11 Münchner DJs, die wir abfeiern

Alle behaupten immer, in München gäbe es keine g'scheide Clubkultur. Streitbares Thema, denn die Clubdichte ist tatsächlich überschaubar. Heißt aber noch lange nicht, dass wir nicht trotzdem richtig gut feiern können, geschweige denn, richtig gute DJs am Start haben. Zuletzt hat sich erst die Münchner DJ-Legende und der Urvater der elektronischen Tanzmusik DJ Hell im Telekom Electronic Beats Podcast zu dem Thema geäußert.

Außerdem ist es doch unfair genau denen gegenüber, die sich um die Münchner Clubszene bemühen, nicht aufgeben und immer wieder mit neuen Konzepten und spannenden Projekten aufwarten. Dieser Tatsache huldigen zum Beispiel auch die kommen Telekom Electronic Clubnights im Blitz, die am 31. März wieder starten.

Die Hauptrolle spielen dann aber am Ende – abgesehen von allen Feierwütigen – die DJs, die hinter den Plattentellern stehen. Und davon hat München jede Menge – nicht nur die alten Größen wie DJ Hell und die Jungs von Schlachthofbronx. Und genau diesen lokalen DJ-Helden ist dieser Beitrag gewidmet. 11 Plätze reichen eigentlich lange nicht aus, aber mit den ganzen Tag Teams schummeln wir ja eh ein wenig, hihi – Fangirls aufgepasst!

1. VELI x VIWO

© Julian Mittelstädt

Seit 2013 sind Vincent und Jens als VELI x VIWO unterwegs und haben eigentlich schon in jeder Münchner Location gespielt. Wie oft haben wir zu ihren Groooovy Classic die Zeit vergessen und ganze Nächte im awi durchgetanzt! Funfact am Rande: zur Stärkung gibt's vor dem Auflegen meistens Wiener Schnitzel – für Jens auch gerne mal mit Bratensoße.

Genre: Disco, House, Techno

Hier kannst du dazu tanzen: awi, Back to the Woods, Tanzvergnügen (!)

Sound zum Reinhören:

2. Glaskin

© Rue Nouvelle

Die beiden Brüder Ferdinand und Jonathan Bockelmann sind Glaskin. Ferdinand ist Teil von Kellerkind – also mitverantwortlich für die Festivals Back to the Woods und Schall im Schilf. Hier fiel vor Jahren auch der Startschuss für's Auflegen. Die Bockelmänner haben die Musik im Blut und sich erst nach einigen Soloprojekten zu Glaskin fusioniert, um elektronische Musik zu produzieren. Wir freuen uns und können die nächste Telekom Electronic Beats Clubnight (31. März) kaum erwarten, da legen sie zusammen mit La Staab und  Sedef Adasi im Blitz auf!

Genre: Techno, Dance / Electronic

Hier kannst du dazu tanzen: MMA, Blitz!

Sound zum reinhören:

3. COEO

@ Kerstins Kopf

Florian Vietz und Andreas Höpfl sind COEO und produzieren gemeinsam wahnsinnig geile Musik. Nicht umsonst waren sie jetzt im März der Support-Act für Parov Stelar (!!) – München hat die zwei Jungs zwar noch nicht so wirklich auf dem Schirm, aber international geht die Post ab. Bei unserem Tanzvergnügen am 13. April könnt ihr euch mal eine kleine Kostprobe abstauben!

Genre: House

Hier kannst du dazu tanzen: awi, Harry Klein, Tanzvergnügen

Sound zum Reinhören:

4. André Dancekowski

© Dancekowski

Dancekowski. Der Mann. Die Legende. Du weißt nicht wovon ich rede? Dann lebst du auf dem Mars und hast definitiv etwas verpasst. Entertainment Level 3000. Checkt unbedingt sein Instagram!

Genre: Disco, House, Hip Hop – der kann alles

Hier kannst du dazu tanzen: awi, Container Collective – der kann überall. Auch in seinem eigenen Club in Töging am Inn!

Sound zum Reinhören:

5. Sascha Sibler

© Blitz Club

Sascha Sibler ist in unserer Stadt ein Name mit Kultstatus. Schon im alten Harry Klein hat der Münchner gezeigt, was in ihm steckt. Jetzt stellt er als Resident monatlich seine Künste im Blitz! unter Beweis.

