11 Food-Events im Juni 2019, die du nicht verpassen solltest

Nach einem Frühling voller Regenpfützen und kalten Tagen, sind wir jetzt sowas von bereit für den Sommer. In der Sonne frühstücken, von Café zu Café radeln und auf den Terrassen der Stadt das süße Leben genießen. Zum Glück spielen auch die Food-Events mit: Wir tanzen mit Empanadas in der Hand beim Lateinamerikanischen Wochenende, sippen Perlwein auf dem Dach des Crönlein und entdecken heimische Wildkräuter bei einem Spaziergang. Und wenn das Wetter doch noch nicht will, packen wir eben die Gummistiefel aus und fühlen uns wie in Hamburg auf dem Fischmarkt am Wittelsbacherplatz!

1. Vegane Süßkartoffelwaffeln und Croissants beim Bananaleaf Yoga Brunch frühstücken

Frühstück vegan Bananaleaf
© Bananaleaf

Wer Bananaleaf und ihren legendären Brunch immer noch nicht kennt, bekommt am 2. Juni eine Chance das zu ändern: Zuerst gibt es eine aktivierende und ganzheitliche Morgen-Yoga-Stunde, danach wird gemeinsam meditiert. Komplett tiefenentspannt startet ihr dann mit dem fabelhaften Frühstücksbuffet von Nasti und Daniela in den Tag. Auf euch warten vegane Kreationen wie Süßkartoffelwaffeln, Porridge und hausgemachte Rhabarber-Himbeer-Marmelade. Nebenher könnt ihr euch dann gleich noch das schicke MATES Co-Working Space in der Nähe vom Isartor anschauen, in dem der Yoga Brunch stattfindet.

MATES | Thierschstrasse 20, 80538 München | 2. Juni: 10.00–14.00 Uhr | Yoga & Brunch 45 Euro | Mehr Info

2. Mit Empanada und Pisco Sour in der Hand beim Lateinamerikanischen Wochenende tanzen

Lateinamerika Salsa Schild
© Unsplash | Victor Garcia

Ay Caramba! Ein ganzes Wochenende lang könnt ihr in der Villa Flora Lateinamerika abfeiern. Mit DJs, Live Musik, Folklore Shows und Kunstausstellern ist einiges geboten. Das absolute Highlight ist aber natürlich die lateinamerikanische Küche! An verschiedenen Foodtrucks könnt ihr euch durch Peru, Bolivien und viele weitere Länder futtern. Mit Empanada im Bauch, einem Teller Ceviche vor der Nase und einem Pisco Sour in der Hand, könnte München auch in Mexico sein!

Villa Flora | Hansastraße 44, 80686 München | 1. und 2. Juni: 14.00–20.00 Uhr | Mehr Info

3. Romantisch Wein sippen im schönen Schloss Blutenburg

Zu gutem Essen gehört natürlich auch das richtige Getränk. Jedes Jahr pilgern Weinkenner und Feinschmecker im Frühling zum idyllischen Schloss Blutenburg nach Pasing, um sich ausführlich dem Rebsaft zu widmen. Wie es sich für ein ordentliches Weinfest gehört, könnt ihr nicht nur Wein verkosten, sondern auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Musikalische Untermalung ist sowieso Pflicht. Santé!

Schloss Blutenburg | Seldweg 15, 81247 München | 30. Mai bis 2. Juni: 11.00–22.00 Uhr | Mehr Info

4. Etwas über den Zusammenhang von Medizin und Ernährung bei der Premiere von "The Food Cure" lernen

The Food Cure Film
© The Food Cure

Wer nicht nur gerne isst, sondern auch wissen möchte, was Lebensmittel mit unseren Körpern machen, sollte sich den 2. Juni fett im Kalender markieren. Am Sonntag früh wird im Matinee-Stil nämlich die Deutschlandpremiere von "The Food Cure" in den City Kinos am Stachus gezeigt. Sieben Jahre lang hat die Regisseurin Krebspatienten begleitet, die sich statt konventionellen Therapien, für radikale Ernährungs- und Lebensumstellungen entschieden haben. Im Anschluss könnt ihr der Regisseurin alle Fragen stellen, die euch auf der Zunge liegen und eine Diskussion anzetteln.

City Kinos München | Sonnenstraße 12, 80331 München | 2. Juni: 10.00–13.30 Uhr | Tickets 10 Euro | Mehr Info

5. Durch München spazieren, Wildkräuter entdecken und gemeinsam kochen

Kräuter Kochen Ayurveda
© Unsplash | Annie Spratt

Spazieren gehen, Wildkräuter pflücken und anschließend gemeinsam kochen – wenn das nicht das perfekte Früh-Sommer-Programm ist, wissen wir auch nicht. Beim Wildkräuterspaziergang mit Angela von Wilde Schote erfahrt ihr, welche Kräuter ihr direkt vor der Haustür findet, welche ihr besser links liegen lasst und wie man sie am besten zubereitet. Futtert leckere Kombinationen, wie Brotaufstrich mit Knoblauchsrauke, Kräuterquark mit Rotklee und Ravioli mit Wildkräuter-Ricotta, während ihr mit einem Kräuterwasser auf Münchner Wiesen und das wilde Leben anstoßt!

Wilde Schote Kräuterspaziergang | München Solln | maximal sechs Personen | 3. und 28. Juni: 17.30–21.30 Uhr | Mehr Info

6. Alles über Tempeh lernen beim Workshop in der süßen Shotgun Sister Coffee Bar

Shotgun Sister Coffeebar
©Shotgun Sister Coffeebar

Bei all den neuen Superfoods, die in Münchner Bowl-Läden als It-Essen angepriesen werden, kann man schon mal schnell den Überblick verlieren. Tempeh ist aber tatsächlich super lecker, gesund und kann vielfältig beim Kochen verwendet werden. Wer davon keinen Plan hat, kann beim Workshop in der süßen Shotgun Sister Coffee Bar in Giesing alles lernen, was es über das indonesische Fermentationsprodukt zu wissen gibt. Zusammen wird Tempeh hergestellt, der viel besser schmeckt, als der im Supermarktregal. Außerdem bekommt ihr Tipps zur plastikfreien Herstellung, Geschichte und Zubereitung. Und wenn ihr lieb seid, dürft ihr ihn danach auch probieren.

Shotgun Sister Coffee Bar | Deisenhofener Straße 40, 81539 München | 4. Juni: 19.00–21.30 Uhr | Workshop Preis 65 Euro | Mehr Info

7. Sich mit Gummistiefeln und Regenjacke auf dem Hamburger Fischmarkt nordisch fühlen

oktoberfest Steckerlfisch
© Pixabay

So, jetzt alle mal seefest machen. Am Wittelsbacherplatz könnt ihr nämlich eineinhalb Wochen lang von früh bis spät leckersten Fisch von verschiedenen Ständen futtern. Für das echte Hamburg Feeling ist natürlich gesorgt: Genau wie in in der Fischhalle in Altona gibt es hier nicht nur fangfrischen Fisch, sondern auch Live-Musik. Also packt die Gummistiefel und euren gelben Friesennerz aus und hin da. Wer sich ganz fest anstrengt, spürt vielleicht sogar eine frische Meeresbrise um die Nase wehen!

Wittelsbacherplatz, 80333 München | 30. Mai bis 10. Juni: Montag bis Samstag 10.00–22.00 Uhr, Sonntag 11.00–22.00 Uhr | Mehr Info

8. Mit Amaro, Perlwein und Bio-Limo auf der Crönlein Terrasse das süße Leben genießen

Crönlein
© Sabine Nisslmüller

Das Crönlein ist ja per se schon brilliant. Mitten am Nockherberg haben Florian und Timothy das ehemalige Klohäusschen in Café und Bar verwandelt. Hier lässt es sich fabelhaft auf der Terrasse Bier trinken, Waffeln futtern und Leute gucken. Jetzt setzen die Jungs noch einen oben drauf und lassen das Crönlein noch mehr brillieren: Jeden Sonntag im Juni könnt ihr tagsüber draußen Amaro, Perlwein oder Bio-Limo schlürfen, Live-Musik lauschen und das süße Leben genießen. We likey!

Crönlein | Am Nockherberg 8, 81541 München | jeden Sonntag im Juni: 17.00–20.00 Uhr | Mehr Info

9. In nachbarschaftlicher Atmosphäre ein veganes Menü im Import Export zaubern

Essen vegan Bowl Food
© Unsplash | Edgar Castrejon

Wer Lust auf einen richtig gemütlichen Kochabend und Nachbarschafts-Feeling hat, dem sei das Import Export nachdrücklich ans Herz gelegt. Hier könnt ihr am 11. Juni mit netten Menschen in kleiner Runde ein veganes Menü zaubern und danach natürlich auch essen. Was genau auf den Tisch kommt, hängt davon ab, was in der aktuellen Gemüsekiste des Kartoffelkombinats drin ist. Klar ist, dass es frische und saisonale Zutaten aus dem Münchner Umland sind. Unbedingt vorher hier anmelden!

Import Export | Kreativquartier Dachauerstraße 114, 80636 München | Spendenempfehlung 6 Euro | 11. Juni: 19.00–21.00 Uhr | Mehr Info

10. Die Frankreich-Sehnsucht mit zuckersüßen Éclairs stillen

Éclairs Frankreich Gebäck
© Unsplash | Aliona Gumeniuk

Ihr würdet am liebsten den ganzen Sommer verträumt durch Pariser Gässchen flanieren und die Pâtisserien der Stadt unsicher machen, euch fehlt dafür aber Zeit und Geld? Dann empfehlen wir euch einen Éclairs Workshop bei Laura! Die waschechte Französin zeigt euch, wie man perfekte Éclairs herstellt. Die sind so schön, dass man sich fast nicht traut sie zu essen. Mit einem Bauch voller fluffigen französischen Gebäck, fühlt sich die Frankreich-Sehnsucht schon gleich nicht mehr gar so schlimm an.

Laura Hurter Pâtisserie | Gabelsbergerstraße 75, 80333 München | Workshop 159 Euro (inkludiert sind Getränke und ein Mittagessen im Café Marais) | 15. Juni: 09.30–16.30 Uhr | Mehr Info

11. Echte Münchner Brezn backen mit Robinson von Fyndery

Breze
© Julia Heinz

Die Brezn. Lebensretter auf dem Sprung, beim Wandern und Kater-Frühstück. Wie cool wäre es aber, wenn man sich richtig geile Brezn selbst backen könnte, anstatt sie beim Bäcker um die Ecke zu holen? Im Kurs von Robinson (ja, das ist sein echter Name) lernt ihr, was echte Münchner Brezn ausmachen, wie man den Teig zubereitet und sie richtig formt. Euer vollbrachtes Werk könnt ihr dann gleich beim gescheiten Weißwurstfrühstück mit einem kühlen Weißbier genießen. Sauber!

Kurs von Robinson über die Plattform Fyndery | Workshop und Weißwurstfrühstück 75 Euro | Verfügbarkeit auf Anfrage, grundsätzlich Sonntag bis Freitag, 11.00–14.00 Uhr | Mehr Info

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!