089 – 8 Fragen, 9 Antworten mit The King of Cons

© The King of Cons

R'n'B-Melodien, melancholische Texte, sphärischer Gitarrensound, Synthie-Pop, Hip-Hop, schrille EDM-Orgel und ab und zu hymnische Kirchenchoräle von zwei Dudes mit Tattoos und Flanellhemd. Boom! Klingt wie Long Island Ice Tea: schräger Mix aus konträren Inhalten, nicht der hippste Trend, doch erfrischend und später gibt's Kopfweh, aber vorher knallt‘s. Nein, natürlich sind die Sounds, die Franko und Lennart aus so ziemlich allen Nischen der letzten vier Jahrzehnte Musikkultur herausgekehrt und neu zusammengesteckt haben, tausendmal besser als Long Island Ice Tea. Sonst würden wir sie euch nicht vorstellen.

Eingängig, hip und ganz kopfschmerzfrei, könnt ihr euch seit Freitag ihre neue Single "Fever" reinziehen. The King of Cons bezeichnen sich selbst als Pop-Duo. "Pop" ist dabei sehr weit gefasst. Seit drei Jahren machen die beiden Münchner, beziehungsweise Umland-Münchner, zusammen Musik, sitzen zwischen den Stühlen aller möglichen Genres und hören sich dabei noch verdammt gut an. In ihrem eigenen Studio am Candidplatz tüfteln die beiden so lange bis alle Sounds geschmeidig ineinander übergehen. Wenn sie nicht an ihrer eigenen Musik basteln, hören sie die von anderen und trinken dazu einen Campari Soda auf Eis mit Zitrone. Am liebsten im Sommer, wenn die Stadt diesen eigenen, liebenswerten Vibe hat.

Im Herbst werden wir dann ihr erstes Studioalbum „Sacrifice“ hören können. Und jetzt geben sie uns Antworten auf unsere berühmten acht Fragen…

1. Das Schönste, das ein Türsteher in München einmal zu dir gesagt hat?

Lennart: Türstehern höre ich nie zu. Ich komme grundsätzlich durch die Hintertür.

2. Deine teuerste Taxifahrt?

Franko: Eigentlich nur von Heimeranplatz ins Tal. Aber der Taxifahrer ist mit meiner Gitarre im Kofferraum abgedampft, als ich in der Bank zum Geldabheben war. War schon eine ziemlich teure Taxifahrt.

3. Was wirst du an München nie verstehen?

Franko: München.

4. Wann und wo hast du zuletzt jemanden Bekanntes getroffen?

Lennart: Schwesta Ewa am Odeonsplatz.

Franko: Markus Söder und Vicky Leandros im Trader Vic’s. Hatte dann keinen Hunger mehr. 

5. Wo kennst du den Kellner mit Namen und was bestellst du bei ihm?

Beide: Taylor im Katopazzo. Und wir bestellen ein grünes Becksbier ohne Korken, genauer gesagt bekommen wir es ohne Bestellung mit einer lauwarmen Apotheke.

6. Wohin flüchtest du, wenn Wiesn ist?

Franko: Wir gehen in unser Studio und meiden den MVV – Stichwort: Bier-Radi-Fürze, menschenverachtend.

7. Der schönste bayerische Fluch?

Beide: Depp!

8. Dein letztes Handybild von der Isar?

089 Fragebogen The King of Cons
© The King of Cons

9. ...

Mir ist lieber du machst es, als dass du es nicht machst.

Sags deinen Freunden: