11 Theaterstücke, die du dir im Juli und August 2018 ansehen solltest

Text: Miriam Kastlmeier

München ist Kulturstadt, Weltstadt und noch so viel mehr! Das zeigt sich auch wieder in dem fantastischen Theaterangebot im Juli und August 2018. Der Hitze entfliehen und sich im kühlen Theater überraschen lassen. Oder auch unter freiem Himmel – egal ob im Amphitheater oder Nymphenburger Schlosspark – von alten Klassikern und neuen Inszenierungen verzaubern lassen. Ich bin mir sicher, ihr werdet alle etwas finden!

Ein kleiner Tipp am Rande: Die Kammerspiele veranstalten am 14. Juli 2018 eine Party. Gehosted wird „WUSS“ vom gesamten Ensemble. Los geht’s um 22 Uhr, Tickets gibt es online für 9 Euro. Laut ihrem Motto: „Resist, submit and come and go!“

Theaterverein Markt Schwaben

1. Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben

Theaterstücke Juli August 2018
© Theaterverein Markt Schwaben | Günther Keil

Auf der Seebühne in Markt Schwaben wird’s diesen Sommer bayrisch. Auch wenn der Brandner Kaspar kein Jungspund mehr ist, alt ist er keinesfalls! Somit denkt er auch noch nicht dran mit dem „Boandlkramer“ mitzukommen und das Diesseits zu verlassen. Mit einer List und eindeutig zu viel Kirschschnaps, besiegt er den Tod beim Kartenspiel und ergaunerte sich noch weitere 18 Jahre Lebenszeit. Ganz schön gute Taktik. Als Petrus allerdings am Himmelstor davon erfährt, ist er stinksauer. Denn keiner kann dem göttlichen Plan entkommen. Jetzt bleibt nur die Frage: Wie soll der Tod den Brandner Kaspar doch noch ins Jenseits locken?

Termine: 5. Juli bis 4. August 2018, jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag um 20.00 Uhr

Karten: 26 Euro, Abendkasse: 28 Euro

Volkstheater

2. In den Straßen keine Blumen

Theaterstücke Juli August 2018
© Gabriela Neeb

Ungewollte Kinderlosigkeit, das ewige Warten auf den verlorener Verlobten, verrückt werden in den eigenen vier Wänden und mit dem Geliebten am Hochzeitstag durchbrennen. Vier Frauen, vier Tragödien. Autorin Charlotte Ross bringt Federico Garcia Lorcas Stück "In den Straßen keine Blumen" im neuen Stil auf die Bühne des Volkstheaters. Die Leidenschaft und Begierde der Protagonisten wird dabei immer wieder von sozialen Konventionen erstickt. Das Volkstheater selbst beschreibt es am Ende so: „Keine Blume. Kein Kind. Keine Liebe. Keine Zukunft. Lorcas Heldinnen vereinen sich dort, wo sie Jahrhunderte nicht erwünscht waren: Auf der Straße!“ Ein Drama, dass sich auf fatale Weise ins Heute fügt.

Termine: 04., 12. & 13. Juli 2018 um 19.30 Uhr

Karten: von 14 bis 34 Euro

Metropoltheater

3. King Charles III

Theater Juli August 2018
© Jean-Marc Turmes

Nach der royalen Hochzeit im Frühling 2018 passt es sehr gut, dass das Metropoltheater ein klassisch und dennoch modernes Königsdrama auf die Bühne bringt. In „King Charles III“ regiert bereits Charles das Königreich, nachdem die Queen gestorben ist. Mit seinen zutiefst idealistischen Werten und Zielen möchte er in der Welt der Politik wahrgenommen werden. Wie sollte es auch anders kommen, findet sich der junge König bald in einer Intrige wieder – die obendrein aus den eigenen Reihen kommt. Mike Bartletts Stück zeigt die politischen Vorgänge hinter der britischen Monarchie und ihre Rolle in der heutigen Zeit. Er stellt Fragen über Macht, Loyalität und soziale Werte, in einer Gesellschaft die sich über Trugbilder definiert.

Termine: 05., 06., 07., 09., 12., 14. und 18. Juli 2018 um 20.00 Uhr

Karten: 23 Euro, Ermäßigt: 19 Euro

Amphitheater im Englischen Garten

4. Tartuffe

Theater Juli August 2018
© Peter Holz

Rote Pfeile im Nordteil des Englischen Gartens weisen den Weg zum Amphitheater. Dort feiert dieses Jahr die Komödie „Tartuffe“ Premiere. In Molières Stück verfällt der wohlhabende Kaufmann Orgon dem Heuchler Tartuffe. Gutgläubig lässt er ihn in sein Haus, verspricht ihm sogar die Hand seiner Tochter. Dieser versucht hingegen nur Orgons Frau zu verführen. Wenn das mal nicht stark nach Familiendrama schreit. „Menschlicher Egoismus“, mit diesen Worten beschreibt Molière in seiner Komödie den Menschen. Und damit liegt er, in Hinblick auf Politik und Gesellschaft, bis heute nicht falsch. Packt euch übrigens eine Sitzunterlage, eine warme Jacke und gerne auch ein kleines Picknick ein – so ausgestattet kann man sich gleich noch viel herrlicher amüsieren.

Termine: Donnerstags bis samstags im Juli 2018 um 21.00 Uhr

Tickets: Eintritt frei

Schloss Nymphenburg

5. Romeo + Julia (Open Air)

Theater Juli August 2018
© Bernt Haberland

Die italienische Stadt Verona, zwei verfeindete Familien, die Liebe zweier junger Menschen und alles endet mit dem tragischen Selbstmord der beiden Liebenden. Man kennt's. Das Münchner Ensemble Persona bringt das Stück „Romeo + Julia“ zum dritten Mal in Folge zurück in unserer Stadt. In der romantischen Kulisse des Nymphenburger Schlosses reist ihr durch die tiefgründigen Weisheiten und poetische Facetten von Shakespeares Drama. Im Schutz der Dunkelheit und unter freiem Himmel könnt ihr euch in den Bann ziehen lassen, von der wohl bekanntesten Liebesgeschichte der Literatur. Ich werde es mir sicher nicht entgehen lassen.

Termine: 22., 28. und 29. Juli 2018 um 20.00 Uhr

Tickets: 29,90 bis 49,90 Euro

Kammerspiele

6. Finnisch

Theater Juli August 2018
© Saskia Pfeiffer

Alles ist gut, solange nur die WLAN Verbindung nicht abbricht. Doch hilft die drahtlose Verknüpfung wirklich gegen unsere innere Einsamkeit? Oder verschleiert sie nur die Leere? Ein Mann wartet zuhause auf Besuch und verliert sich in dieser Zeit in seinem obsessiven Fetisch. Das Internet scheint all seine Wünsche zu erfüllen und sämtliche Sehnsüchte zu verwirklichen. Oder ist das nur eine Illusion? Der 3. Jahrgang der Otto Falckenberg Schule inszeniert in den Münchner Kammerspielen Martin Heckmanns Stück „Finnisch“. Ein Abend zwischen leibhaftiger Realität und digitaler Täuschung. Hier macht nicht nur das Titelbild neugierig.

Termine: 05., 07. & 08. Juli 2018 um 20.00 Uhr

Tickets: 9 Euro, Ermäßigt: 5 Euro

Bayerischer Hof

7. Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie

Theater Juli August 2018
© Marina Maisel

Mit „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“ lässt euch der Bayerische Hof zwei Stunden abtauchen in die skurrile Welt von Woody Allen. Andrew Hobbs, Banker und Hobby-Erfinder, und seine Frau Adrian erwarten Gäste in ihrem Haus auf dem Land: Andrews Freund Maxwell Jordan und dessen attraktive Sprechstundenhilfe Dulcy sowie Adrians Cousin Leopold Sturgis und dessen Verlobte Ariel. Ein gemeinsamer Ausflug löst versunkene Begierden und bringt ungeahnte Gefühle zum Vorschein. Es entsteht ein Wirrspiel aus Verlangen, Liebe, Lust und Verzweiflung.

