11 Schmucklabels aus München, die du kennen solltest

Diamonds are a girls best friend! Dass Schmuck aber nicht ausschließlich Frauensache ist, beweist das ein oder andere Label aus München. Wer nach neuen Klunkern und Lieblingsstücken sucht, muss nämlich nicht gleich das Fernglas zücken und gen Hollywood spähen, sondern nimmt lieber die eigene Stadt genauer unter die Lupe. Um euch die Arbeit zu ersparen und den Weg gen Funkeln und Glitzern zu ebnen, haben wir mal eine kleine Auswahl getroffen und präsentieren euch hier eure neuen Lieblingslabels. Ob Online-Shop oder Studio, großes oder kleines Budget – hier wird jede*r fündig!

1. Handgefertigte Klassiker von MAY

Kleine, geile Firmen #42 – Handgemachter Schmuck von MAY
© Anja Schauberger

Schmuck herstellen oder Zähne? Vor dieser Frage stand Lisa vor gar nicht allzu langer Zeit. Im Herbst 2018 ging die gelernte Zahntechnikern mit ihrem Label MAY online – und wir danken ihr dafür! Bei MAY gibt es alle Basics, die man immer sucht, aber nie findet. Hochwertige und langlebige Teile, die man wirklich für immer tragen kann. Die Schmuckstücke werden auf Anfrage von Lisa selbst produziert. Dabei arbeitet sie mit sehr hochwertigen Materialien: 14 Karat Gelbgold, Weißgold und Silber. Darüber dürfen sich nicht nur die Girls freuen, es gibt auch eine extra Boys-Linie im Shop!

MAY | Schmuck zwischen 25 und 645 Euro | Mehr Info 

2. Ketten mit Heimat-Motiv von Letzteshemd

Kleine, geile Firma #39: Ketten mit Heimat-Motiv von Letzteshemd
© Letztes Hemd

Souvenirs aus der Heimat kauft man sich selbst eher selten. Wer stellt sich schon eine Bavaria-Schneekugel auf den Schreibtisch oder läuft ernsthaft mit einem Oktoberfest-Pullover durch die Straßen? Ein Stückchen Heimat immer bei sich zu haben, ist eigentlich aber etwas super schönes. Vor allem, wenn man so in München verliebt ist, wie wir. Kathi von Letzteshemd hat für alle heimatverliebten Mädels und Jungs, die gerne zarte Ketten tragen, das perfekte Schmuckstück: an einer silbernen Kette baumelt eine kleine Scheibe mit einer feinen Gravur. Das Motiv? München (eh klar), Straubing, Regensburg, Landshut oder Freising.

Letzteshemd | Ketten um 39 Euro | Mehr Info

3. Klassische Formen und Materialien bei Cocii Jewels

© Lilli Wermuth

Direkt am Gärtnerplatz haben Kathrin Heubeck und Claudia Lassner ihr Studio. Kathrin produziert Taschen, Claudia fertigt für ihr Label Cocii Jewels Schmuck an. Ihre Stücke sind in Silber und Gold gehalten, clean und geradlinig. Natürlich ist niemand vollkommen immun gegen den Zeitgeist, Claudia ist es aber besonders wichtig etwas Zeitloses zu entwerfen: „Ich denke gerade, wenn man mit hochwertigem Material arbeitet, will man sich etwas gönnen.“ An die Goldschmiedin kann man sich übrigens auch wenden, wenn man personalisierte Teile – wie beispielsweise Eheringe – gestaltet haben will.

