Türkische Köstlichkeiten & Raki in der Dilan Meze Bar in Haidhausen

© Laura Geck

Das Wort Meze kommt vom arabischen "Mazmaza", was so viel bedeutet wie "Naschen". Langsam essen, viele kleine Speisen probieren, die Mahlzeit genießen und einfach eine gute Zeit haben. Traditionell wird zu Meze Tee oder Ayran gereicht, man sitzt zusammen, unterhält sich, und schnabuliert von den vielen kleinen Tellerchen, die in der Mitte des Tisches angerichtet sind. Meze heißt eigentlich auch Essen zu teilen – und genau das kann man in der Dilan Meze Bar ganz fantastisch, denn die Speisekarte ist randvoll mit türkischen Köstlichkeiten.

Versinken im Meze-Heaven: Türkisches Essen kann mehr als Döner

Schon wenn man das Restaurant betritt, spürt man die besondere Atmosphäre: Es ist ruhig, einladend, ein krasser Gegensatz zu der doch etwas befahrenen Straße draußen. Es ist angenehm kühl und man will sich sofort an einen der schönen Holztische setzen, nie wieder aufstehen und völlig im Meze-Heaven versinken. Natürlich gibt es in der Dilan Meze Bar aber auch noch viel mehr zu snacken als die kleinen Vorspeisen, die abends in einer Vitrine angerichtet werden. Denn der Besitzer Ersan, der das Restaurant mit seinem Onkel leitet, hat sich zur Hauptaufgabe gemacht, den Leuten zu zeigen, dass die türkische Küche doch noch so viel mehr kann als Döner.

Dilan Mezze Bar
© Laura Geck
Dilan Meze Bar
© Laura Geck
© Laura Geck

Frisches Lamm vom Hausmetzger

Und ganz ehrlich – ihr vergesst sofort jeden Döner dieser Welt, wenn ihr einen Blick in die Speisekarte werft. Denn hier gibt es neben klassischen türkischen Gerichten nämlich auch allerlei Köstlichkeiten vom Lamm. Ersan hat extra dafür einen eigenen Metzger angestellt, der das Lamm, das im Ganzen zu ihm kommt, frisch auseinandernimmt und in seinen Einzelteilen komplett verarbeitet. Und das schmeckt man auch: Das Lammfilet, das uns serviert wird, ist wahrlich zum Niederknien.

Die neue Dilan Meze Bar: Alles beim Alten, außer die Wandfarbe

Den Metzger, die Köche und den Namen hat Ersan übrigens vom Laden-Vorgänger, der alten Dilan Meze Bar, übernommen, in der Ersans Onkel gearbeitet hat. Als dann klar war, dass die alten Besitzer den Laden weitergeben wollen, haben Ersan und sein Onkel sofort zugesagt. Die Tische wurden abgeschliffen und die Wandfarbe von rot zu einem leichten und wundervollen Grün geändert. Das Grün war zwar eigentlich eher ein Versehen, aber es passt ganz hervorragend zu den alten Gasträumen.

Dilan Meze Bar
© Laura Geck
Dilan Meze Bar
© Laura Geck
Dilan Meze Bar
© Laura Geck

Wir sind verliebt in Baklava mit Sahne!

Zum Abschluss gibt es dann natürlich noch Baklava, eine türkische Süßigkeit aus Filo, einer Art Blätterteig, Honig und Nüssen. Mit Sahne und Früchten, dazu einen türkischen Tee. So muss sich der Himmel anfühlen. Darauf erstmal noch einen Raki!

Unbedingt probieren // Meze IST probieren. Deshalb: Meze bis zum Umfallen! Und vielleicht noch ein bisschen Lamm.

Vegetarisch // Meze selbst sind meistens vegetarisch, aber auf der Speisekarte gibt es auch leckere Salate.

Mit wem gehst du hin // Mit Menschen, mit denen du ewig schon mal wieder einen langen Abend verratschen wolltest.

Preise // Gemischter Vorspeisenteller für zwei Personen ab 12,90 Euro, mariniertes Lammfleisch 16,90 Euro, großer gemischter Salat 12,90 Euro, hausgemachtes Baklava 5,90 Euro, Glas Wein ab 5,90 Euro.

Für Fans vom // Keko, denn das macht Ersan gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder!

Besonderheit des Ladens // Die Atmosphäre in den alten Gasträumen ist unglaublich. Die Kombination mit der türkischen Tradition macht die Dilan Meze Bar einzigartig.

Dilan Meze Bar | Gebsattelstraße 15, 81541 München | Montag bis Freitag 11.30–14.30 Uhr und 17.00–01.00 Uhr, Samstag 17.00–01.00 Uhr, Sonntag Brunch ab 10 Uhr | mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst natürlich nicht unsere ehrliche Meinung!

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
München für alle Lebenslagen