Von Kuchen bis Hot Dogs: Alles vegan im Siggis beim Isartor

© Lilli Wermuth

"Bring doch erst mal das Wasser für den Hund!", sagt Sigrid Lutz zu ihrem Sohn Florian, "Die Hunde werden immer zuerst bedient. Haben wir noch Leckerlis da?" Gerade ist eine Gruppe von fünf Personen plus Labrador im kleinen Bistro Siggis in der Westenriederstraße eingetroffen und hat sich einen Platz gesucht. Florian wollte ihnen direkt die Karte bringen. Aber nix da. First things first – in dem Fall die Tiere, denn deren Wohl steht hier. ganz weit oben.

Daher findet ihr im Siggis auch keine tierischen Produkte auf der Speisekarte. Sigrid selbst ist seit mehreren Jahren überzeugte Veganerin und möchte mit ihrer eigenen Gastronomie den Münchnern veganes und gesundes Essen auf lockere Weise näher bringen. Vom Missionieren hält sie nichts, trotzdem ist ihr die Wertevermittlung schon sehr wichtig – und das spürt man im ganzen Restaurant. An den Wänden hängen Kalender, Kunstwerke und kleine Reminder zum Thema Tierschutz. Es gibt unzählige Bücher zum Durchblättern und Flyer vom Erdlingshof. So setzt man sich ganz automatisch mit dem Thema auseinander.

SIGGIs
© Lilli Wermuth
SIGGIs
© Lilli Wermuth
SIGGIs
© Lilli Wermuth

Es geht also um viel mehr als Essen. Dabei überzeugen die veganen Gerichte schon allein und lassen auch bestimmt keinen Fleisch-Freund etwas vermissen. Das ist ja meistens das, was Nicht-Veggies stört. Die Angst, nicht auf seine Kosten zu kommen. Im Siggis gibt's nicht nur Salat und Wurzelgemüse, es darf auch mal ein Hot Dog sein. Den bestellt ihr entweder mit geschmorter Karotte, Seitan- oder Soja-Würstchen. Dazu die klassische Cheese Sauce, Gurkenrelish und Senf oder – so richtig deftig und mediterran – mit veganer Bolognese und Basilikum Mayo.

Auch der süße Heißhunger wird befriedigt. Mit leckeren Raw Cakes von Junilove – von denen man ruhig mehr als einen bestellen kann, weil gesund und nur so klein – oder einem Stück Kuchen aus der Theke, die einen gleich am Eingang in ihren Bann zieht. Schoko-Mousse mit Pfirsichpüree und andere Leckereien stehen außerdem auf der Karte. Sündigen kann so schön sein, vor allem, wenn man kein schlechtes Gewissen haben muss.

SIGGIs
© Lilli Wermuth
SIGGIs
© Lilli Wermuth

Unbedingt probieren // Die Smoothies, einen nicht ganz so gesunden Hot Dog und ein bis fünf Raw Cakes für zuhause. Die sind ja nicht groß.

Vegan // Alles! Sogar der Etiketten-Kleber auf den Weinfalschen – den solltest du allerdings eher nicht probieren.

Mit wem gehst du hin // Allein, mit den Freunden oder den Großeltern.

Lärmfaktor // Der Laden ist zwar klein, die Tische sind allerdings gut verteilt. So auch die Lautstärke.

Preise // Sandwiches ab 3,40 Euro, zwei Hot Dogs in jeder Variante für 9,80 Euro und Kuchen zwischen 1,30 und 3,90 Euro.

Besonderheit des Ladens // Hier gehst du mit mehr Wissen und gutem Gewissen raus – und kommst gerne wieder.

SIGGIs
© Lilli Wermuth
SIGGIs
© Lilli Wermuth

Siggis | Westenriederstr. 37, 80331 München | Montag bis Freitag: 11.00–22.00 Uhr, Samstag und Sonntag: 10.00–22.00 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!