Genre: Electronic, Disco, House

Hier kannst du dazu tanzen: Blitz!

Sound zum Reinhören:

6. Fancy Footwork

Anna Louise Lindener 089
© Julian Wenzel
Wenn das Fancy Footwork Team eine Party schmeißt, ist Vollgas angesagt! Dann gibt's richtig Programm mit Bühnenshow und jeder Menge Glitzer-Konfetti. An den Decks stehen Manuel Palacio und Anna Lindener aka Elefant Terrible – yey eine Frau auf der Liste!

Genre: Indie, Disco, Elektro

Hier kannst du dazu tanzen: Milla, Paradiso Tanzbar

Sound zum Reinhören:

7. Paul and The Hungry Wolf

© Paul and The Hungry Wolf

Seit Juni 2012 tanzt Paul Werbitzky mit dem hungrigen Wolf alias Daniel Neumann. Das Duo gehört auf dieser Liste wohl zu den größten Namen, bekannt sind sie schon weit über die Münchner Stadtmauern hinaus. Monatlich hosten sie eine Nacht im MMA und es ist jedes Mal auf's Neue: Einfach. Nur. Mega.

Genre: House, Techno

Hier kannst du dazu tanzen:  MMA, Back to the Woods

Sound zum Reinhören:

8. Top Shotta

© Top Shotta

Silviu steht hier stellvertretend für die gesamte Ruffhouse Crew. Vor vier Jahren hat sich die Gang rund um Top Shotta, Sharlatan, Tymotica, 600-Cell & Co. gegründet. Schon damals wurde bei wöchentlichen Sessions im Vorraum des Yip Yab, dem Sir Henry's Badass Pub, ordentlich geschranzt. Mit regelmäßigen Releases heizen die Jungs heute auch bei dir zuhause ordentlich ein.

Genre: Techno, UK Bass

Hier kannst du dazu tanzen: Rote Sonne, Corleone Bar

Sound zum Reinhören:

9. Hacker & Miethig

© Hacker & Miethig

Seit 2013 mixen Maximilian Hacker und Michael Miethig zusammen Musik. Der Grundstein für das erste gemeinsame Projekt wurde damals in Michis Keller in Geretsried gelegt. Wenn sie nicht grade an den Turntables im Harry Klein stehen, könnt ihr euch wirklich sau gute Drinks von den beiden im Katopazzo mixen lassen.

Genre: House, Dance/Electronic

Hier kannst du dazu tanzen: Harry Klein, Bahnwärter Thiel

Sound zum Reinhören:

10. Tuff Rubber

© Tuff Rubber

Man kann Tuff Rubber nicht wirklich in eine musikalische Schublade stecken. Als leidenschaftliche Plattensammler gehören neben elektronischem Clubsound auch Soul, Funk, Disco, 90er und Afro zu ihrem musikalischen Repertoire. Die gebürtigen Garmischer haben aber auch sonst so ziemlich jeden Münchner Club und jedes Open Air bespielt. Tuff Rubber überquerte in letzter Zeit auch den bayerischen Weißwurstäquator um in Berliner Clubs oder  im „Institut für Zukunft“ in Leipzig hinterm Booth zu stehen.

Genre: Disco, Funk, 90er ...

Hier kannst du dazu tanzen: awi, Back to the Woods, Lovelace, Container Collective

Sound zum Reinhören:

11. Pretty Boy

©Crux

Ein gefühltes Leben ist es her, seit wir zu seinen Beats auf den YUM YUM Partys im Puerto Giesing oder Yip Yab so richtig abhotten konnten. Heute ist der hübsche Junge mit dem wohl vielseitigsten Hip Hop Repertoire nicht mehr aus dem Münchner Nachtleben wegzudenken – ganz besonders als einziger Hip Hop DJ in dieser Liste! Geh ma!

Genre: Hip Hop

Hier kannst du dazu tanzen: Crux

Sound zum reinhören: Geh einfach ins Crux! Mixwoch! Yeah!

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Telekom Electronic Beats entstanden,

Sags deinen Freunden: