11 schöne Dinge, die du kostenlos in München machen kannst

Jaja, blabla, München ist teuer. Wissen wir leider mittlerweile alle, aber es gibt – man glaubt es kaum – den ein oder anderen Ort, an dem man dann doch nicht so viel (oder gar kein) Geld braucht, um schöne, tolle, unterhaltsame oder spaßige Dinge zu tun. Und damit meinem wir jetzt nicht den obligatorischen Isar-Spaziergang. Also egal, warum die Kohle bei dir gerade nicht so locker sitzt, scroll dich einfach mal durch unsere elf Kostenlos-Tipps für München. Das kostet nämlich auch nix.

1

© Pexels Kostenlos ins Museum gehen

Sonntags locken Münchens große Häuser mit nur einem Euro Eintritt, aber es geht mit noch weniger: Immer kostenlos sind das Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke, das Geologische Museum, Feuerwehrmuseum, die Kaiserburg im Alten Hof, die Rathausgalerie und die Sammlung Goetz,. Zudem sind auch die Ausstellungsräume der Artothek und die Kunstarkaden frei zugänglich. Eines unserer Lieblinge: Das Paläontologische Museum am Königsplatz! Eine ganz Übersicht über kostenlose Angebote rund und Kunst und Kultur bietet zusätzlich der Kalender von Kulturraum München.

2
Münchner Kneipenchor

© Stadtwerke München An eurem Geburtstag freien Eintritt abstauben

Geburtstag ist nur einmal im Jahr und das sollte man nicht nur ausnutzen, indem man sich von Familie und Freunden reich beschenken lässt. An eurem Geburtstag könnt ihr euch nämlich den ein oder anderen Eintritt in München sparen. Zum Beispiel in sämtlichen Münchner Hallen- und Freibädern, im Olympiaturm, der Bavaria Filmstadt und in der FC Bayern Erlebniswelt. Da ist bestimmt für jeden etwas dabei!

3
Montag München

© Purista Merk Konzerten lauschen auf dem Olympiaberg

Verrückt ist, wer hundert Euro für ein Konzert im Olympiastadion zahlt, wenn man den Bands im Sommer genauso gut vom Olympiaberg aus lauschen kann. Ohne Gedränge, ohne Eintritt und ohne teures Bierpfand. Dafür mit eigenem Picknick, einer kuscheligen Decke und dem Sternenhimmel über euch. 2018 beschränkt sich die Auswahl im Stadion auf Andreas Gabalier (oh), Helene Fischer (hihi) und Ed Sheeran. Zum Glück reicht der Schall auch von den Tollwood-Konzerten bis auf den Berg und so könnt ihr euch auch Jack Johnson, Wanda, Dicht & Ergreifend, Savas & Sido und Fritz Kalkbrenner gönnen!

4

© Münchner Sommertheater Im Münchner Sommertheater im Englischen Garten sitzen

Seit mehr als 25 Jahren spielt das Münchner Sommertheater jedes Jahr auch kostenlos im Englischen Garten – und zwar in einem idyllischen Amphitheater im Nordteil! Diesmal steht "Das Mädel aus der Vorstadt" von Johann Nepomuk Nestroy auf dem Programm. Beginn ist immer um 21 Uhr und der Eintritt ist kostenlos. Wichtig: Jacke, Sitzkissen und was zu Essen mitnehmen. Bei schlechtem Wetter wird das Stück in die Mohr Villa verlegt. Dort findet im September auch die Herbstspielzeit statt.

5
Kosmos

© Unsplash Sterne gucken im Deutschen Museum

Die Beobachtergruppe der Sternwarte im Deutschen Museum bietet bei klarem Himmel jeden Dienstag- und Freitagabend kostenlose Führungen durch die Ostkuppel an. Die Teilnehmer dürfen dann auch mal einen Blick durch das Spiegelteleskop wagen. Spannend!

6
Griechische Filmwoche gasteig

© Johannes Seyerlein Gratis-Veranstaltungen im Gasteig besuchen

Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Kurse: Fast täglich findet im Gasteig irgendein Kulturevent statt – und das ganz für umsonst! Zum Beispiel Studiokonzerte von der Hochschule für Musik und Theater, Vorträge im Bibliothekssaal, kostenlose Filmvorführungen, Buchvorstellungen oder das Sprachcafé. Alle Umsonst-Veranstaltungen im Gasteig findest du auf der Website.

