11 Dinge, auf die wir uns im Sommer 2020 in München freuen

"I renn nackert durch'n Englischn Gartn / Sitz high aufm Monopteros", singt die Spider Murphy Gang in ihrer Ode an den Sommer in München. Die wissen schon ganz genau wieso: Dem Münchner Sommer wird ein ganz besonderer Zauber nachgesagt. Und spätestens, wenn wir das erste mal in den Eisbach oder die Isar hüpfen, sind auch wir verfallen und damit jeglicher Zweifel an der Stadt wie weggespült. Dabei wird der Sommer 2020 einer, den wir vermutlich nicht so schnell vergessen, denn wir werden das Leben in der Stadt noch tiefer einsaugen – ja, geradezu inhalieren – als jemals zuvor. Unser Ziel: Mindestens so braun werden wie der Obststandl Didi!

1. Die neue Schanigarten-Kultur auf Münchens Straßen zelebrieren!

© Matthias Lamsfuß | Naiv Studios

2. Den Platz auf der Theresienwiese voll auskosten und bis zum Sonnenuntergang an der Bavaria abhängen.

3. Die Evolution der 50 Shades of Obststandl Didi-Bräune miterleben

© jmvotography

4. Im Lieblingsbiergarten den Sonnenbrand mit einer Mass löschen (à la Spider Murphy Gang)

5. Den Olympiaberg als perfekten Ort fürs Picknick wiederentdecken

© Tavis Beck | Unsplash

6. Mikroabenteuer in der eigenen Stadt: In der Hängematte an der Isar übernachten

7. Beim Duft von Aperol Spritz und Desinfektionsmittel wissen, dass wir diesen Sommer niemals vergessen werden

Aperol
© Unsplash

8. Münchens Stadtrand bei den (hoffentlich stattfindenden) Hofflohmärkten erkunden

9. Zwischen Arbeit und Afterwork-Drink einen Zwischenstop im kühlen Nass der Isar einlegen

© Nina Vogl

10. Urlaub in der eigenen Stadt machen und endlich alle Ausflüge auf der Bucketlist abhaken

11. Kürzere Hosen als die Hotpant-Zwillinge tragen

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: