Lichterglanz in München: 11 Orte, an denen Weihnachtsstimmung aufkommt

© Dominik Schelzke

Ob ihr nun Weihnachtsnerds oder Christkindlmarktverweiger*innen seid, ein wenig wird uns die allumfassende rot-grün-goldene Stimmung schon fehlen. Immerhin haben wir die Glühweinspaziergänge eingeführt, aber wenn ihr die jedes Wochenende abgeht, dann liegt ihr an Weihnachten wahrscheinlich flach – und verpasst das üppige Festmahl, samt Gläschen zum Anstoßen. Daher bedarf es einer Alternative, am besten einer festlich geschmückten. Zieht also die Wohnungstür hinter euch zu, macht vorher noch die traurige, einzelne Kerze aus und lasst den Punsch zu Hause. Denn hier kommen 11 Orte in München, die euch von innen heraus wärmen. Bei dieser Weihnachtsstimmung wäre sogar der Grinch ein wenig selig.

1. Promenadeplatz

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Uns eigentlich nur als Michael-Jackson-Platz bekannt, zeigt der Promenadeplatz, dass er nicht nur Grünstreifen zwischen Polizei und Bayerischer Hof ist. Während das Hotel zwar warmes Licht ausstrahlt, aber geschäftiges Treiben und Zylinder-Portiers vermissen lässt, erscheinen die Baumkronen in vollem Glanz. Über den ganzen Platz verteilt hängen riesige Lichtkugeln – und erleuchten selbst das popkulturell mitgenommene Antlitz der Statue des Komponisten Orlando di Lasso. Durch ihre unterschiedliche Größe und ihr abwechselndes Blinken entsteht ein bisschen der Eindruck, als wären es herabfallende Schneeflocken.

2. Der Weihnachtsbaum am Marienplatz

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Ein wahrer Klassiker. Dieses Jahr ein wenig allein gelassen von seinen Budenkumpeln, doch keinen Deut weniger eindrucksvoll. Man merkt der vielleicht bekanntesten Tanne Münchens halt ihre jahrelange Erfahrung an. Übertragen, das Geäst ist nämlich sehr frisch und kommt dieses Jahr aus Steingaden im oberbayerischen Alpenvorland. 22 Meter pure Eleganz. Weihnachtsstimmung!

3. Brienner Straße

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Das Brienner Quartier und die Brienner Straße sind Orte, an denen es gefühlt das ganze Jahr über ein wenig weihnachtet. Selbst wenn Menschen freihändig auf ihrem Fahrrad drei Kugeln Erdbeereis verschlingend durchs Bild fahren, lassen uns die Architektur und die übermäßig geschmückten Schaufenster immer ein wenig festlich zurück. Vielleicht haben sich aber auch einfach die verzierten Laternen so auf die Netzhaut gebrannt, dass wir gar nicht anders können.

4. Fünf Höfe

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Jetzt schon klar, man kann in dieser Liste viel Geld lassen. Aber sich eben auch ein wenig Weihnachtsstimmung einfangen. Die Fünf Höfe haben sich nicht lumpen lassen und wieder ihr schönstes Glitzergewand angelegt. Man munkelt, sie wollen ein paar Geschenke verkaufen. Die Installation unter dem Dach lässt uns aber unabhängig von aller Geschäftigkeit trotzdem so fühlen, als wäre sie von kleinen Wichtel für den Spaß an der Freude dort aufgehängt worden.

5. Allianz Arena

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Löwen-Fans, stark sein. Oder einfach nicht hinschauen. Ihr seid ja eh in Giesing und da ist selbst Weihnachten weiß-blau eingefärbt. Für alle anderen unter euch lohnt sich ein Ausflug nach Fröttmaning – oder eine kleine Ausfahrt auf der A9. Jeweils am Adventssonntag leuchtet die Allianz Arena nämlich in speziellen rot-goldenen Weihnachtsfarben. Wobei manch Bayernultra darin wohl eher die Trikot-Farben aus dem Jahr 2012 erkennen mag. Lieber nicht ans Finale Dahoam denken, sondern an Weihnachten!