7

© Freie Lastenradler Ein Freies Lastenrad leihen und einen Ausflug machen

Angeblich ist München zwar die Radlhauptstadt, aber die Realität schaut meistens ein bisschen anders aus. Umso schöner, wenn es dann doch tolle Initiativen gibt, die einem das Radl-Leben leichter machen. Bei den Freien Lastenradlerm könnt ihr euch an mehreren Stationen in der Stadt Lastenräder ausleihen – wie der Name schon sagt: Ganz für umsonst und auch mal länger als einen Tag. Auf der Homepage könnt ihr immer aktuell die Verfügbarkeit prüfen und direkt buchen. Perfekt, wenn ihr den Grill oder einen Kasten Bier an die Isar befördern wollt!

8
Dianatempel Hofgarten

© Julian Herzog | Wikimedia Commons CC BY 4.0 Salsa und Tango tanzen im Dianatempel

Kann gut sein, dass ihr den Tänzern im Dianatempel schon mal zugeschaut habt und euch heimlich dachtet: Eigentlich wäre das schon auch ein cooler Skill – tanzen können. Sehr gut, denn bei den Tänzern im Hofgarten handelt es sich nicht etwa um einen elitären Kreis, sondern um einen offenen Treff. Ein paar Vorkenntnisse sind natürlich hilfreich, aber vor Ort findet ihr genügend Leute, die euch bestimmt gerne mit dem ein oder anderen Tipp versorgen.

9
Lederhosentraining

© Lederhosentraining Fitness, Yoga, Qi Gong und Zumba in Münchner Parks

Geht immer und tut immer gut: Bewegung an der frischen Luft. Wenn es aber allein mit der Motivation nicht klappt, braucht es nicht gleich einen teuren Personal Trainer. Spart euch also die Kohle für Fitness-Studio oder Ähnliches, denn München hat jede Menge kostenlose Sportangebote zu bieten. Das größte Programm findet ihr bei Fit im Park – bei Yoga, Fitness, Zumb oder Qi Gong ist findet ihr bestimmt etwas passendes. Angebote gibt es unter anderem im Ostpark, Luitpoldpark, Westpark, Riemer Park, im Rosengarten und einigen weiteren Locations. Eines unserer liebsten Angebote: Wiesn-Wadl-Workout immer donnerstags im Westpark. Das komplette Programm findet ihr hier.

10
09_lothringer13_kkk

© Lothringer13 Junge Kunst für umsonst in kleinen Galerien entdecken

München hat viele große Häuser, in denen man Kunst von Weltruhm bewundern kann. Wenn man aber mal genauer hinschaut, dann gibt es noch viel mehr kleine Galerien, in denen zwar nicht die Warhols, Kandinskys und Paul Klees dieser Welt hängen, in denen ihr aber vielversprechende junge Kunst entdecken könnt – und das auch noch for free. Die besten Beispiele dabei sind das Lothringer 13 in Haidhausen, das noch dazu ein tolles, kleines Café samt Buchladen beherbergt. Auch im Farbenladen beim Feierwerk gibt es ständig spannende Ausstellungen und ein Abstecher ins Kösk im Westend lohnt sich sowieso immer!

11

© Theatron Auf Umsonst-Festivals tanzen

Noch besser ist es natürlich, wenn es kostenlose Konzerte gibt. Das bekannteste Umsonst-Festival in München ist sicherlich das Free & Easy im Backstage. 2018 habt ihr dort vermutlich die letzte Chance, denn bis jetzt ist nicht sicher, ob und wie uns das Backstage erhalten bleiben wird. Ebenso gratis, aber ein wenig gemütlicher ist natürlich das Theatron im Olympiapark, das uns drei Wochen im August mit jeder Menge Gratis-Konzerten beglückt. Etwas regelmäßiger – also etwa alle zwei Monate – könnt ihr bei Munich Rocks vorbeischauen, die uns schon seit Jahren mit Gratis-Eintritt ins Ampere locken, um und das ganze Spektrum der Münchner Newcomer Szene schmackhaft zu machen.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!