The Social Workout Community: Draußen sporteln für den guten Zweck

© Sebastian Berghofer

Menschen, die in Gruppen in Parks rumhüpfen und "workouten" sind – ähnlich wie die Nackerten im Englischen Garten – längst kein ungewohnter Anblick mehr. Die Angebote für Outdoor-Workouts könnten wir schon längst in eine legendäre 11er Liste packen – oder eher 111? Dabei ist sich jeder Anbieter sicher, das beste Sportprogramm in Petto zu haben. Wenn man sich aber von der Masse abheben will, muss man sich schon etwas besonderes ausdenken!

Sporteln, schwitzen, spenden

Und so hatten die Jungs von The Social Workout Community eine Idee, die uns so gut gefällt, dass wir sie letzte Woche auch schon in unsere Good News der Woche gepackt haben. Das Team von The Social Workout Community bietet allen, die Lust haben sich auszupowern und dabei was Gutes zu tun, ein ausgewogenes Training, angeleitet von mindestens zwei Trainern und das unter freiem Himmel. Auch für Sportmuffel mit wenig Fitnesserfahrung ist das funktionelle Ganzkörpertraining super geeignet.

Der Clou: Die Sportlerinnen und Sportler dürfen selbst entscheiden, wie viel sie dafür zahlen möchten und am Ende geht das gesamte Geld an einen guten Zweck. Beim Kick-Off Event Anfang Juli sind so bereits 320 Euro zusammen gekommen.

© Sebastian Berghofer
© Sebastian Berghofer

Im Juni geht das Geld and die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München, die in München und ganz Bayern Familien mit schwersterkrankten Un-, Neugeborenen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen betreut.

Für die absolute Transparenz wird das Geld aus der Spendenbox direkt nach dem Training ausgezählt. Wir finden's super! Alles was ihr braucht sind Sportklamotten, ein Handtuch und was zu trinken. Wann und wo das nächste Workout stattfindet, erfahrt ihr auf den Social Media-Kanälen der Social Workout Community.

© Sebastian Berghofer
© Sebastian Berghofer
Sags deinen Freunden: