ARTVERGNÜGEN #11 – Unsere 11 Kunsttipps für den Dezember

Natürlich könnte man auch behaupten, dass die wahre Kunst im Dezember darin besteht, möglichst viele Weihnachtsmärkte ohne Rausch zu besuchen. Oder möglichst viele Lebkuchen zu essen, ohne dabei zuzunehmen. Oder noch abgefahrener: alle Geschenke vor dem 24. zusammen zu haben. Beim letzten Punkt steigen wir ein: Auf dem MATES Design Markt, beim Advinz! Advinz! Shoppen und der GRAFIK TO GO gibt es schöne, kunstvolle Präsente. Diejenigen, die die Vorweihnachtszeit eher still genießen und der Kunst aufgeschlossen sind, dürfen sich über tolle Ausstellungen, die wahrscheinlich weniger bevölkert sind als die Weihnachtsmärkte, freuen. Dabei bringt uns der Dezember tolle Themen: Die Zukunft, zeitgenössische Fotografie, das Ende der Komfortzone, ein Kino-Festival, irritative Kunst und: GELD!

1
the future is not unwritten

© Moby Digg GmbH THE FUTURE IS NOT UNWRITTEN – Susanne Steinmassl

Von wegen, die Zukunft ist ungewiss. Susanne Steinmassl hat, unterstützt von zahlreichen Talenten und Partnern, einen weiblichen Avatar zum Leben erweckt, der das Publikum direkt mit Fragen über die Zukunft der Menschheit und der menschlichen Existenz konfrontiert. Der 3D Smart Film mit offenem Ende erzählt von künstlicher Intelligenz und Transhumanismus, also von der Erweiterung menschlicher Grenzen durch den Einsatz technologischer Verfahren. Die Videoinstallation basiert auf einem Code für Maschinelles Lernen. Klingt irgendwie alles schwer verständlich? Macht euch selbst ein Bild davon, nicht umsonst ist das Projekt im Rahmen des Medienkunst Stipendiums der Hochschule für Fernsehen und Film München gefördert worden.

2
MUCA - Jimmy Nelson

© MUCA PR Jimmy Nelson – MUCA

Für das MUCA ist es eine Premiere, für den britischen Fotografen und Fotojournalisten Jimmy Nelson ist diese große Fotoausstellung kein Neuland. Dennoch etwas Besonderes, denn der Weltreisende hat die Bilder eigens für das MUCA ausgewählt und zusammengestellt und dabei auch ein paar bisher unveröffentlichte Werke integriert. Nelson ist vor allem dafür bekannt, Stämme und indigene Völker auf der ganzen Welt zu portraitieren. Die Ausstellung umfasst Werke kürzlich stattgefundener Reisen.

  • Museum of Urban and Contemporary Art
  • Hotterstraße 12, 80331 München
  • bis 04. März 2018 | täglich 10.00–20.00 Uhr (außer Dienstag und 23.-26. Dezember und 31. Dezember bis 02. Januar)
  • Eintritt: 7,50 Euro | Ermäßigt: 5 Euro
  • Mehr Info
3
Kunstsalon Bernhard Springer

© Bernhard Springer GRAFIK TO GO – Kunstsalon

Uns ist vor allem der Coffee To Go ein Begriff. Aber Grafik To Go? Kann man eigentlich wörtlich nehmen, denn die Sonderaktion ermöglicht Besuchern des Kunstsalons zu besonders günstigen Künstlerkonditionen grafische Blätter der Aussteller zu kaufen und direkt mitzunehmen. Zusätzlich zu den Werken der Salon-Künstler wird hier zum ersten Mal Arsène de Souza präsentiert – seine großformatigen Rollbilder, die Motive aus der Geisterwelt der westafrikanischen Voodoo-Religion darstellen, sind zu einem günstigen Preis erwerblich. Die GRAFIK TO GO – Arbeiten findet ihr in der Ausstellung direkt neben der Information in Grafikständern.

4
Amerikahaus Unitedstates pt.2

© Mark Steinmetz Werkschau: unitedstates pt.2 | Mark Steinmetz – Amerikahaus

Wo ein Teil zwei, da auch ein Teil eins. Solltet ihr die erste Ausstellung des amerikanischen Fotografen Mark Steinmetz in der Lothringer13 Halle verpasst haben, dann versucht unbedingt, bis zum 7. Januar 2018 im Amerikahaus vorbeizugucken. Mit Feingefühl und der beneidenswerten Gabe, mit einem scheinbar alltäglichen Bild eine berührende Geschichte zu erzählen, sichert sich Mark Steinmetz den Ruf als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Fotografen. Zu sehen gibt es Fotos aus über drei Jahrzehnten und allen bisher veröffentlichten 12 Fotobuch-Monografien.

  • Amerikahaus
  • Barer Straße 19a, 80333 München
  • bis 7. Januar 2018 (24. Dezember bis 1. Januar 2018 geschlossen) | Montag bis Freitag: 10.00-17.00 Uhr, Mittwoch: 10.00-20.00 Uhr, Sonntag: 10.00-16.00 Uhr
  • Eintritt: frei
  • Mehr Info
5
Mates

© Mates MATES Design Market

Stimmt, MATES ist ein Coworking-Space und Netzwerk. Aber auch „Sammelplatz, Spielwiese und Denkzelle für Kreative“. Kein Wunder, dass hier das Thema Weihnachtsgeschenke bunt angegangen wird. In den Räumlichkeiten in der Georgenstraße findet ein Design-Weihnachtsmarkt statt, auf dem Arbeiten lokaler Designer und Künstler erworben werden können. Egal, ob auf Papier oder als cooles Fashion-Statement-Teil. Weihnachtliche Köstlichkeiten sorgen außerdem für Shopping-Energie.

6
Galerie Bender The Phenomen of Perception

© Carlos Cruz-Diez / Adagp, Paris 1998 The Phenomenon of Perception – Galerie Bender

Zwei Männer, zwei Blickwinkel. Die Idee, die Werke des franko-venezolanischen Künstlers Carlos Cruz-Diez mit den Arbeiten von Ludwig Wilding, deutscher Maler und Objektkünstler, parallel zu zeigen, ist nicht neu. 1965 fand die Gegenüberstellung erstmals im New Yorker MoMA als Teil der „The Responsive Eye“ – Ausstellung statt. Untersuchungen zur Farbtheorie bei Cruz-Diez und „Irritative Kunst“ bei Wilding definieren die visuelle Wahrnehmung, die der Betrachter außerdem durch seine Betrachtungsposition beeinflusst und zu einem individuellen dreidimensionalen Seherlebnis macht.

7
Kino Asyl 2017

© Max Kratzer Kino Asyl

Seit Mai 2017 laufen die Vorbereitungen zum Festival KINO ASYL, das ein echtes Gemeinschafts- und Herzensprojekt ist. Sechs Tage lang erzählen in München lebende junge Menschen, die aus ihrem Herkunftsland flüchten mussten, ihre bewegenden Geschichten. Sie beginnen unter anderem in Afghanistan, im Iran, in Sierra Leone und treffen in München mit der gemeinsamen Hoffnung auf Asyl und in Deutschland eine neue Heimat zu finden, zusammen. Die Eindrücke sind vielfältig und sehr persönlich und vor allem echt, denn die Betroffenen sind die Kuratoren und, unterstützt von Fachleuten, diejenigen, die das Festival zum Leben erwecken.

8
Artvergnügen Dezember

© AdbK GELD – Akademie der bildenden Künste

Unter dem Titel GELD wird die gemeinsame Ausstellungsreihe der Klassen von Prof. Olaf Metzel (München) und Prof. Daniel Richter (Wien) nach der Eröffnung in Wien in München fortgesetzt. Gezeigt werden aktuelle Positionen aus der Malerei und Bildhauerei sowie deren Grenzbereiche.

9
Artvergnügen Dezember

© Christiane Dittrich | Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 Abschlussausstellung: RE-A-LI-TÄ-TEN – Seidl Villa

Jeder Mensch hat eine ganz eigene Realitätswahrnehmung. Die acht Absolventen und Absolventinnen des diesjährigen Kunst-Lehramt-Jahrgangs haben ihren Mitmenschen gegenüber allerdings einen großen Vorteil: Sie können diese durch verschiedene künstlerische Herangehensweisen ausdrücken. Die acht Perspektiven werden durch Malerei, Fotografie, Installation, Holz-, Buch-, Glas- und Textil-Objekte dargestellt und finden ihren Rahmen in der Welt der Mode, Familie, Köperkategorien, sozialen Medien und des Alltagskonsums.

10
Vinzenzviertel

© Mario Klingemann Advinz! Advinz! – Vinzenzviertel

Rund um die Nymphenburger-, Blutenburg-, Elvira- und Klarastraße sowie die angrenzenden Straßen des Vinzenzviertels öffnen Kreative die Türen zu insgesamt 20 Läden, Cafés, Werkstätten und Ateliers und geben Besuchern einen Einblick hinter die Kulissen ihrer „Herzstücke“. Bereits zum dritten Mal wird der Weihnachtseinkauf abseits vom Stadtzentrum hier zu einem gemütlichen Adventsbummel und Austausch mit der Nachbarschaft.

11
størpunkt Gallery for contemporary art - COMFORT ZONE

© Galerie størpunkt | Komfortzone - Frenzy Höhne COMFORT ZONE – størpunkt Gallery for Contemporary Art

Raus aus der Komfortzone – das kommt fast einer Drohung gleich. Wir haben unser persönliches Lala-Land doch so liebgewonnen und es uns hier richtig hygge gemacht. So lange sich Erfahrenes und Erwartungen decken, ist alles gut. Doch sobald eine Situation als anders, störend und unbehaglich wahrgenommen wird, ist die Komfortzone durchbrochen. Die Künstlerinnen Carolin Weinert und Frenzy Höhne nehmen minimale Veränderungen vor und erzeugen damit Irritationen und Abweichungen von den Mustern und Werten unserer Gesellschaft.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!