11 Orte in München, an denen ihr Billard und Darts spielen könnt

Sport steigert das Wohlbefinden. Ihr wisst schon, Fitness, Selfcare, dies das. Und jetzt zu den guten Nachrichten: Es muss nicht immer die Yoga-Session morgens um sechs Uhr im Englischen Garten sein. Sport geht auch anders – wir reden uns unser Gewissen etwa mit Billard und Darts schön. Jetzt, wo es langsam sogar den Hartgesottenen zu kalt wird, um morgens im Park zu flexen, kommt der Kneipensport gerade recht, um sich das Gewissen rein zu spielen, äh, sporteln.

Allerdings gar nicht so einfach, den Lieblingsspot für das neue, höchst sportliche Hobby auszumachen. Die Auswahl an Lokalen ist groß und von der fancy Osteria bis zum historischen Wiener Salon ist alles dabei. Ja, selbst die unscheinbare Sportsbar wird dank eines gut gepflegten Billard-Tisches zum Geheimtipp. Wir haben die besten Spots in München gesammelt. Spoiler: Sie alle toppen die kalte Yogamatte zum Sonnenaufgang.

1
Schelling Salon

© Schelling-Salon Sich im Schelling-Salon historisch duellieren

Ist es ein Wirtshaus, ein Café, ein Museum? Der Schelling-Salon ist ein eigener Kosmos, in dem früher Rilke, Brecht und Strauß abhingen. Vielleicht kann sich genau deswegen jede*r auf den Schelling-Salon in der Maxvorstadt einigen: Hier lässt sich das Schnitzel genauso genießen wie der Cappuccino, während rundherum auf insgesamt 14 Billard-Tischen mehr oder weniger spannende Turniere ausgetragen werden. Das ist übrigens schon seit über 125 Jahren so und wir sind uns sicher, dass das auch die nächsten 125 Jahre so bleiben wird.

2

© Unsplash | Erik Mclean Friedlich Pfeile werfen in der Bar 70er

Ja, auch Boazn tragen zum Münchner Frieden bei: Die Bar 70er in der Tegernseer Landstraße gilt als Institution und schafft es, 60er-Fans und Bayern-Ultras ohne Aufruhr an einem Tresen zu vereinen. Fußball-Übertragungen geben hier den Ton an, klar. Wirt Cetin Basel hat aber auch seiner Darts-Leidenschaft Raum gegeben: Auf zwei Scheiben kann man sich in der Bar 70er mit Pfeilen und ein, zwei, drei Hellen austoben oder fasziniert dem Darts-Stammverein beim Trainieren zugucken, der am Wochenende in der Bar 70er Turniere austrägt. 

  • Bar 70er
  • Tegernseer Landstraße 34, 81541 München
  • Montag – Sonntag 18.00–05.00 Uhr
3

© Unsplash | Klara Kulikova Zeitreisen und Billard spielen in der Bavaria Billard Bar

Bock auf einen Abend mit holzvertäfeltem 70s-Vibe, exzentrischen Deko-Antiquitäten in schummrig gemütlichem Licht? Gibt’s in der Bavaria Billard Bar in Neuhausen. Der sonderbare Mix befindet sich in einem versteckten Kellerraum, der nichts mit den üblichen Spielhöllen gemein hat, die man auf den ersten Blick hinter der Fassade der Bar erwarten würde. Billard, Darts und Wohnzimmer-Atmosphäre machen die Bar zum Kneipensport-Erlebnis.

4
Subkultur

© Flex Spielen und schnapseln im Flex

Das Flex nimmt Kneipensport ernst. Hier ist alles möglich – von Darts über Billard bis Flipper in entspannt abgerockter Atmosphäre, die das Flex dem Publikum, der Musik und den sonderbaren Reliquien aus seiner dreißigjährigen Geschichte zu verdanken hat. Wer trifft sich hier? Jede*r, außer vielleicht die Münchner Schickeria. Für diejenigen, die den sportlichen Wettkampf mit bisschen Flüssigem untermalen wollen, lohnt sich der Montag: Da ist der Billard-Tisch for free und der Flexikaner kommt zum Sparpreis.

