Artvergnügen #15 – Unsere 11 Kunsttipps für den April 2018

Von wegen: April, April! Kein Wort ist hier gelogen, wenn wir behaupten, dass wir es in diesem Monat mit Ufos und Sci-Fi-Slams, einem Ehrenkodex für Kriminelle und einem Originalfußballspiel aus dem Jahr 1974 mit nur zwei Personen zu tun haben! Darauf ausnahmsweise mal keinen Champagner, sondern einen Drink in den Pinakotheken, Graffiti und HipHop für die Schickeria. Ganz viel Spaß mit unseren 11 Kunsttipps für den nächsten Monat!

1
Artvergnügen

© SONY DSC Gemälde, Installationen und Rollenspiele bei Stephan Dillemuth im Lenbachhaus

Was haben Eddie Murphy, Selena Gomez, Hugh Jackman, Leonardo DiCaprio, Mike Myers und, genau, Stephan Dillemuth gemeinsam? Sie schlüpfen in unterschiedliche Rollen! Der deutsche Künstler ist erst ein Fernsehmoderator, der sein eigenes Video ankündigt, dann ein Maler und später – seiner eigenen Biografie entnommen – ein Professor für Kunstpädagogik. Alle Charaktere haben mit ihm und anderen Künstlern in der heutigen Gesellschaft zu tun und werden durch verschiedene Kunstformen – vom Gemälde bis zur Installation – auf Sinn und Zweck in der Gegenwart überprüft.

  • Lenbachhaus
  • Luisenstraße 33, 80333 München
  • 17. April bis 9. September 2018 | Montag: geschlossen, Dienstag: 10.00–20.00 Uhr, Mittwoch – Sonntag und an Feiertagen: 10.00–18.00 Uhr
  • Eintritt: 10 Euro, Ermäßigt: 5 Euro
  • Mehr Info
2
Artvergnügen African Mobilities

© Olalekan Jeyifous African Mobilities. This is not a Refugee Camp Exhibition

Wenn wir an Architektur und Städtebau denken, dann doch bestimmt an moderne Megametropolen wie Shanghai oder grüne, umweltfreundliche Lebensräume. Aber welche Zukunft haben zum Beispiel afrikanische Länder und ihre Ballungszentren – jenseits von Flüchtlingslagern? Mobilität in Afrika wird in dieser Ausstellung mit Innovation, Transformation, visionären architektonischen Formen, Strukturen und Technologien gleichgesetzt. Und das tut gut, denn alles ist möglich – und teils sogar schon Realität! Eine tolle Ausstellung, die verschiedene Ansätze und 14 ganz unterschiedliche Orte weltweit verbindet.

  • Architekturmuseum der TU München
  • Barer Straße 40, 80333 München
  • 25. April bis 19. August 2018 | Dienstag bis Sonntag: 10.00–18.00 Uhr, Donnerstag: 10.00–20.00 Uhr, Montag geschlossen
  • Eintritt: 10 Euro, Ermäßigt: 7 Euro, Sonntag: 1 Euro
  • Mehr Info
3
Artvergnügen

© Matthias Schönhofer | Gasteig München GmbH Kunst, Musik und Mehr beim IsarFLUX 2018

„Das kann der Azubi machen!“ Damit meint man normalerweise nicht die Organisation eines Events, von der Ideenfindung bis zum Festivaltag. Anders im Gasteig: Hier haben schon zum vierten Mal die Berufsanfänger das Zepter des IsarFLUX-Festivals in der Hand. Das Motto „Musik, Kunst & mehr“ wird mit einem abwechslungsreichen musikalischen Line-Up, u.a. Organ Explosion (Jazz, Funk) und 959er (Techno/House DJ), und der Fotoausstellung von Julian Mittelstädt umgesetzt.

4

© Kosme Blitz-DJs und die Klee-Ausstellung in der Pinakothek der Moderne

Kunst und Party ergänzt sich einfach gut, das wissen wir schon von den Veranstaltungen von der Kunsthalle und dem Harry Klein. Jetzt haben sich auch das BLITZ und die Pinakotheken zusammengetan und vereinen die Klee-Ausstellung „Konstruktion des Geheimnisses“ in der Pinakothek der Moderne abends mit Musik. BLITZ Resident DJ Sascha Sibler wird im Wintergarten und der Lounge der Pinakothek auflegen. Danach, also ab 23 Uhr zieht man weiter ins BLITZ, hier waren dann Konstantin Sibold und Kosme.

Wir verlosen 1x2 Tickets für den Pinakotheken x BLITZ-Abend am 27. April 2018. Wer gewinnen will, schreibt uns eine liebe Mail mit dem Betreff "Klee" an [email protected] Ausgelost wird am 05.04.2018!

5
Artvergnügen

© Massimo Furlan | PAM 2018 Game Changers Public Art Munich 2018

Tor, Tor, Tooooooooor! Fußballfans wissen, für wen das Tor im Länderspiel DDR-BRD 1974 gefallen ist. Die Schauspieler und Künstler Massimo Furlan, in der Rolle als Sepp Maier, und Franz Beil als Jürgen Sparwasser bringen dieses legendäre Aufeinandertreffen nun als Kunst-Duell in das Olympiastadion zurück und läuten damit die PAM Serie 2018 ein. Begleitet wird das Spiel von zwei Originalkommentatoren. Und wer sich noch an Väterchen Timofei und seine Frau Natascha erinnert: Ihnen zu Ehren wird die Installation „Gold for Natascha, Silver for Timofei“ der Architektin Aleksandra Wasilkowska am Eröffnungstag gezeigt.

6
Artvergnügen

© Maja Bjeljac München kann so schön hässlich sein – Fotoausstellung Maja Bjeljac

Wie die Spider Murphy Gang zu München gehört, hat die besungene Schickeria auch einen festen Platz in unserer Landeshauptstadt. Dass hier aber nicht nur reiche Stars und Sternchen, imposante Altbauten, teure Autos und die Maximilianstraße Platz finden, beweist die junge Fotografin Maja. Sie sucht und lichtet genau die Orte und Menschen ab, die sonst seltener oder aus sonst weniger glamourösen Gründen im Rampenlicht stehen. Zum Beispiel das Hauptbahnhofsviertel. Sie beweist damit, dass das Raue ebenfalls zu München gehört – denn nur glatt wäre in unserem Millionendorf ja auch langweilig!

7
Artvergnügen

© Pascale Ruppel Münchner Nachwuchskünstler bei Arts and Wine 2018

Hand aufs Herz, das ein oder andere Glas Wein war auch schon für unsere Kreativität förderlich, nicht wahr? Ob bei den sechs Nachwuchskünstlern aus München ebenfalls edle Tropfen beim Schaffungsprozess im Spiel waren, wissen wir nicht. Sicher ist aber, dass parallel zu ihren Werken und Performances auch sechs verschiedene Weine ausgestellt und vorgeführt werden – und unbegrenzt ins Glas fließen. Zwei DJs sorgen nebenher für elektronische Tanzmusik.

8
Artvergnügen

© Alexandra Lukaschewitz Außergalaktische Istallationen beim Science & Fiction Festival

Zeitmaschinen, Ufos, Cyber-Welten, Aliens und Sternenstaub – wenn sich Sci-Fi-Fans austoben, wird es auf jeden Fall galaktisch abgefahren! Die Macher des Science & Fiction Festivals lassen sich jedes Jahr neue Programmpunkte einfallen. Ein besonderes Highlight ist diesmal der Sci-Fi-Slam – Science vs. Fiction – bei dem sogar das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) eine Rolle spielt. Kunst kommt in der Media Art Halle ins Spiel, wenn Hybrid Art, Installationen und Sound den ganzen Raum erfassen.

9
Artvergnügen

© Alfredo Srur Heridas: Fotografien aus Argentinien von Alfredo Srur

Auch Diebe befolgen einen Ehrenkodex. Wie Carlos diesen in seinem Familien- und Arbeitsleben integriert, zeigen die Schwarz-Weiß-Bilder des argentinischen Fotografen Alfredo Srur. Srur hat Carlos 15 Jahre lang in San Fernando, einem von Kriminalität geprägten Außenbezirk von Buenos Aires, mit seiner Kamera begleitet und dokumentiert seine Eindrücke ehrlich und kritisch. Die Vernissage findet am 13. April um 19 Uhr in Anwesenheit des Künstlers statt.

10
The Lovelace Bar Bank

© The Lovelace Coexist.collective: Mehr als Kunst im Lovelace

Verschiedene Künstler und Live Acts, Elektromusik und HipHop – am 7. April koexistiert all das im Lovelace. Und je später der Abend, umso mehr könnte aus dem friedlichen Nebeneinander eine ganz große Liebe werden.

11
Artvergnügen

© MUCA PR WAHN|SINN – Faust im Graffiti-Style von Herakut

Aus Jasmin wird Hera, aus Falk Akut – zusammen sind sie Herakut, ein international erfolgreiches Urban Art Duo. Im Rahmen des Faust Festivals haben sich auch die beiden Graffiti-Künstler Gedanken zu dem ewig aktuellen Thema des Klassikers gemacht. Im MUCA zeigen sie in einer Solo-Ausstellung ihre Interpretation von Goethe's Werk aus Sicht ihrer Generation – und vermischen dabei verschiedene moderne Designelemente.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!