Einen entspannten Herbstabend auf der Couch mit Lieferando verbringen

Essen gehen ist Teil unserer DNA, doch wir sind ehrlich mit euch: An manchen Tagen wollen wir abends einfach nur noch die Jeans gegen die Jogginghose tauschen und uns auf die Couch schmeißen. Dass im Herbst die Sonne schon früh abends untergeht und es in der Wohnung bei leichtem Regen und Dunkelheit nochmal ein bisschen gemütlicher wird, trägt nicht gerade zur Motivation bei, das Haus nochmal zu verlassen. Glücklicherweise ist das kein Hals- und Beinbruch und wir können dank Lieferando auch zu Hause viele leckere Restaurants der Stadt genießen.

Wir liefern euch hiermit eine kleine Inspiration an Restaurants. Viele weitere findet ihr dann auch über die Lieferando-App oder einfach online. Und zusätzlich gibt es von uns noch ein tolles Gewinnspiel: Wir verlosen 4x50€ Gutscheine für Lieferando in München. Alles, was ihr tun müsst, um teilzunehmen, ist uns eine E-Mail mit dem Betreff "Lieferando", eurem Namen und eurer Adresse an gewinn@mitvergnuegen.com zu senden. Wir drücken die Daumen!

Unsere 11 Lieblingsrestaurants, bei denen wir super oft über Lieferando bestellen, verraten wir euch hier:

© Katharina März

1
Bayerische Burger und Chili-Cheese-Fries bei Ruff's Burger

Alles begann im Jahr 2008 mit einem mobilen Burgerstand am Schwabinger Wochenmarkt. Mittlerweile gibt es Ruff's Burger mehrmals im schönen München. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr, denn die Burger können sich sehen lassen. Auf die selbst gebackenen Burgerbuns gibt es bayerisches Rindfleisch – medium gebraten und supersaftig. Die hausgemachten Saucen tropfen gerne mal über die Semmel (oder sagt man hier tatsächlich Brötchen?) hinaus. Dazu noch eine großzügige Portion Chili-Cheese-Fries und der Hunger ist gestillt.

© Unsplash | Pinar Kucuk

2
Dattel-Ziegenkäse-Pizza von Fugazi liefern lassen

Alle, die zwischen Glockenbach und Ludwigs-/Isarvorstadt wohnen, seien die Pizzen vom Fugazi ans Herz gelegt. Die kommen aus dem Holzofen und können auch mal ein bisschen neuer interpretiert werden – wie zum Beispiel bei der Variante mit Datteln, Ziegenkäse und Pinienkernen, der Pizza "Kartoffel-Ricotta", die mit Kartoffelscheiben, Rosmarin und Ricotta belegt ist, der "Gorgonzola-Radicchio", die außerdem noch mit Walnüssen und Trüffelhonig glänzt oder der klassischen Caprese mit Büffelmozzarella. Mögen wir!

© Tobias Brenninger

3
Günstigste und gute Pizza bei Pepenero bestellen

Vor allem Sparfüchse, die trotzdem nicht auf gutes, italienisches Essen verzichten möchten, sind froh, dass wir das Restaurant Pepenero in München haben – und das gleich vier Mal. Da es in allen vier Filialen (Lehel, Schwabing, Glockenbach und am Isartor) genau das selbe gibt, kann man sich eigentlich, egal, wo man in München wohnt, seine Pepenero-Lieblingspizza vor Ort schnabulieren oder nach Hause kommen lassen. Wir sind verliebt in Verdura (Aubergine, Zucchini, Paprika, Champignons, Mozzarella) und Ricotta & Rucola. Grundsätzlich einfach verliebt in Pizza und Pasta. Sind wir doch mal ehrlich.

Slurp Noodle Bar
© Lieferando.de

4
Chinesische Suppen bei der Slurp Nudelbar schlürfen

Wenn das Wetter mal wieder nicht so will, wie wir, lenken wir uns mit heißen Suppen und chinesischen Köstlichkeiten von der Slurp Nudelbar ab. Aber auch, wenn das Wetter will und auch, wenn wir keine Ablenkung brauchen – eine Suppe ist trotzdem fein. Sowohl die Filiale in der Augusten- als auch die zweite in der Prielmayerstraße beliefern euch via Lieferando.de. Ihr braucht also nicht mal einen Fuß vor die Tür setzen, wenn ihr euch mal wieder mit Frühlingsrollen, gebratenen Nudeln oder chinesischen Ramen verwöhnen wollt.

© Felix Reischenbeck

5
Brotzeitteller und Gin Radi Smash im Trumpf oder Kritisch bestellen

Wirtshaus oder Bar? Ganz einfach: Das Trumpf oder Kritisch ist eine Wirtshausbar, also so eher der Wolpertinger unter den Gastronomien. Der Name ist vor allem begeisterten Kartenspielern ein Begriff, denn von Trumpf oder Kritisch ist beim Spiel "Watten" die Rede. Watten könnt ihr während dem Essen natürlich auch. Doch vielmehr geht es hier um die Speisen, die in manchen Formationen einen leicht modernen Touch mit sich bringen. Doch wir sind und bleiben die größten Fans vom Knödel in Pilz-Sahne-Soße. Einfach ein Klassiker, was meint ihr?

