Ausflugsvergnügen: Ruhe trifft Design in der Alpenloge im Allgäu

Mehr Bayern-Abenteuer von Anja findet ihr auf @weltreisedurchbayern

Ein Hotel, das von außen aussieht, wie ein wunderschönes Wohnhaus: Die Alpenloge fügt sich mit seiner fürs Allgäu typischen Holzschindel-Fassade und den bunten Fensterläden so gut in das Dörfchen Scheffau ein, dass wir einmal mehr überrascht sind, wie wunderbar passend sich Hotels einfügen können. Dieses Gefühl von Freunde-besuchen geht auch im Inneren erst einmal weiter: Man hängt seine Jacke an eine Garderobe neben der Türe, eine Rezeption gibt es hier nicht.

Ganze drei Jahre haben die frisch gebackenen Hotelbesitzer Anja Engelke und Michael Schott nun an ihrem Neubau geplant – und das fast ohne Architekten. Noch in den 30er Jahren stand hier eine Schule, heute isst man abends in einem der ehemaligen Klassenzimmer und legt Vinyl auf. Ein paar Tischplatten der alten Holz-Schulbänke wurden zur Garderobe, man erkennt noch die grünen Farbspritzer vom Malunterricht.

Noch in den 30er Jahren stand hier eine Schule, heute isst man abends in einem der ehemaligen Klassenzimmer und legt Vinyl auf.

Für ihren Traum sind der Fotograf und die Soziologin von Hamburg ins Allgäu gezogen und haben ihre Jobs an den Nagel gehängt. Entstanden ist ein sehr intimes Designhotel mit nur neun Zimmern, viel Liebe zum Detail und genug Platz für jeden einzelnen Gast. Die Logen sind zwischen 30 und 60 Quadratmeter groß und erinnern so eher an schicke Ferienwohnungen. Abgesehen davon, dass einem nach dem Aufwachen Frühstück auf Etageren serviert wird und ein ziemlich exklusiver Spa-Bereich wartet.

Die Loge 7: Kamin, Traumbad und Bergblick

Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger
Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger

Wir übernachten in der Loge 7, in der sich dank Ausziehsofa auch vier Personen einmieten könnten. Platz ist auf jedem Fall genug: Alleine unsere Terrasse hat 15 Quadratmeter, die vier Meter Deckenhöhe innen lassen dann alles noch einmal größer wirken. So viel Raum nur für uns hatten wir in München lange nicht mehr. Besonders haben es uns die ausklappbaren Dachfenster zum Mini-Balkon, das wunderschöne Badezimmer mit seinen goldenen Armaturen und der gemütliche Gas-Kamin angetan. Vom Bett aus sieht man außerdem die Berge – wir bleiben dann erst einmal liegen.

Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger
Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger

Das Abendessen: Drei Gänge und gute Gespräche

Wer in der Alpenloge beim Essen alleine sitzen möchte, der kann das tun. Wer aber den Tag über viel Ruhe und wenig Menschen um herum sich hat, der freut sich manchmal auch über neue Bekanntschaften am Abend. Wir wagen den Versuch und setzen uns an den Gemeinschaftstisch, kommen sofort ins Gespräch mit einem älteren Paar aus München. An beiden Tagen sitzen wir nun bis spätabends im Wintergarten, sinnieren über das Leben und entdecken einen neuen Lieblingswein: den Riesling von den Weinschwestern.

Serviert wird das Essen von Michael und Anja höchstpersönlich – das verstärkt das Gefühl, bei guten Freunden zu Gast zu sein.

Serviert wird das Essen von Michael und Anja höchstpersönlich – das verstärkt das Gefühl, bei guten Freunden zu Gast zu sein. Zur Vorspeise gibt es am ersten Abend Ziegenkäse-Tartelettes, danach ein Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat und hausgemachtem Moosbeerchutney. Ich esse die vegetarische Alternative: Kartoffel-Petersilienwurzel-Gröstl, auch wahnsinnig lecker! Zum Nachtisch werden Topfen-Molke-Küchlein mit süßem Rahm und Waldfruchtragout serviert. In der Alpenloge wird mit Bio-Zutaten aus der Region gekocht – und das schmeckt man vor allem bei dem tollen Fleisch.

Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger
Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger
Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger

Das Frühstück: Etagere und wechselnde Extras

Auch beim Frühstück fällt auf: die Wurst von der Metzgerei Giray schmeckt außergewöhnlich gut. Morgens bekommt man in der Alpenloge nämlich eine Etagere mit ausgesuchten Käse- und Wurstsorten auf den Tisch gestellt, dazu hausgemachte Marmelade von der Nachbarin, sowie frisches Obst. Das sieht nicht nur schöner aus als ein Buffet, so wird auch weniger weggeschmissen.

Wer mehr Auswahl haben möchte, der bestellt sich noch wechselnde Extras von der Frühstückskarte – wie das Avocadobrot mit pochiertem Ei, das nicht nur perfekt aussieht, sondern auch so schmeckt, das Shakshuka, Joghurt und Müsli, frische Smoothies oder Rührei mit Speck, Käse und Allgäuer Kräutern. Mit diesem Frühstück hält man es gut bis abends aus. Wer dennoch zwischendrin Hunger bekommt, entführt am Nachmittag zum Beispiel ein Stückchen Kuchen aufs Zimmer.

Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger
Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger

Die Alpenloge: Großes Design, kleines Spa

Obwohl die Alpenloge erst im April 2019 eröffnet hat, findet man sie längst auf den Design-Plattformen Pretty Hotels und White Line Hotels. Anja und Michael haben viel Zeit auf Möbelmessen und mit der Interior-Recherche verbracht – das sieht man, denn in ihrem Designhotel stimmt jedes Detail. Heute steht jeder Stuhl an seinem Platz und manch eine Wandfarbe passt perfekt zu den Fensterläden. Die Betten sind von Schramm, die Armaturen aus der Manufaktur Nicolazzi. Jedes Teil ist hochwertig – von der Wolldecke bis zur Kaffeetasse.

Im Spa liegt man teilweise komplett alleine über Stunden vor dem knisternden Kamin, lauscht leisen Hintergrundklängen und kühlt sich unter der Wasserfall-Dusche ab.

Designliebhaber kommen hier also voll auf ihre Kosten und können zwischen all den schönen Dingen wahnsinnig gut zur Ruhe kommen. Wer bereit ist, sein hübsches Zimmer dann doch einmal zu verlassen, der findet im Kellergeschoss ein nicht weniger wunderbares Spa mit einer Panorama-Sauna, einem Sole-Dampfbad und Massageraum. Hier liegt man teilweise komplett alleine über Stunden vor dem knisternden Kamin, lauscht leisen Hintergrundklängen und kühlt sich nach dem Saunieren mit Allgäu-Blick unter der Wasserfall-Dusche ab.

Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger
Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger
Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger

Die Umgebung: Bregenz und Bodensee

Die Alpenloge ist mit das letzte Haus vor der Grenze nach Österreich – wir können also sowohl vom Zimmer aus rüberschauen, als auch vom Hotel aus rüberspazieren. Wer länger laufen möchte, der unternimmt eine kleine Wanderung zum Hausberg oder durch den Bregenzer Wald. Im Winter kann man direkt von der eigenen Haustüre aus Schneeschuhwandern und Langlaufen, das nächste Skigebiet ist eine halbe Stunde entfernt. In rund zwanzig Minuten ist man außerdem am Bodensee – und der lockt ja bekanntlich zu jeder Jahreszeit.

An diesem Wochenende begegnen wir insgesamt nicht mehr als zehn Menschen – wie wunderbar.

An diesem Wochenende begegnen wir insgesamt nicht mehr als zehn Menschen – wie wunderbar. Auch nicht, als wir im nahegelegenen Wald spazieren gehen. Für Stadtmenschen wie mich ist das wohl der wahre Luxus: Ich brauche keine 3000 Quadratmeter Spa mit ebenso vielen Menschen drinnen. Ich möchte Platz, Zeit und Ruhe – und davon gibt es in der Alpenloge mehr als genug.

Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger
Ausflugsvergnügen: Ruhe und Design genießen in der Alpenloge im Allgäu
© Anja Schauberger

Alpenloge | Kirchenanger 6, 88175 Scheidegg | Doppelzimmer für zwei Personen ab 190 Euro inklusive Frühstück | Bis 31.03.2020 gibt es 15 bzw. 20 Prozent bei einem Aufenthalt ab zwei Nächten | Mehr Infos

Wir wurden vom Hotel eingeladen, das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!