Sich durch hundert Sorten trinken: Das Gin City im Werksviertel

Gin City
© Lilli Wermuth
Gin City
© Lilli Wermuth

„Hast du auch Bier da?“ Bei der Frage kann es sich Ralf Saponara von Gin City im Werksviertel nicht verkneifen, die Augen zu verdrehen. „Ja, aber nur noch eins!“, lautet die Antwort des Betriebsleiters. In München kann man keine Bar führen, ohne provisorisch wenigstens ein paar Flaschen Gerstensaft in der Kühlung zu lagern. Dabei weht in der Bar, die Ralf zusammen mit Inhaber Alexander Baehr führt, eigentlich ein ganz anderer Wind. Wie der Name schon vermuten lässt, regiert hier der Gin. Doch nicht nur eine spezielle Marke allein schwingt das Zepter, sondern gleich 107 (!) verschiedene Sorten gemeinsam. 

Gin ist ein absolutes Modegetänk. Ob als Gin Tonic, Munich Mule oder Basil Smash, wir lieben den Wacholderschnaps, egal mit welcher Begleitung! Doch um Trends geht es Ralf mit dem Gin City nicht. Der Hobbykoch hat in der Spirituose seine ganz eigene Kunstform entdeckt. Die Hingabe und Begeisterung, mit der er davon erzählt, wie er sich durch sämtliche Gins probiert, sie in ihre Bestandteile zersetzt und neu komponiert hat, ist ansteckend. Der Mann hat wirklich Ahnung! Und das schmeckt man.

Gin City
© Lilli Wermuth
Gin City
© Lilli Wermuth

Ralf versinkt während meines Besuchs komplett in seiner Arbeit und stellt mir eine Gin-Kreation nach der anderen auf den Tresen. Zuerst gibt's einen eher klassischen Gin Tonic mit Blaubeeren, Himbeeren und Granatapfel-Kernen, im zweiten Glas landet rote Paprika. Ja, richtig gelesen! Paprika! Ich weiß, das klingt erst einmal eigenartig. Gemischt mit dem Opihr Oriental Spiced Gin und einigen geheimen Zutaten ist das aber der beste Drink, den ich seit sehr langer Zeit getrunken habe. Vielleicht sogar der beste überhaupt, weil er mich sofort zurück an meine Marokko-Reise im Februar erinnert. Der absolute Wahnsinn!

Aktuell stehen in den Regalen 107 Sorten Gin und 12 verschiedenen Tonics. Doch Alexander und Ralf haben Größeres vor! 2020 zieht das Gin City in eine geräumigere Location, direkt in eines der neugebauten Hochhäuser, die in und um das Werksviertel Mitte entstehen. Klar, dass dann auch die Auswahl mit wächst: hier sollen über 8.000 (!) verschiedene Marken vertreten sein. Wenn dir aufgrund des Angebots die Entscheidung  jetzt schon schwerfällt, wirst du in Zukunft aus den Latschen kippen. Doch dann fängt Ralf dich sicher auf und verhilft dir mit einem Schluck Gin zu klarem Verstand.

© Lilli Wermuth

Unbedingt probieren // Ralfs Gin Opihr für 12,80 Euro.

Mit wem gehst du hin // Nach einem Konzert in der TonHalle mit deinen Freunden oder wenn ein Date ansteht.

Lärmfaktor // Wir sind immer noch in einem kleinen Container, da kann der (Lärm-)Pegel schon schnell mal steigen.

Preise // Gin-Cocktail von 8,80 Euro bis 18,80 Euro, Bier für 3,50 Euro

Besonderheit des Ladens // Die riesige Auswahl an Gin und Ralfs unglaublich detailliertes Wissen. Der Mann ist ein wandelndes Gin-Lexikon.

Gin City | Atelierstrasse 18 – Werk 3, 81671 München | Dienstag – Donnerstag: 18.00–24.00 Uhr, Freitag und Samstag: 18.00–02.00 Uhr | Mehr Info

Wir wurden von der Bar eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Weiterlesen in Food, Bars
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!