Kaffee, Kuchen und Frühstück in Sendling: Das neue Café Erika

Sendling. Was verbindet man mit diesem südlich gelegenen Teil Münchens? Genau – Flaucher und Großmarkthalle. Aber Sendling bietet noch viel mehr! Hier verstecken sich auch kleine, feine Cafés. Zwar ist die Auswahl da nicht so groß wie in anderen Teilen der Stadt, aber wenn sich mal was tut, freuen wir uns umso mehr. Neu in der Runde: das Café Erika in der Senserstraße. Aber wer ist eigentlich diese Erika?

Die Erika ist gemütlich, hell und mit viel Liebe eingerichtet. Das merkt man schon beim Betreten des Cafés. Zwei strahlende Gesichter hinterm Tresen – Esther und Judith – bewirten hier mit viel Liebe ihre Gäste und verwöhnen sie mit lokalen Produkten und vielen selbstgebackenen Kuchen. Mit ihrem eigenen Café haben sie sich einen Traum erfüllt. Dass sie sich vor der Eröffnung viele Gedanken gemacht haben und wert auf Details legen, merkt man sofort.

Café Erika
© Lesembicoffee
Café Erika
© Lesembicoffee

Allein die Kuchenauswahl ist ein Traum. Teilweise eigene Kreationen aber auch Kuchen, Torten und Cookies von wunderbaren Rezepten der Großtante: Tante Erika. Tageskuchen heute: Erikas Quark-Grieß-Kuchen mit Beeren und Kirschen. Zum Reinlegen! Neben allerlei Kuchenleckereien gibt’s im Erika natürlich auch die wichtigste Mahlzeit des Tages – Frühstück! Die Auswahl lässt keine Wünsche offen. Von Porridge und fluffigen Waffeln bis zur klassischen Breze. Für alle, die gerne Kreuzchen machen: „Pimped“ euer Frühstück ganz einfach mit verschiedenen Leckereien!

Dazu gibt es natürlich auch feinsten Kaffee, natürlich auch dieser lokal - vom Kaffeeröster Freund Uli! Das ist Esther und Judith sowieso besonders wichtig. Die Zutaten für all ihre Gerichte und Kuchen versuchen sie so regional wie möglich zu beziehen. Da setzt man sich bei Sonnenschein doch gleich noch viel lieber mit seinem Kaffee in den Innenhof des Cafés. Luxus pur.

Café Erika
© Lesembicoffee
Café Erika
© Lesembicoffee

Falls ihr nur auf einen Sprung vorbeikommt und euren Kaffee mitnehmen wollt, dann ist dieser nicht nur regional, sondern auch ein bisschen umweltfreundlicher als sonst. Denn hier bekommt ihr keinen Standard-Einwegbecher, sondern den brandneuen Recup, für den ihr einen Euro Pfand zahlt, der aber bis zu 500 Mal wiederverwendet werden kann.

Und weil es mit der Nachhaltigkeit noch ein bisschen weiter geht, solltet ihr immer mal wieder einen Blick auf die Facebook-Seite des Café Erika werfen, denn hier erfahrt ihr kurz vor Ladenschluss, was die Damen noch so übrig haben und daher für den halben Preis verkaufen.

Café Erika
© Lesembicoffee
© Café Erika

Unbedingt probieren // Die Kuchen natürlich, denn dafür wird das Erika ganz groß rauskommen – am besten die von Tante Erika

Vegetarisch // Neben vielen vegetarischen Gerichten wie z.B.  Couscous Salaten, gibt’s auch einiges für Veganer – sogar in der Kuchentheke!

Preise // Kuchen 3,20 Euro , Smoothies ab 4,50 Euro. Beim Frühstück kommt's drauf an, wie sehr ihr es "pimped". Da kann es dann auch teurer werden.

Beste Zeit // Da das Café erst eröffnet hat, ist jetzt die beste Zeit, um es auszuprobieren! Bei gutem Wetter bietet der Innenhof sogar Platz im Freien.

Café Erika | Senserstraße 7, 81371 München | Dienstag – Freitag: 09.30–18.30 Uhr, Samstag und Sonntag: 10.00–18.00 Uhr | Mehr Info

 

Auf ihrem Blog Lesembicoffee widmen sich Lena und Jan-Philipp ganz ihrer Liebe zu gutem Kaffee und Fotografie. Regelmäßig entdecken sie neue Orte in München, – oder auch mal Amsterdam oder Lissabon – an denen sie genau dieser Liebe nachgehen können. Wir trinken ab jetzt regelmäßig zusammen Kaffee!

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!