Toller Kuchen und klasse Terrasse: Die Kaffeeküche in Haidhausen

Es ist doch immer schön, wenn zwei sich finden. Besonders schön ist es, wenn man selbst auch was davon hat, wenn zwei sich finden. Und das haben wir im Falle von Natalie und Krissi: die KaffeeKüche. Und das ist einiges. Die zwei haben nämlich die Tendenz, selbst zu machen, hoch zu stapeln, dick aufzutragen – und dazu wunderbaren emilo-Kaffee zu servieren.

München ist nicht gerade reich an Fußgängerzonen. Umso schöner ist es, einen Platz zu finden, an dem man mittendrin draußen sitzen kann – so wie am (einzig) schönen Eck des Rosenheimer Platzes. Wer sich mit Piazza-Belebung auskennt, sind natürlich die Italiener und entsprechend dicht ist das Italo-Netz hier. Das ist schön. Und sehr schön ist auch, wie sich die KaffeeKüche dazu gesellt.

KaffeeKüche
© Sissi Pärsch
KaffeeKüche
© Sissi Pärsch

Natalie und Krissi haben den Laden vor gut drei Jahren eröffnet. Kennengelernt haben sie sich in der Kletterhalle in Thalkirchen, wo sie zusammen arbeiteten. Die eine (Natalie) ist gelernte Hauswirtschaftlerin und aus dem hohen Norden der Republik. Die andere stammt aus einer Gastro-geprägten Familie und aus dem tiefen Süden. Beide waren/sind jung, beide hatten den gleichen Traum und beide sind realistische Macherinnen – da haben sich also zwei gefunden.

Das Ergebnis ist die KaffeeKüche: Ein angenehm unaufgesetztes Café mit entspanntem Flair und wirklich hervorragendem Speis und Trank. Bis auf Brezn, Brot und Croissants macht die KaffeeKüche alles selbst – und das offensichtlich mit viel Herz und viel Talent. Da wären der saftige Zitrone-Polenta-Kuchen oder die legendäre Schoko-Käse-Variante genauso wie die wechselnde Tagessuppe oder der bunte, bestens gewürzte Perlgraupensalat. In einem 0,5 l (!!!) Einweckglas findet sich auf den Chia-Samen eine Schicht selbst gemachter Soya-Pudding und eine Schicht selbst gemachter Fruchtbrei, großzügig getoppt mit Banane und Körnern – schon sehr geil.

KaffeeKüche
© Sissi Pärsch
KaffeeKüche
© Sissi Pärsch

In der KaffeeKüche wird generell hoch gestapelt und dick aufgetragen: Siehe den Bagel-Turm mit Frischkäse, Lachs und Avocado, das Panini mit einem Laib an Ziegenkäse oder die reichhaltige Quiche. Was noch? Der Kaffee stammt von emilo, der Tee ist Bio genauso wie die Milch und der Wein, der vom VollCorner gegenüber stammt.

Zum Aussehen: Es muss kein Shabby Charme künstlich kreiert werden, wenn man kreativ ist, zwei rechte Hände und tolle Familie und Freunde hat. Krissi und Natalie haben den Laden selbst renoviert und gestaltet. Auffällig sind die Kaffeemühlen, die sich in unterschiedlichster Zweckentfremdung wiederfinden. Oder die alten Kaffeekannen, die ohne Böden zu Lampenschirmen umfunktioniert wurden („Eine Heidenarbeit.“).

Im vorderen Bereich kann man tief auf gemütlichen Weinkisten chillen. Im hinteren Bereich gibt es normale Holztische. Großzügig ist auch der Außenbereich auf der Rosenheimer Piazza. Ach ja, und noch eines in Sachen kreativer Detailarbeit: Auf dem Damenklo gibt es ein Abort-Buch, in das man Klogedanken schreiben kann.

KaffeeKüche
© Sissi Pärsch
KaffeeKüche
© Sissi Pärsch

Unbedingt probieren // Chia-Pudding-Fruchtbrei-Glas, Lachs-Avocado-Bagel

Vegetarisch // sehr, sehr viel – und dazu eine Auswahl an veganen Speisen.

Preise // Tagessuppe groß 7,50 / klein 4,50  Euro, Quiche 3,80 Euro, Panini mit Ziegenkäse + Feigensenf 5 Euro, Kuchen 3,30 Euro, Bagels 4,50 Euro, Cappuccino 2,90 Euro

Beste Zeit // frühs bis spät

Kleines Extra // Gratis WLAN

KaffeeKüche | Weißenburger Straße 6, 81667 München | Dienstag – Freitag: 7.00–20.00 Uhr, Samstag, Sonn- & Feiertage: 9.00–20.00 Uhr, Montag Ruhetag | Mehr Info

KaffeeKüche
© Sissi Pärsch

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!