf euch. Mhhhh!

11
Frühstücken im Café Schneewittchen

© Anja Schauberger Apfel-Zimt-Porridge im Café Schneewittchen bestellen

Das Café Schneewittchen im Glockenbach ist einer dieser Läden, an denen man leicht einmal vorbeiläuft, wenn man es nicht kennt. Wer dann aber einmal drin war und wärmendes Apfel-Zimt-Porrdige, Rührei mit getrocknete Tomaten und Schafskäse oder die Pfannkuchen mit Nutella gegessen hat, der hat hier eine gute Frühstücksadresse für immer gefunden. Auch sehr zu empfehlen sind die leckeren Bagels – vor allem der mit Lachs und Frischkäse! Und das Beste: Frühstück gibt's den ganzen Tag!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!