Avocadobrot und Kirsch-Streuselkuchen: Das Café Franca in Schwabing

Es ist eigentlich nur eine normale Tür, die das Café Franca vom Schwabing da draußen trennt – und doch fühlt es sich an, als würde man in eine andere Welt eintreten. Die Luft hier drin ist nicht nur erfüllt von Kuchenduft, sondern von einer Mischung aus Leidenschaft, Behaglichkeit, Gastfreundschaft und Lebensfreude. Wie Heimkommen zur Familie – aber ohne die Laster der Vergangenheit, ohne anstrengende Verwandte, ohne bohrende Fragen. Einfach da sein, sich richtig fühlen, und dabei noch vortrefflich von der einmaligen Franca umsorgt werden.

Die studierte BWL-erin und der Laden haben sich 2017 gefunden. Und anders lässt sich die Geschichte der beiden nicht beschreiben. So viele schöne, kleine und große Zufälle haben dazu geführt, dass Franca heute in diesem Laden steht – manches soll eben einfach sein.

Avocadobrot und Kirsch-Streusselkuchen: Das Café Franca in Schwabing
© Dominique de Marné
Avocadobrot und Kirsch-Streusselkuchen: Das Café Franca in Schwabing
© Dominique de Marné

Vor wenigen Monaten noch hat sie abends nach getaner Arbeit bei sich zu Hause mehr Kuchen gebacken, als Familie und Freunde essen konnten. Zum Ausgleich. Heute backt sie immer noch – ausschließlich mit Dinkelmehl und Eiern aus der Region – und lässt ihre Gäste an ihrer Liebe zu einfachen, aber guten Zutaten und Speisen teilhaben. Leidenschaft und Mut siegen über Schreibtischkarriere.

Neben Kuchen und Frühstück gibt es im Franca herzhafte Speisen wie Crêpes, Rührei und wechselnde Mittagsgerichte. All das zaubert sie im Alleingang, mit viel Ruhe, Zeit und einem offenen Lächeln für ihr bunt gemischtes Publikum. Nur am Wochenende, da geht's nicht ohne Unterstützung.

Avocadobrot und Kirsch-Streusselkuchen: Das Café Franca in Schwabing
© Dominique de Marné
Avocadobrot und Kirsch-Streusselkuchen: Das Café Franca in Schwabing
© Dominique de Marné

Laptops und Handys sieht man wenige – das mag am fehlenden WLAN liegen oder einfach daran, dass man an diesem Ort gerne miteinander ins Gespräch kommt. Im Winter hinter den großen Fenstern, im Sommer auf der ruhigen Terrasse.

Franca serviert das, was ihr schmeckt – und nicht, was gerade angesagt ist. Es gibt kein Fleisch, da sie selber keines isst. Und damit sie den Hunger ihrer Gäste besser einschätzen kann, dürfen die Gäste auf einer Skala von eins bis zehn den noch verfügbaren Platz im Magen angeben. Wir kommen auf jeden Fall wieder in diese Schwabinger Café-Oase!

Avocadobrot und Kirsch-Streusselkuchen: Das Café Franca in Schwabing
© Dominique de Marné
Avocadobrot und Kirsch-Streusselkuchen: Das Café Franca in Schwabing
© Dominique de Marné

Unbedingt probieren // das Avocadobrot, den Kirsch-Streuselkuchen, die Gurken-Basilikum-Limonade!

Vegetarisch // Und wie – kein Fleisch weit und breit!

Mit wem gehst du hin // Mit jedem, den du wirklich gern hast – ob Mama, Freundin, Kollege oder Buch.

Lärmfaktor // Alles dabei – von "man hört eine Stecknadel fallen" zu "ich höre mein eigenes Kauen nicht mehr" – je Wochenende, desto voller.

Preise // München halt – dafür aber extra viel Liebe, Sorgfalt und Qualität. Latte Macchiato für 3,60 Euro, Avocadobrot mit Spiegelei 6,90 Euro, Saftschorle (0,4 Liter) für 3,80 Euro.

Besonderheit des Ladens // Besitzerin Franca!

Avocadobrot und Kirsch-Streusselkuchen: Das Café Franca in Schwabing
© Dominique de Marné
Avocadobrot und Kirsch-Streusselkuchen: Das Café Franca in Schwabing
© Dominique de Marné

Café Franca | Hiltenspergerstraße 24, 80798 München | Montag geschlossen, Dienstag – Sonntag: 10.00–18.00 Uhr | Mehr Infos

Wir wurden vom Café eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!