Rocca Riviera: Mediterran essen am Wittelsbacherplatz

© Rocca Riviera

Es gibt diese Momente im Leben, da will man sich nicht mit dem schnöden Alltag auseinandersetzen. Keine Spaghetti mit Tomatensauce, sondern sich ein bisschen besonders fühlen und in eine andere Welt eintauchen. Seit ein paar Wochen gibt es in München einen Ort, der für solche Stunden voller James Bond-Glamour und Mad Men-Eleganz, illustre Runden und rauschende Nächte ideal ist: Das zentral am Wittelsbacherplatz gelegene Rocca Riviera bringt – wie der Name schon sagt – südliches Flair nach Monaco di Bavaria.

Angefangen von den azurblauen Polstern, bis hin zu den hier servierten, mediterranen Speisen entführt das Restaurant seine Besucher nach Nizza, Monte Carlo oder St. Tropez. Schon beim Hereinkommen weiß man gar nicht, wo man zuerst hingucken soll – das 70er-Jahre-Interieur mit blauem Samt, goldenen Lampen und eine im Raum thronende Bar aus Onyx-Marmor bilden eine filmreife Kulisse, in welcher sich Brigitte Bardot oder Roger Moore bestimmt wohl gefühlt hätten.

Neben der großzügigen Etage zu ebener Erde sowie einigen Plätze im Außenbereich gibt es – wie es sich für eine französisch-italienisch inspirierte Location gehört – auch noch eine „Bel Étage" im ersten Stock, welche durch dunkles Interieur eine intime Atmosphäre ausstrahlt. Wer gerne sieht, aber nicht so gerne gesehen wird, ist hier oben genau richtig, denn es gibt eine Galerie, von welcher man bestplatziert das Geschehen im Erdgeschoss beobachten kann.

Rocca Riviera
© Rocca Riviera
Rocca Riviera
© Rocca Riviera

Doch genug zum anschaulichen Innenleben des Restaurants, denn im Rocca kann man schließlich auch vorzüglich essen und trinken. Auf der Karte stehen – sehr angenehm für den Geldbeutel – mehrere, kleine Gerichte, welche man sich entweder als Menü zusammenstellt oder im Tapas-Stil teilt. Egal, ob man Lust auf kalte Speisen wie einen Spinatsalat mit Peccorino, ein frisches Seafood Ceviche, klassisches Tartare hat oder aber etwas Warmes wie eine Trüffelpizza wählt – das Thema Mittelmeer ist unüberseh- und unüberschmeckbar.

Wer großen Hunger hat, kann zudem verschiedene Fisch- und Fleischgerichte vom Grill schmausen oder bei Pastagerichten ordentlich reinhauen. Und falls man so richtig „einen drauf machen“ und der dekadenten Lust frönen will, bestellt man sich die „Plateau Royal mit Hummer“ oder schlürft ganz gepflegt ein paar Austern. Apropos schlürfen: Gute Drinks stehen hier natürlich auch auf der Karte, wobei dem Lieblingsdrink von James Bond, dem Martini mit kreativen Variationen eine besondere Ehre erwiesen wird.

Die dramatische Alltagsflucht wird schließlich noch durch den DJ abgerundet, welcher ganz im Rocca Riviera-Stil französische Chansons und zu späterer Stunde Pop-Klassiker auflegt. Einfach mal blau machen. Mit der Lizenz zum Spaß haben. Mit sündigem Savoir Vivre und leichtfüßigem Laissez-faire – dafür ist dieses kleine Stückchen Münchner Côte d´Azur definitiv der richtige Platz.

Rocca Riviera
© Rocca Riviera
© Rocca Riviera

Don´t miss // Auf der Toilette mit Vogelstraußen und Nilpferden (an den Wänden) Fotos machen.

Unbedingt probieren // Seafood Ceviche (für Meerjungfrauen und Beachboys), Linguini mit Hummer, Kichererbsencroquetten

Vegetarisch // Petersilien-Pininenkern-Falafel mit Ofenratatouille und Minzjoghurt

Money // Hauptspeisen ab 14 Euro, Tapas-Gerichte (2 für 1 Person) ab 6 Euro

Beste Zeit // Abends

Rocca Riviera // Wittelsbacherplatz 2, 80333 München // Mo–Fr: 11.30–15.00 Uhr & 18.00-24.00 Uhr, Sa und Feiertage: 18.00–24.00 Uhr

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!