11 Orte in München, an denen ihr super Schlitten fahren könnt

Es ist jedes Jahr dasselbe. Sobald der erste Schnee in Aussicht ist, spaltet sich München in verschiedene Fraktionen. Romantiker träumen von heißem Glühwein im flockigen Schneegestöber, Skifahrer von weißen Pisten und Jagertee. Die Realisten sehen sich mit frierenden Zehen und roter Nase wegen dem taudenundersten Zugausfall am Bahnhof stehen. Aber egal, ob ihr zu den Winter-Grantlern oder zur Schneeliebhaber-Fraktion gehört, denkt dran, Schnee gibt’s nicht immer, nicht überall und wer weiß, wie lang noch – siehe Klimaprognosen! Darum plädieren wir: Nutzt den Winter aus! Holt den Schlitten aus dem Keller, von Mamas Dachboden oder aus dem nächsten Sportgeschäft, packt eure Freunde ein und steigt auf den Schlittenberg in eurer Nähe. Davon gibt’s in München nämlich einige.

1
Olympiaberg

© digital cat | Flickr CC BY-SA 2.0 Große Rodelauswahl am Olympiaberg

Münchens höchster Berg besticht nicht nur durch die tolle Aussicht, sondern bei Schnee vor allem durch die zahlreichen und abwechslungsreichen Schlittenabfahrten. Logisch, höchster Berg bedeutet natürlich auch längste Abfahrt und damit besonders viel Rodelspaß. Für Unerschrockene hält der Oly-Berg einige steile Hänge bereit. Weiter unten gibt es flache Stellen für die Kleinen. Wer Lust hat kann auch noch eine Runde Schlittschuhfahren im Eisstadion oder am Wochenende eine Eishockey-Partie des EHC München gucken. Wintersportfans, hier lang!

2
Schlitten fahren Rodeln

© Pixabay Gediegen rodeln am Monopteros

Euren Rennschlitten könnt ihr hier zuhause lassen. Die Piste am Monopteros eignet sich eher für Poporutscher. Besonders lang ist die Abfahrt nämlich nicht. Dafür ist der Monopteros-Hügel super zentral gelegen, mitten im Englischen Garten. Somit also perfekt für ein spontanes Rodelvergnügen. Noch ein Vorteil: Für den Glühwein oder die heiße Schoki danach müsst ihr nicht mehr weit laufen. Spannende Bio-Punsch- und Glühweinvariationen zum Aufwärmen gibt’s schon ein paar Meter weiter im Milchhäusl. Hier könnt ihr euer Heißgetränk stilvoll und zum Winter passend in einer zum Tisch umfunktionierten Gondel genießen.

3
Schlitten Rodeln Winter

© JaSchau | Flickr CC BY 2.0 Zu Füßen der Bavaria rutschen

Der Berg, der im Herbst den unschmeichelhaften Namen „Kotzhügel“ trägt, ist im Winter ein beliebter Schlittenhang. Zum Glück liegt ja Schnee! Zwischen Ludwigvorstadt und Schwanthalerhöhe bietet die Anhöhe, auf der die Bavaria über München blickt, eine Rodelgelegenheit mitten in der Stadt. Sobald der Schnee liegen bleibt, ist die breite Piste mit der eher kurzen Abfahrt gut besucht.

4
Rodeln Schlitten Winter

© Pixabay Schlittenfahren mit Isarblick an den Maximiliansanlagen

Eine breite Piste befindet sich am Isarhochufer in den Maximiliansanlagen, nördlich des Friedensengels. Mal steiler mal flacher geht es den Hang hinunter. Poporutscher, Lenkschlittenfahrer, Zipfelbob-Pilot oder Snowboardanfänger, jeder ist hier richtig. Bäume werden im Winter vorsorglich mit Strohballen geschützt, um Schlittenunfälle zu vermeiden Unterhalb des Hangs bietet eine große Wiese viel Platz. Die Maximiliansanlagen sind ein idealer Ort für ein entspanntes Schneevergnügen.

5

© Laura Goudkamp Rodeln im Luitpoldpark

An Rodelhügeln mangelt es uns in München nicht. Olympiaberg, Bavaria, Monopteros oder die Maximiliansanlagen an der Isar. Kennen wir alle, also wie wär's mal mit Abwechslung und einem Abstecher in den Luitpoldpark? Der Rodelhügel hier ist im Vergleich steiler und man ist schneller unterwegs als an den anderen Rodelspots. Außerdem zeigt der Hang Richtung Norden, weshalb sich Schnee und Eis hier besonders lange halten. Da hat man sogar nur mit Plastiktüte unter dem Po, jede Menge Spaß.

6

© Wolfgang Groesslinger Rodeln mit Alpenblick am Fröttmaninger Berg

Mit seinen rund 75 Metern Höhe eignet sich der Fröttmaninger Berg hervorragend zum Schlittenfahren. Wer vom Gipfel aus startet, wird mit einer langen Abfahrt und einem Blick über München bis zu den Alpen belohnt. Kurzzeitig waren hier sogar zwei Skilifte angebracht, wegen der aufwendigen Beschneiung wurde das kleine Skigebiet aber bald wieder geschlossen. Der Berg mit dem Windrad neben der Allianz Arena ist mit der U6 Richtung Garching Forschungszentrum zu erreichen. Von der Haltestelle Fröttmaning braucht man dann noch ungefähr eine Viertelstunde zu Fuß.

7
Schlitten Rodeln Winter

© Pexels.com Waldspaziergang und Schlittenspaß am Perlacher Mugl

Der Perlacher Mugl liegt etwas versteckt, dafür umso schöner, mitten im Perlacher Forst. Der Wald im Süden Münchens grenzt direkt an Harlaching. Am besten nehmt ihr die Tram 15 oder 25 bis zur Großhesseloher Brücke. Zum Perlacher Mugl müsst ihr dann noch einen kleinen, ungefähr 30-minütigen, Waldspaziergang einlegen. Am Fuße des Mugls gibt es einen flachen Hang – für Kinder ist der optimal. Die längste Abfahrt habt ihr, wenn ihr von der kleinen Hütte am Gipfel startet und den Fußweg entlang nach unten düst. Zwar sind die Pisten im Olympiapark oder am Fröttmaninger Berg rasanter, der Schneespaziergang durch den Perlacher Forst ist aber ein wunderschöner Winterausflug.

8
Rodeln Schlitten Winter

© Pixabay Schlitten fahren auf den BUGA-Bergen im Riemer Park

Für alle die im Osten Münchens wohnen bietet der Riemer Park eine gute Rodelgelegenheit. Die beiden BUGA-Berge, die wegen der Bundesgartenschau 2005 so genannt werden, sind ungefähr 20 Meter hoch. Bei gutem Wetter reicht die Sicht bis zu den Alpen. Ordentlich Fahrt aufnehmen könnt ihr am Nord-West-Hang. An den anderen Pisten geht es etwas gemächlicher zu. Von der U-Bahn-Station Messestadt ist es nur ein fünfminütiger Fußweg zu den Schlittenbergen.

9
Schlitten Rodeln Winter

© Pixabay Schlitten fahren mitten in Sendling am Neuhofener Berg

Mitten in Sendling liegt der Neuhofener Berg. Die Piste ist von der Stadt als Schlittenberg ausgezeichnet. Deshalb sind die Bäume entlang der Abfahrt auch mit Strohballen geschützt. Zurecht, denn auf dem Hang des Isarhochufers könnt ihr ordentlich Geschwindigkeit aufnehmen. Am besten steigt ihr an der S-Bahn Station Mittersendling aus, von da sind es noch fünf Minuten zu laufen.

10

© Kingofears | Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 Jede Menge Hügel im Westpark

Viele Hügel mit unterschiedlich steilen Hängen sorgen im Westpark für abwechslungsreiches Schlittenvergnügen. Die schnellsten Abfahrten findet ihr am großen Berg im Westen des Parks. Zum Durstlöschen und Aufwärmen macht ihr danach am besten einen Abstecher ins das wunderbare Café Gans am Wasser. Hier sind  Feuerschalen aufgestellt und es gibt heißen Glühwein für die Wärme von Innen und Außen.

11
Rodeln Schlitten Winter

© Pxhere Winterausflug in die Aubinger Lohe

Weil die Aubinger Lohe etwas außerhalb liegt, ist hier oft nicht so viel los wie an den zentralen Schlittenbergen in München. Mitten in schöner Natur liegt der ungefähr 25 Meter hohe Hügel. Außenherum gibt es mehrere flache Hügelchen für die jüngeren Rodler. Am besten erreicht ihr das Erholungsgebiet Aubinger Lohe mit der S3, Haltestelle Lochhausen. Ein perfekter kleiner Winterausflug, raus aus der Stadt und rein in die Natur, für den man kein Auto braucht!

Titelfoto: © Pixabay

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!