Vietnamesische Banh Mi-Sandwiches essen im Ja Mai

München ist nicht die schnellste Stadt, wenn es um Food-Trends geht. Während die Berliner Banh Mi wahrscheinlich schon gar nicht mehr hören können, gibt es bei uns mittlerweile ein immer größeres Angebot an den vietnamesischen Sandwiches. Wirklich gut macht es Luu in ihrem kleinen Ja Mai im Glockenbach. Den Laden hat sie schon vor zwei Jahren von ihrer Mama übernommen, davor betrieb sie mit Niko Zeilinger das Fei Scho, in dem es ja genauso bayrisch-vietnamesisch zugeht.

Neben Pho, Reisnudelsalat und karamellisiertem Schweinebauch warten nun erst seit ein paar Wochen auch Banh Mi auf der Karte. Das Fleisch dafür bezieht Luu vom Metzger Magnus Bauch, das Brot von einem türkischen Bäcker. Lange hat sie herum probiert, welches Brot innen fluffig und außen kross genug ist. Alle anderen Zutaten kommen – soweit möglich – aus der Region, von einem Obst- und Gemüsehändler ums Eck. Bei Zitronengras und Thai-Basilikum natürlich schwieriger, weil: Gibt's schon regional, aber schmeckt halt anders.

Vietnamesische Banh Mi-Sandwiches essen im Ja Mai
© Anja Schauberger
Vietnamesische Banh Mi-Sandwiches essen im Ja Mai
© Anja Schauberger

Die Mühe und die Qualität schmeckt man bei Luu. Wir probieren das Banh Mi mit Schweinebraten und das mit Tofu – der wird im Tomatensud mit Kimchi geschmorrt, ist gut gewürzt und beweist mal wieder: Tofu kann so lecker schmecken, wenn man was draus macht. Ansonsten finden sich auf den Sandwiches immer eingelegte Karotten, Rettich, Gurken, Bio-Mayonnaise und Koriander. Und ein bisschen scharf sind sie, aber so, dass es auch wirklich der letzte Nicht-scharf-Esser aushalten kann.

Dazu serviert uns Luu einen leckeren Tee, der vor allem jetzt im Winter das Essen gut ergänzt und zusammen mit dem Banh Mi ein super Menü ergibt. Das Ja Mai ist aber nicht nur ein super Mittagsspot für alle, die im Viertel arbeiten, man kann hier auch abends vorbeischauen und sich zu Sandwich, Reisnudeln & Co. einen der bayerischen Weine gönnen. Oder noch besser: Ihr bestellt euch die vietnamesischen Sandwiches einfach gleich heim – Foodora liefert nämlich auch!

Vietnamesische Banh Mi-Sandwiches essen im Ja Mai
© Anja Schauberger
Vietnamesische Banh Mi-Sandwiches essen im Ja Mai
© Anja Schauberger

Unbedingt probieren // Banh Mi mit Schweinebraten, aber auch die Tofu-Variante ist super!

Vegetarisch // Alle Gerichte – vom Banh Mi, über Pho bis zu den Reisnudeln – gibt's auch in der veganen Variante.

Mit wem gehst du hin // Mit deiner Kollegin, deiner Freundin, deiner Mama.

Lärmfaktor // Zur Mittagszeit kann es schon mal voller und dementsprechend auch lauter werden. Wer es ruhig mag, kommt ab halb zwei!

Preise // Banh Mi mit Schweinebraten oder Tofu 6,50 Euro, mit Rind 7,50 Euro. Pho zwischen 7,50 und 10,90 Euro, Reisnudelsalat für 12,90 Euro.

Besonderheit des Ladens // Besitzerin Luu führt ihren Laden mit viel Liebe, hier stimmt einfach alles – Qualität, Service und Interieur!

Vietnamesische Banh Mi-Sandwiches essen im Ja Mai
© Anja Schauberger
© Anja Schauberger

Ja Mai | Pestalozzistraße 9, 80469 München | Montag – Freitag: 11.30–15.00 Uhr, 17.30–22.00 Uhr, Samstag: 13.00–22.00 Uhr | Mehr Infos

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!