Cocii Jewels | Corneliusstraße 12, 80469 München | Mittwoch – Freitag: 11.00–19.00 Uhr, Samstag: 11.00–16.00 Uhr oder mit Termin | Schmuck zwischen 35 und 835 Euro | Mehr Info

4. Personalisierter Silberschmuck und Accessoires von Paul Products

My Paul Products
© My Paul Products

Paulina Berner ist Schmuckdesignerin und Gründerin von My Paul Products. Auf ihre Website verkauft sie Schmuck aus 925 Silber und kleine Accessoires für Damen, Herren und auch Kinder. Jedes Teil ist dabei ein Unikat und kann sogar noch persönlicher gestaltet werden, indem man das gewählte Schmuckstück einfach mit entwirft. Auf einem Armreifen kann so ein Lieblingszitat, bestimmte Koordinaten oder ein ganz besonderes Datum graviert werden. Die Designs reichen sonst von schlichten Klassikern hin zu verspielterem Schmuck aus Perlen oder verziert mit einer Muschel. Wer ein last Minute Geschenk braucht, wird hier auch mit kleinem Budget fündig!

My Paul Products | Schmuck zwischen 15 und 280 Euro | Mehr Info

5. Filigrane Stücke im Atelier von Saskia Diez

© Julian Baumann

Eine der bekanntesten Schmuckdesignerinnen, die wir in München so haben, ist definitiv Saskia Diez. Mit ihrem filigranen und besonderen Stücken aus Gold und Silber, aber auch mal Holz und Leder ist sie mittlerweile weltweit bekannt. Ihr Schmuck kann beides: Wahnsinnig zurückhaltend, aber auch sehr extravagant sein, dabei ist er allerdings niemals aufdringlich – und das ist das Schöne. In ihrem Showroom und Atelier im Glockenbach kann man sich durch alle ihre Stücke gucken und probieren. Dabei ist alleine der Laden an sich ein kleines Schmuckstück: Holzmöbel auf Maß, in deren Schubladen sich allerlei Schätze verbergen.

Saskia Diez Showroom & Atelier | Geyerstrasse 20, 80469 München | Dienstag – Freitag: 11.00–19.00 Uhr, Samstag: 11.00–17.00 Uhr oder nach Termin | Schmuck zwischen 16 und 2890 Euro | Mehr Info

6. Handgemachten Schmuck und Eheringe von frida's

Fridas Schmuck Wiesn Accessoir
© Frida's Schmuck

Frida's heißt das Laden-Atelier von Anja Schubert in Schwabing. Hier kann man nicht nur sehr schöne Verlobungs-, Ehe- oder Trauringe kaufen oder sich anfertigen lassen, sondern auch Schmuck für den Alltag angucken und probieren. Anja hat in ihrem Atelier auch allerlei hübsche Ohrringe, Ketten, Armreifen und Nicht-Eheringe. Alle Stücke entstehen in Handarbeit und sind vergoldetes 925 Silber. Dafür ist der Preis mehr als in Ordnung! Ein paar schlichte und zeitlose Schmuckstücke sind dabei, aber auch immer wieder ausgefallenere Exemplare wie beispielsweise aus der Oktoberfest-Kollektion im Brezn-Design.

frida's | Herzogstraße 85, 80796 München | Mittwoch – Freitag: 10.00–13.00 Uhr und 15.00–18.00 Uhr, Samstag: 10.00–14.00 Uhr und nach Vereinbarung | Ohrringe ab 59 Euro, Ringe ab 49 Euro | Mehr Info

7. Zarte Goldschmiede-Arbeit von lisa maresa

Goldschmiedin Lisa Maresa
© Simon Mayr

Lisa Maresa Marschall und Lena Marai Blöchinger sind Schwestern mit einem Ziel: Menschen mit schönem, handgefertigtem Schmuck zu beglücken. Mit ihrem Label lisa maresa erfüllen sich die beiden genau diesen Traum – und unsere Wünsche gleich mit. Jedes Stück wird von Lisa Maresa Marschall in Handarbeit gefertigt. Feiner Schmuck aus Silber, Gold oder Rosegold mit süßen Details. Von einem Vergolder aus München werden die Schmuckstücke goldplattiert, was einer zwanzigfachen Vergoldung entspricht. Auf Wunsch werden sie auch rein aus Gold angefertigt. Die Schmuckstücke werden im Einzelhandel vertrieben. Auf ihrer Website kann man durch die aktuelle Kollektion klicken und nachschauen, in welchem Store man fündig wird.

lisa maresa | Ringe ab 30 Euro, Ohrringe ab 50 Euro und Ketten aus Silber ab 70 Euro | Mehr Info

8. Minimalistischer Echtschmuck von ijvanderweck

ijvanderweck
© ijvanderweck

Und noch ein Schwesternpaar hat seine Leidenschaft für das Schöne zum Beruf gemacht: Isabella und Janette van der Weck haben sich ihre Passion von der Mama abgeschaut. Seit die beiden denken können hat die nämlich bereits Schmuck für ihre Töchter entworfen und geschmiedet. Isabella und Janette möchten mit ihrem eigenen Label ijvanderweck weg von der Schnelllebigkeit der Industrie und wieder hin zum traditionellen Handwerk. Bei der Herstellung ihres qualitativen Echtschmucks verwenden sie dabei 925 Silber und 14- oder 18-karätiges Gold. Ganz unter dem Motto  "daily wearable chic" erwartet euch hier ein zeitloses Design für jeden Anlass – unkompliziert und minimalistisch.

ijvanderweck | Schmuck zwischen 20 und 120 Euro | Mehr Info

9. Edelstein-Metall-Mix bei Josef Friedrich

Josef Friedrich
© Josef Friedrich

Ja, tatsächlich gibt es in dieser Liste auch einen Vertreter des männlichen Geschlechts. Josef Friedrich ist Goldschmiedemeister und hat sein Atelier samt Showroom in der Fraunhoferstraße. Seine Schmuckstücke sind für Damen und Herren gedacht, die kreatives und qualitativ hochwertiges Handwerk schätzen und echte Unikate bevorzugen. Neben den klassischen Metallen verwendet Josef gerne auch mal Edelsteine – so entstehen wunderschön-farbenfrohe Kreationen.  Die Leidenschaft und Faszination für die Materialien begleiten den Designer nun bereits seit 18 Jahren. Der Mann versteht also einiges von seinem Fach! Am besten mal ins Atelier stolpern und sich verlieben. In den Schmuck natürlich.

JF Das Atelier | Fraunhoferstraße 4, 80469 München | Dienstag – Freitag: 11.00–19.00 Uhr, Samstag: 11.00–16.00 Uhr | Preise auf Anfrage | Mehr Info

10. Clevere Stücke von Nora Reitelshöfer

Nora Reitelshöfer
© Nora Reitelshöfer

Nora Reitelshöfer orientiert sich beim Kreieren ihrer Schmuckstücke weniger an Theorien, sondern lässt sich von ihrem Gefühl leitet. Sie experimentiert gerne mit Form und Material. Dabei entstehen gerne auch mal verspielte Teile, wie die Ohrringe auf dem Foto, deren bunte Fransen man je nach Lust und Laune austauschen kann. In ihrem Shop finden sich neben den Klassikern wie Ketten, Ohrringen und Armbändern auch Manschettenknöpfe und Earcuffs. Starker Schmuck für starke Frauen!

Nora Reitelshöfer | Schmuck zwischen 30 und 1100 Euro | Mehr Info

11. Skulpturelle Ringe von Josua Rappl

Moontower Josua Rappl
© Daniel Mayer

Last but not least: Josua Rappl. Student an der Akademie der bildenden Künste und ein Teil vom Team Hula, einem jungen Designer-Kollektiv aus München. Josua glaubt an die metaphysischen Eigenschaften von Schmuck und liebt klare Formen, Linien und geometrische Figuren. Seine Ringe sind immer auch kleine Skulpturen. Bisher gibt es zwei Modelle – Moontower I und Moontower II – aus Sterlingsilber, die man auf der Website CALDO erstehen kann. Wir sind mehr als gespannt, was sich der kreative Kopf als nächstes überlegt!

Josua Rappl | Moontower I um 195 Euro, Moontower II um 295 Euro | Mehr Info

Titelbild: © Daniel Mayer

Sags deinen Freunden: