Eine Bereicherung für Haidhausen: Die Kaffeerösterei VogelMaier

Die Münchner Ost-Erweiterung ist im vollen Gange – und das ist gut so. Gebaut wird im Werksviertel und am Bogenhausener Tor, aber auch in Haidhausen tut sich einiges. Wer denkt, dass hinter Preysing- und Breisacherstraße Brachland liegt, der sei langsam aber sicher eines Besseren belehrt. Das gibt es zum Beispiel die neue, sehr empfehlenswerte Kaffeerösterei VogelMaier in der Einsteinstraße 125. Wir waren da und haben uns prompt verliebt.

Christiane Maier und Stefan Vogelgesang sind Aussteiger. Sie sind zwar kein Hippie-Paar, aber die beiden haben ihr altes Leben mitsamt erfolgreichen Karrieren hinter sich gelassen, um sich mit 50 Jahren komplett ihrer wahren Berufung zu widmen: Spezialitätenkaffee von kleinen Farmen und Kooperativen zu rösten und uns zu servieren.

Kafferösterei Vogelmaier
© Sissi Pärsch
Kafferösterei Vogelmaier
© Sissi Pärsch

Die Idee hatten sie schon seit Jahren im Kopf, aber erst im Herbst 2016 eröffneten sie ihr Café in der Einsteinstraße. Die Zeit haben sie genutzt, um sich in Berlin und Ecuador ausbilden zu lassen, in Garmisch bei der legendären Rösterei Wild und hier in München beim nicht minder berühmten Fausto zu arbeiten und in die Ursprungsländer (Ruanda, Äthiopien, Brasilien, El Salvador) zu reisen, um spezielle Bohnen bei nachhaltig arbeitenden, kleinen Produzenten zu finden.

Ihren Schritt raus ins Rösterleben haben sie keine Sekunde bereut. Das brauchen die beiden gar nicht zu betonen, das spürt man, wenn man in das kleine Café kommt. Stefan röstet im hinteren Bereich und fachsimpelt mit einem Gast. Christiane strahlt hinter der Theke und erklärt uns voller Leidenschaft wie man „den Aromatresor knackt“.

Kafferösterei Vogelmaier
© Sissi Pärsch
Kafferösterei Vogelmaier
© Sissi Pärsch

Zur Auswahl stehen vier Filterkaffees (allesamt fruchtig-beerig, „damit man sie auch pur wunderbar trinken kann“) sowie drei reinsortige Espressi. Wir fangen mit der brasilianischen Bohne an. Sie ist in der Kirsche getrocknet und hat dadurch ein sehr fruchtiges Aroma. Die El Salvador-Variante schmeckt etwas samtiger und – so erklärt Christiane – passt mit ihrer feinen Säure perfekt zur Milch.

Apropos Milch: die geschäumte Milch kommt bei den VogelMaiers aus dem Zapfhahn! Sie wird direkt vom Bauern geliefert, in einen Tank unter dem Tresen umgefüllt und dann „abgezapft“ – ganz ohne TetraPak-Müll!

Einmal davon abgesehen, dass der Kaffee in den unterschiedlichsten Varianten kommt (vom Filter bis zur Aeropress, Cappuccino bis Flat White) gibt es noch Bio-Tee und Bio-Chai sowie unterschiedliche Säfte und Limos, allesamt von regionalen Anbietern. Eine eigene Küche hat die Kaffeerösterei nicht, aber es gibt Kuchen und Zimtschnecken von der Zimtschneckenfabrik und mittags immer Suppe oder Eintopf.

Kafferösterei Vogelmaier
© Sissi Pärsch

Was das Interieur betrifft: Die Front ist komplett verglast und der große Raum somit schön hell. Eingerichtet ist das Café modern-rustikal: Holztheke, Holzboden, Holzstapel – Gott sei Dank aber ohne ins alpenländisch-kitschige zu kippen. So mischt sich cleanes Design mit der hundertjährigen Werkbank, die zum Tisch umfunktioniert wurde.

Das Publikum ist sehr gemischt. Ein wenig Business-Talk an dem einen Tisch, ein einsamer Handwerker am nächsten und Mütter am übernächsten. Die einen, sagt Christiane, bestellen ganz traditionell, die anderen werden neugierig und wollen unterschiedliche Zubereitungsmethoden ausprobieren. Wir erleben auch einige Feinschmecker, die offensichtlich gezielt zur Rösterei gepilgert sind. Es ist auf jeden Fall eine sehr herzliche Atmosphäre – und dank der nicht-so-zentralen Lage auch absolut entspannt.

Kafferösterei Vogelmaier
© Sissi Pärsch
Kafferösterei Vogelmaier
© Sissi Pärsch

Unbedingt probieren // Den Kaffee in allen Sorten und allen Zubereitungsvarianten.

Verkauf // Die VogelMaier Kaffeesorten gibt es zu kaufen – genauso wie diverses Kaffeezubehör.

Money // Espresso 2 Euro, Cappuccino 3 Euro (groß: 4 Euro), Flat White 3,50 Euro, 300 ml Filter 4 Euro und Aeropress 3,50 Euro.

Geile Zeit // Die Kaffeerösterei bietet sich auch perfekt zum arbeiten an. Es ist ruhig und es gibt WLAN!

Kaffeerösterei VogelMaier | Einsteinstraße 125, 81675 München | Dienstag – Freitag: 08.00–18.00 Uhr, Samstag: 09.00–14.00 Uhr | Mehr Infos

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!