5

© Unsplash | Stephen Collins Die inneren Werte schätzen im Café Philoma

Die Schleißheimer Straße ist der vielleicht wildeste Schmelztiegel Münchens. Das Café Philoma gibt den Startschuss am Stiglmaierplatz: Die legendäre Kneipe, die sich von außen als nicht sehr einladendes Spielcasino tarnt, setzt auf die inneren Werte. Im Philoma gibt’s Billard, Darts und Fußball-Übertragungen und viele, viele Stammgäste. Einzigartig: Laut Google-Bewertung sei der Jägermeister hier sehr schön. Was das bedeutet? Hingehen, rausfinden und danach eine Runde Kneipensport starten.

6
Baal München Restaurant Tapas Bar

© Baal München Gediegen spielen in der Ostaria Baal

Die Osteria Baal ist einer dieser Orte, die immer passen. Das Lokal verbindet das Beste aus mehreren Welten: Osteria, Tapas-Bar, Boazn, Bibliothek und Billard-Treffpunkt in einem. Zwischen hohen Bücherregalen lässt sich die Queue-Spitze besonders stilecht kreiden. Falls der Billardtisch im All-in-One-Lokal belegt ist, lohnt es sich mal nach draußen zu gehen und sich dort den Sonnenuntergang hinter der monumentalen St. Benno-Kirche zu gönnen. Danach gelingt jede Partie.

7

© Unsplash | Alexandre Lion Sich aufs Wesentliche konzentrieren bei Billy’s Billard

Hier geht’s ums Wesentliche: Billy’s Billard in Schwabing hält nichts, aber wirklich gar nichts von Schnickschnack. Deshalb treffen sich dort Billard- und Dart-Fans in einem recht leeren, recht einfachen Raum mit Bar, in dem satte neun Tische stehen und drei Scheiben darauf warten, bespielt zu werden. Dass bei einem spontanen Anflug an Billard-Bedürfnis also ein freier Tisch für euch bereit steht, ist sehr wahrscheinlich. Ansonsten aber eher was für Straight-Edge-Minimalist*innen.

8

© Unsplash | Nicolas Horn Ins Schwarze treffen in der Heubodenbar

Die Heubodenbar am Goetheplatz liefert genau das, was ihr Name verspricht: eine ehrliche, bodenständige Bar mit Panoramafenster auf den geschäftigen Platz und einer premium Kneipensport-Ecke – inklusive E-Darts und Steel Darts. Die gefühlt 200 Pokale in den Glasvitrinen zeugen von langer Tradition: Die Bar ist seit 60 Jahren Treffpunkt für professionelle und weniger professionelle Darts-Spieler*innen und wer einmal da war, gehört quasi zur Familie.

9

© Unsplash | Matthew Ball Ruppige Boazn-Luft schnuppern in der Hopfendolde

Fast hätten wir vergessen, dass es in Schwabing noch Ecken gibt, die sich so gar nicht nach Schwabing anfühlen. Die Hopfendolde in der Feilitzschstraße ist einer dieser Orte. Eine kleines Paralleluniversum inklusive Billardtisch, Kicker und Karaoke-Anlage, mit der man sich stilecht blamieren kann. Die Kneipe ist eher von der abenteuerlichen Sorte und ein Besuch lohnt sich, wenn man bei unmünchnerisch günstigem Bier eine Runde spielen will.

10

© Unsplash | Christian Wiediger Kugeln versenken im Café Westend

Gibt es etwas, das es im Café Westend nicht gibt? Anfängerfrage. Natürlich nicht. Deshalb steht hier neben premium Frühstückskarte (bis 16 Uhr!), leckeren Drinks und Kegelbahnen natürlich auch ein Billardtisch im Lokal, den man für einen schlappen Euro pro Partie nutzen kann. Wie viel Argumente braucht’s noch für das Wirtshaus oberhalb der Theresienwiese? Wir meinen: keines, nix wie los, die Queues brauchen Kreide!

11

© Unsplash | Neel Sportlich auspowern im Isar Bowling

„The Big Lebowski“ lässt grüßen: Das Isar Bowling in Giesing macht Bock auf Bowling, ist klar. Hier lässt es sich aber auch ganz hervorragend Billard spielen. Der Allrounder unter den Bowling-Centern bietet zwei Stockwerke mit 22 Bowling-Bahnen, zwei Billard-Tischen und zwei Dartscheiben. Falls Tische und Scheiben also mal besetzt sind, kann man easy ausweichen, solange man ein bisschen flexibel bleibt. Und weil es um den Sport geht, ist das kulinarische Programm hier aufs Wesentliche reduziert. Aber solange das Spiel spannend genug ist, ist das ohnehin Nebensache.