11 Dinge, die du immer in und um Sterzing machen kannst

Dafür, dass Südtirol so nah liegt, gibt es immer noch jede Menge Münchner, die die Gegend gar nicht als Urlaubsort auf dem Schirm haben. Man fährt halt durch auf dem Weg nach Italien – Meran sagt einigen noch etwas, Bozen vielleicht, aber Sterzing kennen höchsten die Skifahrer. Wir waren nun mal dort und haben ein wunderbares Wochenende ganz ohne Wintersport verbracht – haben superlecker gegessen, alle paar Stunden irgendwo ein Glaserl Wein oder einen Aperitif getrunken, haben auf fast 2000 Metern in den Bergen übernachtet und bei der Kutschfahrt die Zeit vergessen. Hier sind 11 wunderbare Dinge, die ihr immer in der Gegend rund um Sterzing machen könnt!

1
Chalet Stern Rosskopf

© Anja Schauberger Wellness und übernachten auf 1946 Meter Höhe im Chalet Stern

Der Gastronom Tom betreibt nicht nur seit achtzehn Jahren die Sternhütte, die ein beliebter Treffpunkt für Skifahrer ist, sondern seit zwei Jahren auch die wunderschönen sieben Chalets direkt daneben. Eines luxuriöser als das andere und noch ein echter Geheimtipp – für ruhesuchende Stadtmenschen. Hier kann man nicht nur auf 1946 Meter Höhe übernachten, sondern auch den intimen Spa-Bereich mit Sauna und Jacuzzi manchmal ganz alleine nutzen. Außerdem kochen Tom und sein Team so gut, dass es einem fast die Schuhe auszieht – und dafür ist das Restaurant in der Sternhütte nicht mal teuer. Zum Frühstück werden dann hausgemachte Marmeladen und selbstgebackenes Brot serviert. Im Sommer bietet das Chalet Stern außerdem einen Grillplatz, eine Yogawiese und ein Schlafzimmer im Freien. Und wer einmal mit Blick auf die österreichischen Alpen und Dolomiten so weit oben aufwacht, der will nie wieder weg von diesem Ort.

  • Mountain Chalet Stern
  • 39049 Sterzing, Bozen, Italien
  • Junior Bergsuite für zwei Personen ab 244 Euro, Comfort-Bergsuite für zwei bis fünf Personen ab 305 Euro, Comfort-XL-Bergsuite für vier bis sechs Personen ab 498 Euro pro Nacht – Frühstück und Kabinenbahnfahrt inklusive
  • Mehr Info
2
Restaurant Stafler Sterzing

© Anja Schauberger Unfassbar toll essen beim Zwei-Sterne-Koch Peter Girtler im Stafler

Wer denkt, Südtirol kann nur Knödeltris, der liegt falsch. Der muss nur einmal bei Zwei-Sterne-Koch Peter Girtler im Romantikhotel Stafler essen – vielleicht ja sogar ein Knödeltris, aber es wird euch, versprochen, die Schuhe ausziehen. Denn der italienische Koche, der mittlerweile zwei Michelin-Sterne und drei Hauben hat, lockt auch Gäste aus Österreich und Deutschland nach Südtirol. Ihr könnt wählen zwischen einem Vital-, Degustations- oder Chef-Menü. Wer nur reinschnuppern mag, kommt zwischen 9 und 11 Uhr zum famosen Frühstück – sechs Gänge für nur 30 Euro. Ein Mal im Jahr – immer von Mitte bis Ende März zum Frühlingsbeginn – finden hier außerdem die Eisacktaler Wochen statt, in denen nur mit Produkten aus der Region gekocht wird.

  • Romantikhotel Stafler
  • Mauls, 10, 39040 Freienfeld Sterzing, Bozen, Italien
  • Donnerstag – Montag: 19.00–20.30 Uhr (letzte Bestellung), Sonntag: 12.00–13.00 Uhr & 19.00–20.30 Uhr
  • Vier-Gänge-Menü für 99 Euro, fünf Gänge für 113 Euro, sechs Gänge für 125 Euro
  • Mehr Info
3
Kutschfahrt Sterzing Ridnaun

© Anja Schauberger Eine Kutschfahrt mit Bauer Lorenz durch Ridnaun machen

Bauer Lorenz kommt aus dem Eck und kann euch jede Menge über das Ridnauntal erzählen. Er weiß über jede Baustelle, jeden Einwohner und jede Veränderung bestens Bescheid. Früher hatte er noch Nutztiere auf seinem Hof – mittlerweile bietet er vor allem Kutsch- und im Winter Pferdeschlittenfahrten an. Die Fahrt führt euch durch das wunderschöne Tal, über kleine Holzbrücken, vorbei an wunderschönen alten Bauernhöfen, die teilweise aus dem 14. Jahrhundert sind. Und es ist kein Mythos: Während so einer Kutschfahrt entschleunigt man wahnsinnig gut und kann wunderbar die Natur beobachten.

  • Oberauerhof
  • Ridnaun - Maiern 2, 39040 Racines BZ, Italien
  • Mehr Info
4
Pizzeria zum Pfitscher Sterzing

© Anja Schauberger Pizza mit Südtiroler Speck beim Pfitscher bestellen

Einer dieser Höfe aus dem 14. Jahrhundert ist der Pfitscher in Ridnaun – und dieser Hof lebt nich nur echt Geschichte (die alte Stubn ist teilweise noch erhalten und oben im Restaurant gibt's ein Museum mit historischen Arbeitsgeräten), sondern macht sich auch in der Neuzeit ganz hervorragend. Das Restaurant mit Vinothek ist wahnsinnig hübsch eingerichtet, schlägt den Bogen von modern zu gemütlich perfekt. Ja, und dann ist da noch das Essen: Wir können nur ein der Pizzen empfehlen (zum Beispiel mit Südtiroler Speck und Gorgonzola) oder das Knödel-Tris. Lecker ist auch die hausgemachte Pasta, die Aperitifs und die Nachspeisen! Im Sommer wartet hier außerdem eine sonnige Terrasse auf euch.

  • Zum Pfitscher
  • Braunhofe, 2, 39040 Racines BZ, Italien
  • Montag & Mittwoch – Freitag: 11.00–00.00 Uhr, Samstag & Sonntag: 08.00–00.00 Uhr
  • Mehr Info
5
Kräutergärten Wipptal Sterzing

© Anja Schauberger Tees, Kosmetik und Schnäpse in den Kräutergärten Wipptal kaufen

Wer das Paar Gabi und Sepp Holzer und ihrer Kräutergärten kennenlernt, der hat plötzlich eine ganz große Sehnsucht den nächsten Sommer auf dem Feld zu verbringen. So sieht nämlich immer der Juli und August der beiden aus: Sie stehen auf dem Feld und pflücken in fast schon meditativem Zustand (ohne Handy und ohne zu sprechen, denn dafür reichen bei der Hitze die Kräfte nicht) Heil- und Wildkräuter. Diese werden dann bei ihnen im alten Hof getrocknet und per Hand zu Tees verpackt, von einer Kosmetikerin zu Cremes, Duschgel und Ölen verarbeitet und zu leckeren Schnäpsen gebrannt. Besonderes Highlight – nicht nur von der Ernte, sondern auch vom Geschmack – ist der Zirbenschnaps.

  • Kräutergarten WIPPTAL - Steirerhof
  • I -39049, Hintere Gasse, 152, 39049 Wiesen, Bozen, Italien
  • Dienstag & Donnerstag: 16.00–18.00 Uhr
  • Tees ab 5,60 Euro
  • Mehr Info
6
gilfenklamm südtirol sterzing

© Alex Filz Tropenklima und Marmor in der Gilfenklamm erleben

Nicht verpassen, wenn ihr in der Ecke von Sterzing-Ratschings seid: die Gilfenklamm! Diese Schlucht ist ein geschütztes Naturdenkmal und aus rein weißem Marmor – und den kann man an manch klaren Stellen im Wasser auch noch in seiner Ursprungsform bewundern. Die Schlucht wurde schon im Jahr 1896 errichtet und ist seitdem mit seinen rund eineinhalb Stunden Spaziergang (von der Ortschaft Stange zu hin zum Weiler Jaufensteg) ein beliebter Ausflug. Vor allem im Hochsommer ist ein Besuch hier wunderschön, weil durch die vielen tausenden kleinen Wassertropfen die Wasserfälle auf der Haut spürbar werden und so eine Art feuchtes Tropenklima entsteht.

  • Gilfenklamm
  • 39040 Stange, Bozen, Italien
  • Anfang Mai bis Anfang November: 09.00–17.00 Uhr, Juli & August: 09.00–18.00 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene 4 Euro
  • Mehr Info
7
Vinzenz zum feinen Wein Sterzing

© Anja Schauberger Wein trinken und lecker essen in der Vinothek Vinzenz

Eine Vinothek so gut, schön und modern, dass sie auch mitten im Glockenbach sein könnte: Das Vinzenz – zum feinen Wein direkt unter dem Zwölferturm in Sterzing punktet nicht nur mit einer ausgefeilten Innenarchitektur, die bis ins letzte Detail stimmt, sondern auch mit einer großen Auswahl an ausgesuchten Weinen und toller Küche mit möglichst regionalem Fisch und Fleisch. Die Weine sind sowohl aus Südtirol, als auch aus der ganzen Welt – wichtig ist den Betreibern vom Vinzenz nur, dass es gute Weine von kleinen Produzenten oder Bio-Betrieben sind. Hier kann man perfekt nach einem Stadtspaziergang verweilen und sich einen kleinen Aperitif bestellen!