6. Hofstatt

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die Hofstatt ist nur einer von vielen Spots in der Innenstadt, wo ihr Weihnachtsstimmung finden könnt. Dort steht dieses Jahr ein übergroßes Geschenk aus goldenen, silbernen und roten Lichtern. Generell lohnt sich ein Rundgang durch die Altstadt, denn München hat sich etwas Besonderes ausgedacht. Vom Lichtkunstkollektiv MBEAM soll es jeden Tag ab 16:30 Uhr bis zum 6. Januar die sogenannten "weihnachtlichen Lichtspiele" geben. Das sind „Weihnachtsreflektionen“ mit verschiedenen Motiven an bekannten Fassaden wie zum Beispiel dem Karlstor oder der Asamkirche.

7. Gärtnerplatztheater

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

In stilsicherer Symmetrie steht er da, der Weihnachtsbaum vor dem Gärtnerplatztheater. Er verweilt da schon etwas länger, seit dem ersten Advent haben wir ihn nun auch leuchten sehen. Mit dem Hintergrund aus rotem Licht, das zugegebenermaßen aus ernsten Gründen aus dem Theater dringt, fügt sich er sich sehr weihnachtlich an das Glockenbachrondell.

8. Steiff Weihnachtsfenster

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Als Kind war es für manche von uns die ärgste Wartezeit (außer vielleicht zur eigentlichen Bescherung) bis die Schaufenster vom Kaufhof eröffnet wurden. Wochenlang konnte man die Arbeiter*innen hinter den Planen vermuten und dann waren sie plötzlich da: Die traditionellen Steiff Weihnachtsfenster. Die verschneiten Plüschlandschaften, die neuen Geschichten jedes Jahr, die Liebe zum Detail. Auch dieses Jahr verzaubern sie wieder die Augen der Kleinen – und der nicht mehr ganz so kleinen Fans. Man kann sich die Nase bestimmt auch mit Abstand zum Glas plattdrücken.

9. Spaziergang durchs Viertel

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Hier exemplarisch das Glockenbachviertel, aber wir haben sie auch schon im Westend, Giesing und Haidhausen gesichtet. Weihnachtlich geschmückte und verzierte Fensterbretter, Türen oder – wie hier – Balkone. Manchmal braucht es keine riesige Tanne oder besondere Lichtinstallationen, manchmal reicht einfach die kollektive Weihnachtsstimmung. Und die wird ohnehin noch zunehmen, je näher das Fest kommt.

10. Kaufinger Tor

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die Passage am Kaufinger Tor ist so ein bisschen die Stiefmutter der innerstädtischen Einkaufspassagen. Dabei ist es nicht so, dass sie es nicht versuchen würde – seit Herbst git es hier zum Beispiel die junge Galerie von broke.today. Und auch zum feierlichsten aller Feste hat sie sich herausgeputzt. Wie eine Stiefmutter vielleicht mit ein bisschen zu viel Prunk, aber wir finden: Aktuell kann es davon eigentlich kaum genug geben.

11. Flughafen München

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

An Weihnachten, zu Corona oder im Allgemeinen ist Fliegen natürlich nichts, was wir uns unbedingt wünschen. Aber wenn ihr euch in den nächsten Wochen dennoch mit Flugticket und Handgepäck wiederfindet, dann genießt bei der Anfahrt wenigstens kurz den weihnachtlichen Anblick des riesigen Baumes neben dem Rollfeld. Ein weiterer erwartet euch auf dem Weg zum Terminal 2. Der ist dabei so heftig geschmückt, dass man sich fast Sorgen um seine Stabilität machen könnte. Hätten ihn nicht dieselben Menschen aufgestellt, die Flugzeuge in der Luft halten.

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: