11 gute Frühstückslokale in München, die nicht jeder kennt

Im Cotidiano muss man Monate davor reservieren, das orientalische Frühstück im Maria hat sich mittlerweile auch recht gut rumgesprochen und dass das Glockenspiel eine super Frühstücksadresse ist, war noch nie ein Geheimnis. Daher haben wir einmal elf Cafés und Restaurants herausgesucht, die (noch) nicht für ihr Frühstück stadtbekannt sind – obwohl sie es absolut verdient hätten. Für alle, die am Wochenende gerne einmal Plätze abseits des Brunch-Tourismus entdecken wollen.

1
Küche im Kraftwerk

© Anja Schauberger Kraftbrot mit Avocadocreme in der Küche im Kraftwerk

Möbelhaus-Restaurants genießen in der Regel keinen allzu guten Ruf – ganz anders dagegen die Küche im Kraftwerk in Obersendling. Das Restaurant im oberen Stockwerk des großen Kare-Shops bietet nicht nur einen tollen Blick über München, sondern auch frischgepressten Apfel-Karotte-Ingwer-Saft und Kraftbrot mit Avocadocreme, Hüttenkäse, Rührei mit wahlweise Rosmarinschinken oder Räucherlachs zum Frühstück. Dazu noch das große Kraftwerkmüsli mit Dinkelflocken, Joghurt, Obst und Fruchtpüree und ihr seid bis zum Abend pappsatt.

2
Emiko Restaurant Frühstück

© Emiko Restaurant Veganer Frühstücksbrunch mit Viktualienmarkt-Blick im Emiko Geschlossen

Eigentlich ein Hotelrestaurant und eigentlich ein Japaner, aber das Emiko hat unter der Woche und am Wochenende auch einen riesigen Frühstücksbrunch für Nicht-Gäste. Mit Blick auf den Viktualienmarkt genießt man hier vegane Köstlichkeiten, regionale Produkte wie den leckeren Käse vom Tölzer Kasladen und Bio-Rühreier, mit allem, was euer Herz begehrt. Der Preis ist nicht ganz günstig, aber dafür könnt ihr essen, so viel ihr wollt. Und bei der großen Auswahl an japanischen Tees weiß man dann plötzlich auch wieder, dass man eigentlich gerade beim Japaner frühstückt.

3
Augustenstraße Cafés

© Nina Vogl Veganes Bio-Frühstück im Café Josefina

Vintage-Stühle auf der Straße und ein Schriftzug im 50er Jahre-Stil über der Tür. Das Café Josefina unweit vom Josephsplatz schaut nicht nur hübsch aus, sondern bringt auch fast ausschließlich Bio-Qualität auf eure Teller und in die Tassen. Mittags gibt es wechselnde Gerichte, ansonsten verschiedenste Frühstücksteller, Sandwiches, Smoothies und leckere Kuchen. Optimal ist, dass hier sowohl Fleischesser, Vegetarier als auch Veganer fündig und vor allem glücklich werden! Beim Frühstück zum Beispiel mit veganem Omelette und veganen Frühstücksbowls.

4
Café Erika

© Lesembicoffee Kaffee, Kuchen und Frühstück im süßen Café Erika

Wir sind große Fans vom bezaubernden Café Erika in Sendling, das erst 2017 aufgemacht hat. Ein bisschen versteckt in der Senserstraße warten drinnen nicht nur bunte Lampen und Regale, sowie hausgemachte Kuchen und leckeres Frühstück auf euch, sondern auch der süßeste Innenhof weit und breit. Nur vier Tische stehen hier, die vor allem an heißen Sommertagen ein schattig-kühles Plätzchen bieten – also schnell sein! Die Besitzerinnen Esther und Judith bewirten euch hier mit viel Liebe. Die Zutaten für all ihre Gerichte und Kuchen versuchen sie so regional wie möglich zu beziehen.

5
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© Anja Schauberger Pancakes frühstücken im Lohner & Grobitsch

Das Lohner & Grobitsch liegt direkt an der U-Bahn Schwanthalerhöhe und ist trotzdem ein bisschen versteckt. Auf dem großen Schwarzweiß-Foto an der Wand könnt ihr den Spirit des alten Eckladens, das heute ein süßes Café ist, noch erahnen. Die Decken sind hoch, die Wände weiß, die Fenster riesig. Zum Frühstück gibt es hier echte Klassiker – Rühreier mit Ziegenkäse, Spiegeleier mit Speckwürfel, Müsli mit Joghurt und leckere Pancakes. Und weil das Lohner & Grobitsch ein bisschen versteckt liegt, stehen die Chancen für einen Platz auch immer recht gut.

6
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© www.amazedmag.de Frühstücken mit Ankreuzen im Café Tagträumer

Das süße Café im Dreimühlenviertel kennt man eigentlich nur, wenn man hier wohnt oder Freunde hat, die hier wohnen. Total schade, denn Kuchen, Kaffee und auch das Frühstück, das hier sowohl unter der Woche als auch am Wochenende serviert wird, ist toll! Auf der Karte stehen: Brezen, Croissants, Pain au Chocolat, Joghurt mit frischen Früchten, gekochte Eier mit zwei Scheiben Brot und Butter, Käseteller, Schinkenteller oder mal ein italienischer Vorspeisenteller. Schönes Extra: Am Wochenende gibt's Frühstück zum Ankreuzen.

7
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© Caffè Da Me Italienischen Schinken und Cornetto im Caffè Da Me schlemmen

Ein Stück Italien in München – das trifft im Caffè Da Me ausnahmsweise auch mal wirklich zu. Das süße Café unweit vom Isartor hat neben seinen leckeren Ciabatta und Holzbrettern mit italienischen Köstlichkeiten auch ein hervorragendes Frühstücksangebot. Hier warten Tomaten- und Mozzarella-Salat mit Pesto, Toast mit Schinken aus den sibillinischen Bergen, italienische Croissants (Cornetto)  und andere Köstlichkeiten direkt aus dem Süden auf euch. Hin da!

8
Feiertag

© Solino Café Lachsteller und Rühreier im Café Solino

Das Solino in der Au gehört auf jeden Fall zu den schönsten Neuentdeckungen im letzten Jahr. Dass es hier hervorragenden hausgemachten Kuchen gibt, weiß man mittlerweile, doch das kleine Café hat auch eine feine Frühstückskarte, auf der man alles findet, was es für einen guten Brunch braucht: Lachsteller mit Meerrettich und Frischkäse, Rühreier wahlweise mit Tomaten, Mozzarella, Feta oder Schinken, Müsli in verschiedenen Variationen und sehr guten Kaffee.

9
Henry hat Hunger

© Sissi Pärsch Klein aber fein frühstücken im Henry hat Hunger

Der wohl kleinste und süßeste Laden Münchens! Gerade einmal 15 Quadratmeter misst das Henry hat Hunger in der Zeppelinstraße in der Au. In dem urgemütlichen Mini-Laden mit nur vier Tischen serviert Besitzerin Sandra ausgezeichneten Fausto Caffé, kocht Mittagessen und backt Kuchen. Was viele nicht wissen: Hier kann man auch wunderbar frühstücken! Es gibt keine riesige Karte, aber eine feine Auswahl aus Croissants, Joghurt mit frischen Früchten und Frühstücksbrettl mit Käse, Wurst und Marmelade. Und Kuchen zum Frühstück geht ja sowieso immer.

10
Holzkranich Frühstück

© Nina Vogl Mit Vergnügen frühstücken im Holzkranich

Der Holzkranich ist so ein Ort, der – wenn er mitten im Glockenbach liegen würde – immer, immer überfüllt wäre. Daher muss man sich fast schon ein bisschen freuen, dass die Location zwar zentral am Josephsplatz liegt, aber irgendwie doch in einem ruhigeren Eck der Georgenstraße. Eigentlich ist der Holzkranich mehr eine Bar mit einer kleinen Speisekarte, saugemütlicher Einrichtung und freundlichstem Service. Aber da der Laden Samstag und Sonntag Vormittag immer zu war, dachten sich die Betreiber: Frühstück! Gesagt, getan und mit ein bisschen vergnügter Unterstützung ist der Start geglückt. Auf der Karte geht's klassisch zu und wir empfehlen das sehr leckere Avocadobrot, die Waffeln und natürlich das "Mit Vergnügen Frühstück" für Zwei, das alle Frühstücksklassiker auf einer schicken Holzplatte vereint.

11
Frühstücken im Café Schneewittchen

© Anja Schauberger Apfel-Zimt-Porridge im Café Schneewittchen bestellen

Das Café Schneewittchen im Glockenbach ist einer dieser Läden, an denen man leicht einmal vorbeiläuft, wenn man es nicht kennt. Wer dann aber einmal drin war und wärmendes Apfel-Zimt-Porrdige, Rührei mit getrocknete Tomaten und Schafskäse oder die Pfannkuchen mit Nutella gegessen hat, der hat hier eine gute Frühstücksadresse für immer gefunden. Auch sehr zu empfehlen sind die leckeren Bagels – vor allem der mit Lachs und Frischkäse! Und das Beste: Frühstück gibt's den ganzen Tag!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!