Große Oper für kleines Geld mit dem U30-Rabatt der Bayerischen Staatsoper

© Wilfried Hösl

Jetzt mal ehrlich: Wart ihr schon mal in der Oper? Nein? Dann wird es wohl mal Zeit, euch in Schale zu schmeißen, die Schuhe zu polieren und eure besten Umgangsformen auszupacken. Wir haben nämlich tolle Neuigkeiten für alle, die schon immer mal in die Bayerische Staatsoper gehen, aber dann doch keine Unsummen für die Karten ausgeben wollten:

Ab diesem Herbst hält die Bayerische Staatsoper für ausgewählte Veranstaltungen ein Kartenkontingent für schmale zehn Euro für alle unter 30 bereit. Für die Glücklichen unter euch, die noch in ihren Zwanzigern sind, heißt das also erstklassige Produktionen für ganz wenig Geld erleben. Das Besondere: Euch erwarten gar nicht so schlechte Sitzplätze und dafür müsst ihr weder studieren, noch in Ausbildung sein, sondern einfach die 30er-Schallmauer noch nicht durchbrochen haben.

© Felix Löchner
Wilfried Hösl

Dabei stehen diesen Herbst und Winter nicht nur klassische Opern wie Puccinis Tosca oder Beethovens Fidelio, sondern auch klassische Konzerte, Ballet oder das Musiktheaterprojekt Eva und Adam mit jungen Geflüchteten und Münchnern mit und ohne Migrationshintergrund. Ganz großes Programm also und teilweise Vorstellungen, bei denen Karten weit über hundert Euro kosten können.

Und wie ihr die heißbegehrten Karten ergattern könnt? Jeweils am ersten Montag eines Monats gehen die Karten für alle Vorstellungen des Folgemonats im Webshop der Staatsoper in den Verkauf. Für den September 2019 und dem Oktober 2019 könnt ihr schon seit dem 22.07. Karten kaufen. Also schmeißt euch in Schale, poliert das Opernglas und nichts wie ran an die Hochkultur!

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: