Vom Feld auf den Teller: Bei QOOL Collect bestellt ihr Frisches aus der Region

© Simone Mauer

Lebensmittel kommen aus dem Supermarkt. Eh klar, oder? Während wir auf der einen Seite viel über Regionalität sprechen und einen halben Herzinfarkt bekommen, wenn jemand im Februar Erdbeeren kauft, haben wir doch eigentlich wenig Ahnung, wie und wo unsere Lebensmittel produziert werden. Bei den Erdbeeren schreien wir laut, Bananen landen aber immer im Einkaufswagen. Also sofern wir es überhaupt rechtzeitig in den Supermarkt schaffen.

Natürlich gibt es alternativ auch schöne Wochenmärkte, aber die haben meistens noch schwierigere Öffnungszeiten. Einen guten Weg, trotz langer Arbeits- und kurzer Öffnungszeiten an frisches Gemüse, Fleisch, Fisch, Wein und Co. zu kommen ist das Angebot der Münchner Firma QOOL Collect. Hier könnt ihr ganz einfach im Online-Kaufhaus bei über 25 regionalen Partnern frische Produkte auswählen und sie an eine der fünf QOOL Collect Filialen. Die Mitarbeiter vor Ort sind dann Montag bis Samstag von 7 bis 22 Uhr für euch da und ihr müsst euch keine Sorgen um eure frischen Waren machen, denn die werden vor Ort optimal gelagert und natürlich auch gekühlt. Probiert es aus, denn zur Zeit bekommt ihr eure QOOL Collect Bestellungen sogar versandkostenfrei!

Frisches Gemüse aus der Gärtnerei Böck

Einer der regionalen Partner von QOOL Collect ist die Gärtnerei Böck in Vaterstetten. Die Familie Böck pflanzt hier schon in der fünften Generation Gemüse, Kräuter und Blumen. In den Gewächshäusern und auf dem Feld wachsen 15 verschiedene Tomatensorten, Auberginen, Kohl, Salat, Radi, Kräuter und mehr. Um euch zu zeigen, wie es dort aussieht, warum die Gärtnerei Partner von QOOL Collect ist und wie eure Gemüsekiste am Ende in euren Händen landet, haben wir ein kleines Video für euch gedreht!

;

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!