Frühstück bis Abendessen: Das Cotidiano gibt's jetzt auch am Nordbad

Ein Ort für jede Tageszeit und jede Gelegenheit: Genau wie ihre drei Geschwister, bietet auch die neue Filiale der Cotidiano-Restaurants am Nordbad ihren Gästen gemütliche Plätzchen und köstliches Essen. Und das jeden Tag. Denn der italienische Name des Restaurants bedeutet „täglich“ und ist auch in diesem Lokal Programm.

Das Holz für die wunderschönen Tische und die Wandverkleidung kommt aus einer Almhütte und perfektioniert, zusammen mit den Lederbänken und den großen Korblampen, den urbanen Landhausstil der Location. „Bei uns gibt´s keine Fakes: echtes Holz, echtes Leder, echtes Essen“, erklärt Geschäftsführer André Köpping stolz.

Köpping, schon immer ein Kind der (System-) Gastronomie, hatte damals die Belgische Restaurant-Kette „Le Pain Quotidien“ nach München, besser gesagt an den Gärtnerplatz, gebracht. An dessen Stelle entstand später sein erstes Cotidiano. Ihm folgte das zweite Lokal in der Hohenzollernstraße, dann das am Promenadenplatz und am 7. Dezember 2017 feierte das vierte Cotidiano am Nordbad seine Eröffnung.

Neueröffnung am Nordbad: Cotidiano, die Vierte
© Purista Merk
Neueröffnung am Nordbad: Cotidiano, die Vierte
© Purista Merk

In das Gebäude des Karstadt Kaufhauses integriert, versorgt das Restaurant nicht nur hungrige Shopping-Begeisterte, sondern ist auch eine tolle Anlaufstelle für die gastronomisch ein wenig unterversorgten Schwabing-Westler in der Nachbarschaft. Wie sagt der Geschäftsführer so schön über die Wahl des Standorts: „Unsere Gäste müssen nicht zu uns kommen, wir kommen zu unseren Gästen!“ Und diese sind happy! Es herrscht entspanntes Treiben, ist nicht zu laut, aber auch nicht unangenehm still. Familien mit Kindern, hippe Studenten, Seniorengruppen, Geschäftsleute – das Klientel ist bunt gemischt und gut drauf.

Die Cotidiano-Geschichte entwickelte sich von Anfang an mit jeder neuen Filiale weiter. So kommt es, dass sich die beiden ersten Restaurants im Konzept ähneln und auch die beiden letzten. Sowohl das Raum-Design, als auch die Speisekarte unterlagen sozusagen einer ständigen Evolution. Ganze sechs Monate ließ sich das Team Zeit, die Karte für die Restaurants Nummer drei und vier zu entwickeln.

Neueröffnung am Nordbad: Cotidiano, die Vierte
© Purista Merk

Visionär war hierbei kein geringerer als Starkoch Holger Stromberg. Er revolutionierte die Speisen und konkretisierte die Kernkompetenzen Ei (über elf verschiedenen Variationen), Gemüse, Getreide und Kurzgebratenes. Das neue Konzept soll alle Essensströmungen respektieren und für die Gesundheit ihrer Gäste sorgen: „Schließlich essen wir alle zu wenig Gemüse“, so Köpping. Aktuell werden circa 32 Obst- und Gemüsesorten in der Küche verarbeitet. Veganer, Vegetarier und Menschen mit Unverträglichkeiten finden im Cotidiano super leckeres Essen, (fast) alles wird in der eigenen Küche und Patisserie selbst hergestellt und zubereitet.

Was mir zusätzlich positiv aufgefallen ist: Im Cotidiano wird gezielt gegen die Wegwerfgesellschaft gearbeitet. Brot gibt’s für alle und auch kostenlos, allerdings auf Nachfrage. Wasser kann sich jeder Gast selbst an der Bar einschenken, so viel er möchte und die Menükarten sind aus Steinpapier hergestellt.

Neueröffnung am Nordbad: Cotidiano, die Vierte
© Purista Merk
Neueröffnung am Nordbad: Cotidiano, die Vierte
© Purista Merk

Doch lange um den heißen Brei herumgeredet. Wie war das Essen? Lecker! Für uns gabs Pasta Alfredo (das Hühnchen war schön kross), Gent's Choice (auf den Punkt gebratenes Rumpsteak mit viel Gemüse) und zum Nachtisch warmen Schokokuchen mit Weiße-Schokolade-Eis (natürlich auch selbstgemacht). Dazu Minz- und Granatapfellimo. Einen Punkt Abzug gibt's für die Chai Latte. Hat irgendwie einfach nicht so lecker geschmeckt.

Wer sich den Geschmack vom Cotidiano noch für Zuhause mitnehmen möchte, der shoppt nach dem Essen Wein, Porridge, Tee, Kaffee und andere Köstlichkeiten.

Unbedingt probieren // Eines der verschiedenen Omelett-Variationen.

Vegetarisch // Vegane Frühstücksplatte mit Avocado, Hummus, Bananenbrot und Chiapudding.

Mit wem gehst du hin //  Mit der Freundin zum ratschen, mit Oma nach dem Karstadt-Besuch und mit dem Liebsten auf einen Drink.

Lärmfaktor // Hier ist es tagsüber eigentlich immer schön leise.

Besonderheit des Ladens // Dank der großen Fenster, kann man von drinnen super draußen Leute gucken.

Cotidiano am Nordbad | Schleißheimer Str. 93, 80797 München | Montag – Donnerstag: 07.30–23.00 Uhr, Freitag & Samstag: 07.30–23.30 Uhr, Sonntag: 07.30–21.00 Uhr | Mehr Infos

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!