Termine: 02. August bis 08. September 2018 um 19:30 Uhr, 09. September 2018 um 18.00 Uhr

Tickets: 30,50 bis 43 Euro

Galli Theater München

8. Eheurlaub

Theater Juli August 2018
© Galli Theater

Das Galli Theater München präsentiert im Juli eine zweifellos heiße Komödie. Willi und Wilma sind seit 25 Jahren verheiratet. Im Billigurlaub auf Teneriffa prallen jedoch Wünsche und Erwartungen immer wieder aufeinander. Während Wilma in der Traumwelt ihres Liebesromans versinkt, stößt sich Willi die Hörner ab. Statt Entspannung und Friede sind Ärger und Stress vorprogrammiert. Trotz Ehekrise gibt es am Ende ein Happy End. Ein frisch-fröhliches Stück für alle, die in diesem Jahr vielleicht nicht selbst in den Urlaub fahren können. Und nicht verheiratet sind.

Termine: 15. & 29. Juli 2018 um 19.00 Uhr, 13., 14., 27. & 28. Juli 2018 um 20.00 Uhr

Tickets: ab 18 Euro, Ermäßigt: 12 Euro

Teamtheater Tankstelle

9. Der Besuch der alten Dame

Theater Juli August 2018
© Teamtheater Tankstelle

Die Co-Produktion des Theater Plan B, sprech&schwefel, inszeniert Friedrich Dürrenmatts Stück „Der Besuch der alten Dame“ aus einer mal ganz anderen Perspektive. Drei ehemalige Ehrenbürger sitzen selbstzufrieden in einem noblen Altenheim und philosophieren über vergangene Tage. Im Zentrum der Diskussion steht unter anderem die Frage, ob politische Verbrechen zum Wohle der Bevölkerung bestraft werden? Und was ist überhaupt mit den Tätern, können die jemals wieder glücklich werden? Das Trio aus Urs Klebe, Clemens Nicol und Götz Schneyder bringt das Buch als ein unvergessliches Erlebnis auf die Bühne des Teamtheaters.

Termine: 08. bis 12. August 2018 um 20.00 Uhr

Tickets: 22 Euro, Ermäßigt: 15 Euro

Sommertheater in der Glyptothek

10. Die Abenteuer des Don Quichote

Glyptothek
© Glyptothek

Ein hoffnungsloser Romantiker, ebenso ein tapferer Kämpfer für die Freiheit der Träume. Don Quijote ist kein typischer Klassiker. Denn auch heute trägt – laut dem Hautdarsteller Gunnar Petersen – jeder den Don Quijote in sich. Auf dem Rücken seines Pferdes Rosinante bestreitet er Schlachten gegen Räubern und Riesen und reitet dabei immer weiter auf der Suche nach seiner Geliebten Dulcinea. Die legendären Abenteuer Don Quijotes könnt ihr dieses Jahr unter dem Sternendach Münchens erleben. Die Bühne im Innenhof der Glyptothek bietet euch nämlich die  Chance das Schauspiel im Freien und dazu noch mit Live-Musik zu genießen. Dazu gibt es Wein, Wasser und Brot. Wenn das mal nicht ein anderes Theatererlebnis ist. Unbedingt hingehen!

Termine: 17. Juli bis 15. September 2018 um 20.00 Uhr

Tickets: 26 Euro (inkl. Wasser, Wein und Brot), Ermäßigt: 14 Euro

Theater Hoch X

11. Emina – Unchained

© Nina Hoegg

Das Tanztheater „Emina – Unchained“ ist eine Momentaufnahme aus Erwin Aljukics Lebensgeschichte. Der Schauspieler mit bosnischer Herkunft, ist einer der bekanntesten Künstler mit Körperbehinderung. Seine Herkunft, sein Handicap als auch seine sexuelle Orientierung waren und sind noch immer prägende Elemente seines Lebens. Hier werdet ihr damit konfrontiert, was ihr eigentlich von eurem gegenüber wahrnehmt. Die ganze Person? Oder nur Bruchstücke? Die Choreographin Iris-Mirjam Behnke hat basierend auf Aljukics Körperlichkeit, diese Fragen in einer individuellen Ausdruckssprache auf die Bühne gebracht. Wirklich unglaublich toll!

Termine: 12., 13. & 14. Juli 2018 um 20.00 Uhr

Tickets: 18 Euro, Ermäßigt: 10 Euro

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!