  • Vinzenz – zum feinen Wein
  • Neustadt, 4, 39049 Sterzing, Bozen, Italien
  • Donnerstag – Montag: 11.00–24.00 Uhr, Dienstag & Mittwoch Ruhetag, warme Küche: 12.00–21.30 Uhr
  • Mehr Info
8
Sterzing

© Anja Schauberger Einen Stadtspaziergang durch Sterzing machen

Die Stadt Sterzing ist sehr klein – ungefähr 5000 Einwohner – aber sie gehört zu den schönsten Altstädten Italiens. Besonders hübsch ist die Altstadt-Neustadt-Straße in deren Mitte der Zwölferturm prangt. Der Turm wurde um 1470 rum erbaut, er ist 46 Meter hoch und kann besichtet werden – aber nur wer keine Platzangst hat, wird hier Freude haben. Wer nach, vor oder während dem Spaziergang noch einkehren möchte, ist im Café-Restaurant Lilie gut aufgehoben – hier lockt vor allem die leckere Theke mit selbst gebackenem Kuchen. Delikatessen aus der Region wie Südtiroler Weine, Speck, Olivenöl oder Schnäpse kauft ihr am besten bei Mair Mair.

  • Sterzing
  • Sterzing, Vipiteno, 39049 Bozen
9
Sterzing Rosskopf

© Anja Schauberger Wintersporteln, wandern und Aussicht genießen auf dem Rosskopf

Der Rosskopf ist der sonnigste Berg in der Gegend um Sterzing – mit ganzen 2189 Meter ist er im Winter ein besonders beliebtest Wintersport-Gebiet. Ganz egal, ob Skifahren, Nachtrodeln oder Schneeschuhwandern – hier ist alles möglich und der Lift sowie der Skipass kosten auch kein Vermögen. Auf dem Weg nach unten gibt's mehrere Einkehrmöglichkeiten, darunter die Sternhütte. Wer im Sommer zum wandern hier ist, findet wunderschöne Wege – und kann mit der Telemix Bahn rauf auf die Aussichtsplattform Köpfl fahren. Hier genießt ihr einen 360-Grad-Rundumblick, von den Zillertaler Alpen über die Dolomiten bis hin zu den Stubaier Alpen.

  • Rosskopf
  • Rosskopf, Monte Cavallo, 39049 Sterzing, Bozen
  • Umlaufbahn: 08.30-17.00 Uhr, Hauptsaison bis 17.30 Uhr
  • Winter: Einzelfahrt 12 Euro, Berg- & Talfahrt 16 Euro, Skipass 42 Euro, Sommer: Berg- und Talfahrt 12,50 bis 14,50 Euro,
  • Mehr Info
10
Plunhof Spa Minera

© Anja Schauberger Spa, Silberquarzit-Massage und Fischbuffet im Plunhof

Der Plunhof ist ein familiengeführtes Hotel im Ridnaun Tal – wer hierher fährt, kommt in der Regel auch die nächsten zwanzig Jahre. Um ein bisschen frischen Wind reinzubringen, hat das Hotel seinen Spa Bereich im Winter renoviert: Das neueröffnete Spa Minera ist so groß, dass man sich hier fast verläuft. Neben einem Innen- und Außenpool warten hier ein Whirpool, mehrere Ruheräume, kleinere Becken, Saunen und Massageräume. Besonders, weil das gibt's hier in der Gegend ist die Silberquarzit Massage mit heißen Steinen. Leider könnt ihr das hübsche Spa nur nutzen, wenn ihr Hotelgast seid, aber ein Grund mehr zu bleiben ist das riesige Fischbuffet, das jeden Freitagabend zu alle Köstlichkeiten aus dem Meer einlädt, die ihr euch vorstellen könnt. Aber auch sonst esst ihr wahnsinnig gut in dem Hotel – die Küche ist vor allem für die Größe des Hotels echt exquisit!

  • Hotel Plunhof
  • Obere Gasse, 7, 39040 Ridanna BZ, Italien
  • Doppelzimmer ab 137 Euro pro Nacht
  • Mehr Info
11
Europahütte

© Europahütte Zur Europahütte wandern an die Grenze von Österreich

Ein toller Sommertipp für die Gegend rund um Sterzing: Wer in Südtirol wandern gehen möchte und kein totaler Profi ist, der läuft zur Landshuter Europahütte. Startpunkt ist das Pfitscher Joch Haus, hier hoch kommt ihr entweder schon per Wanderung oder mit dem Shuttle. Vom Joch Haus sind es dann noch zweieinhalb Stunden bis zur Europahütte. Das Spannende an der Hütte aus dem Jahr 1889: Die Grenze zwischen Italien und Österreich verläuft tatsächlich mitten durch die Hütte. Auf 2.693 Meter in den Zillertaler Alpen gelegen, kann man hier nicht nur einkehren, sondern auch übernachten.

Der IDM Südtirol hat uns zu dieser Reise eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!