Deli Kitchen
© Anja Schauberger

6
Frühstück, Mittagsmenüs und beste vegane Kuchen in der Deli Kitchen bestellen

Früher noch in der Augustenstraße, um die Ecke vom Königsplatz, kocht und backt das Deli Kitchen mittlerweile nur noch in Obergiesing und sorgt hier täglich für feines vegetarisches und veganes Essen. Es gibt verschiedene Mittagsgerichte wie Süßkartoffel-Erdnuss-Ingwer-Topf oder vegane Quiche und traumhafte Kuchen, von denen die meisten vegan sind. Die aktuelle Tageskarte findet ihr hier. Am Wochenende kann man im Deli Kitchen außerdem ausgezeichnet vegan frühstücken! Zum Beispiel Müsli mit gekeimtem Bio-Getreide und Kokosjoghurt, Acai-Bowls oder ein rustikales Brot mit Salat, Ziegenkäse, Avocado und Sprossen. Yummy!

SAM Sushi Westend
© Nina Vogl

7
Japanische Fusionküche im SAM – Sushi and Meat kosten

Alles begann mit einem Restaurant im Westend, das zuerst nur provisorisch mit asiatischen Zeitungen tapeziert wurde und für München eine noch recht seltene Mischung japanischer Fusiongerichte anbot. Ramen, Fusion Rolls, Rice Bowls und Co. gibt es mittlerweile nicht mehr nur in der Ligsalzstraße, sondern mittlerweile auch in zwei weiteren Lokalen in Neuhausen und auch in der Maxvorstadt – genauer gesagt an der Ecke Amalien- und Türkenstraße. Wir sind Fans seit Tag 1 und egal, ob wir uns nach einer wärmenden Ramen-Suppe oder der völlig abgespacten Sushi-Gönnung sehnen, dann freuen wir uns besonders, dass es gleich mehrere Adressen dafür gibt.

  • SAM – Sushi and Meat Maxvorstadt Amalienstraße 25, 80333 München
  • Montag – Freitag: 11.30–14 Uhr und 17–23.30 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage: 13–23.30 Uhr
© Ramona Dinauer

8
Bagels und Acai Bowl frühstücken im Hungrigen Herz

Hier gibts, was das Herz begehrt. Das Café direkt an der Reichenbachbrücke wird von Andreas Neumeyer geführt, der einst für die 1860er gespielt hat. Ob deshalb viele Fußballer vorbeikommen? Die Karte ist in jedem Fall sportlich und etwas für Leute, die sich kulinarisch etwas Gutes tun wollen. Entweder ihr genießt ein ausgiebiges Frühstück mit Bagels und Acai Bowl, knackigen Wildkräutersalat mit Topping nach Wahl oder eine der definitiv empfehlenswerten Pizzen. Oder eben einfach alles auf einmal.

Vegane Pizza
© The Italian Shot

9
Leckere Pizza und Pasta im The Italian Shot schnabulieren

Münchner*innen munkeln, dass die Pizza hier grandios ist. Zwischen Ziegenkäse, Feige, Parmaschinken oder Bergkäse und Südtiroler Speck ist es allerdings nicht leicht, sich für eine Variation zu entscheiden. Auch Vegetarier*innen und Veganer*innen werden hier dank eigener Pizza-Auswahl garantiert satt. Ansonsten findet ihr Pasta (Makkaroni in Gorgonzola-Sauce) oder Fleischgerichte wie die Rinderlende mit Trüffel, Rucola und Parmesan auf der Karte. Der coole Italiener im Glockenbach ist aber auch was fürs Auge. Und gut zu wissen: The Italian Shot gibt's auch in der Theresienstraße in der Maxvorstadt.

  • The Italian Shot Glockenbach Holzstraße 25, 80469 München
  • Montag – Dienstag: 17–23 Uhr, Mittwoch – Freitag: 17–00 Uhr, Samstag: 13–00 Uhr, Sonntag: 13–23 Uhr
griechisch essen
© Anja Schauberger

10
Sich Griechenland vom Paros nach Hause bringen lassen

Wir sagen Zucchinipuffer, die Griechen sagen Kolokithokeftedes. Wir haben Sankt Martin, die Griechen Neptun und Herkules. Sie haben Olivenhaine und Meeresrauschen, wir Kartoffeln und Kuhdung. Nein, natürlich leben auch wir in einem wunderschönen Lande, aber es tut schon gut, ab und an laut ein "Hellas" zu rufen und einen Ouzo zu kippen. Dass man das im Paros in der Kirchenstraße gut machen kann, ist stadtbekannt. Hier gibt es den Marathon- und den Odysseus-Teller, Mousaka und Souvlaki – und montags das „Weinfest“, wo für 6 Euro so viel griechischer Wein fließt, wie man mag. Oder man trinkt den Wein dazu eben auf der Couch...

Madam Chutney
© Julia Sturm

11
Indian Soulfood von Madam Chutney genießen

Wer wirklich vielfältige indische Küche essen will, für den ist das Madam Chutney die perfekte Pilgerstätte. In dem schönen, großen Indian-Soulfood-Tempel mitten in der Altstadt warten authentische und traditionelle Gerichte, gewürzt mit einer Prise Abenteuer, die einen direkt nach Delhi katapultieren. Und das in wunderschöner Atmosphäre. Besitzerin Prateek bereitet ihre Gerichte auf dieselbe liebevolle, aufwendige und zeitintensive Art zu, wie ihre indische Familie sie kochen würde. Auf jeden Fall probieren: Samosas, Kathi Rolls und Mango Lassi mit Rum und Fenchel! Wenn ihr euch die indische Stimmung nach Hause holen und euch die Pilgerfahrt in die Altstadt sparen wollt, dann könnt ihr das wunderbare Essen natürlich auch nach Hause bestellen.

  • Madam Chutney Altstadt Frauenstraße 11, 80469 München
  • Montag – Donnerstag: 11–14 Uhr und 17.30–22.30, Freitag: 11–14 Uhr und 17.30–23 Uhr, Samstag: 11–23 Uhr, Sonntag: 17.30–22.30 Uhr
Zurück zur Startseite