11 kuschelige Orte in München zum Aufwärmen

Weil uns selbst im Moment die Zehen einfrieren und wir am allerliebsten drinnen sind, haben wir euch hier einmal 11 Cafés, Restaurants und Bars herausgesucht, in denen ihr euch besonders gut aufwärmen könnt. Entweder, weil es dort einen offenen Kamin gibt, an dem ihr eure Hände (und Zehen!) wärmen könnt. Weil man deftiges Essen und die leckersten Heißgetränke bestellen kann, die bekanntermaßen ja von innen wärmen – oder, weil es einfach ein wahnsinnig kuscheliger Ort ist, an dem man am liebsten den ganzen Tag verbringen möchte.

1
Aufwärmen Winter

© Friesische Teestube Heißen Tee schlürfen in der Friesischen Teestube

Komisch eigentlich, dass die Friesische Teestube kaum einer kennt – wenn er nicht gerade in Schwabing rund um den schönen Pündter Platz wohnt. Dabei ist dieser Ort wirklich sehr besonders. Zwischen antiken Möbeln, vielen Teppichen und Sofas, in denen man richtig versacken kann, werden einem ausschließlich ganze Kannen Tee und vorzüglich hausgemachter Kuchen serviert. Zudem hat man hier auch meistens keinen Handyempfang – der perfekte Ort also, um einen ganzen Wintertag zu vertrödeln.

2
The Flushing Meadows

© The Flushing Meadows Hot Toddy trinken in der Flushing Meadows Bar

Die meisten denken bei der Hotelbar im The Flushing Meadows in erster Linie an die Dachterrasse und das ist im Winter nicht unbedingt der einladendste Ort. Was allerdings mehr als einladend ist: Der Kamin. An dem könnt ihr euch bei einem Drink, zum Beispiel einem Hot Toddy, vorzüglich wärmen. Den Ausblick von der Terrasse kann man ja auch von drinnen genießen.

3
Der bunteste Mittagsspot: Das Café Stockholm am Hauptbahnhof

© Miriam Worek Leckere Suppen löffeln im Café Stockholm

Eine warme Suppe im Bauch und ein grauer, kalter Tag sieht schon gleich ganz anders aus! Eine Abwechslung zur längst ausgelöffelten Ingwer-Karotten-Kürbissuppe findet ihr im Café Stockholm gleich am Hauptbahnhof. Montag bis Donnerstag gibt es drei Suppen. Am Brot kann man sich selbst bedienen. Wählen kann man zwischen einer "Lax Suppe", mit frischen Lachs, Lauch, Thymian, Kartoffeln und Weißweinsahne; einer veganen Linsensuppe, die auf Wunsch auch mit einer spanischen Chorizo serviert wird oder der Hühnersuppe "Sancocho" mit Koriander und Petersilie. Die Portionen sind riesig, die Atmosphäre gemütlich und - genau wie die Suppen - ungewöhnlich, aber gut!

4
Aufwärmen Winter

© Sobicocoa Mit heißer Schokolade überwintern im Sobicocoa

"Bei Sobi Cocoa werden Sie mit Liebe von Sobi & den tollsten Menschen des Universums bedient", heißt es auf der Website des kleinen Cafés an der Nordendstraße und genauso ist es auch. Während das Sobi vor allem in der warmen Jahreszeit für seine sonnige Terrasse bekannt und beliebt ist, wissen viele nicht, dass es sich auch besonders gut überwintern lässt. Dank Sobis lieber Art und den guten heißen Schokoladen möchte man hier den ganzen Tag zwischen jeder Menge Bildern an gemütlichen, dunklen Holztischen sitzen.

5
Aufwärmen Winter

© J'adore Food Hot Ginger und Warme Rosmarie trinken im Tabula Rasa

Das Tabula Rasa in der Holzstraße ist eine besonders gemütliche Café-Adresse zum Aufwärmen – und gar nicht mal so bekannt im Viertel. Tagsüber könnt ihr hier leckeren Kuchen, Frühstück (Serranoschinken, Pain au Chocolat und viel mehr), hausgemachte Kleinigkeiten und Mittagsangebote genießen, abends solltet ihr dann auf einen der guten Longdrinks vorbeischauen. Winter-Specials wie Hot Ginger, die Warme Rosmarie oder der Chai-Kaffee-Latte versüßen euch den Aufenthalt.

6
Avocadobrot und Kirsch-Streusselkuchen: Das Café Franca in Schwabing

© Dominique de Marné Sich einen Tee aus dem Nähkästchen aussuchen im süßen Café Franca

Es ist eigentlich nur eine normale Tür, die das Café Franca vom Schwabing da draußen trennt – und doch fühlt es sich an, als würde man in eine andere Welt eintreten. Aufwärmen könnt ihr euch mit einem Tee aus der riesigen Auswahl im Vintage Nähkästchen. Neben Kuchen und Frühstück gibt es im Franca herzhafte Speisen wie Crêpes, Rührei und wechselnde Mittagsgerichte. All das zaubert Besitzerin Franca im Alleingang, mit viel Ruhe, Zeit und einem offenen Lächeln für ihr bunt gemischtes Publikum. Hier kann man es sich wunderbar auf dem Samtsofa gemütlich machen, einen der leckeren Kuchen mit Dinkelmehl und Eiern aus der Region schnabulieren und es sich gut gehen lassen.

7
Aufwärmen Winter

© Fräulein Grüneis Am Ofen chillen im Fräulein Grüneis

Wer einen Winterspaziergang im Englischen Garten macht, sollte danach, davor oder währenddessen unbedingt noch im Fräulein Grüneis einkehren. Das ehemalige Toilettenhäuschen ist heute ein süßer Cafékiosk, der nicht nur im Sommer zu kleinen Gerichten und leckeren Drinks einlädt, sondern vor allem im Winter kuschelig wird – denn was viele nicht wissen: Das Grüneis hat einen Ofen! Und heiße Schokolade!

8
Aufwärmen Winter

© Miss Lilly's Frühstücken am Kamin im Miss Lilly's

Das Miss Lilly's am Kolumbusplatz ist im Sommer die neverending Sonnenterrasse – doch auch im Winter sollte man unbedingt herkommen! Es gibt nämlich nicht nur einen Kamin, sondern dazu auch wärmende Getränke und eine leckere Mittagskarte. Unbedingt herkommen sollte man auch für das Frühstück, denn zum Beispiel das "Big Mama" hält, was es verspricht – selbst sehr hungrige Mamas schaffen die Etagere mit Kräuter-Rührei, verschiedenen Wurst- und Käsesorten, Büffelmozzarella, Lachs mit Meerrettich, Obst und Orangensaft nicht ganz.

9

© jmvotography Ausgefallene Drinks auf 60er Jahre-Möbeln schlürfen im Freebird

Ist das noch Maxvorstadt oder doch schon Schwabing? Das Freebird liegt an einer Stelle, an der man sich schon nicht mehr ganz sicher sein kann. Was aber definitiv sicher ist, dass ihr hier tolle Drinks und Cocktails bekommt. Der Genuss steht im Vordergrund. Die Bar hat mit Design-Möbeln aus den 60er und 70er Jahren eher Loungestil und bietet neben Gin Tonic in mit Rosmarin ausgeräucherten Gläsern, tollen Weinen und Ayinger Bier auch eine kleine Speisekarte mit ausgewählten und qualitativ guten Gerichten. Da sitzt man im Sommer nicht nur gerne an den kleinen Tischen vor der Bar, sondern im Winter auch mit Vergnügen in den Sesseln vor dem Kamin.

10
Aufwärmen München Winter

© Deniz Ispaylar In Oma-Sesseln fläzen im Café Jasmin

Kuschelig im wahrsten Sinne des Wortes – das Café Jasmin erinnert mit seinen mintgrünen Samtsofas aus den 1950ern so sehr an Omas Wohnung, dass man am liebsten nie mehr aufstehen möchte. Muss man zum Glück auch nicht, denn im Winter lässt es sich hier bei Cappuccino und Trüffeltarte am Nachmittag gefolgt von der hausgemachte Himbeerlimonade mit Rum wahnsinnig gut den ganzen Tag aushalten.

11
Trachtenvogl

© Fanning Tseng for Yes! Please Enjoy Kakao mit Birne und dunkler Schokolade genießen im Trachtenvogl

Zwar keinen echten Kamin, aber zumindest einen auf DVD hält der Trachtenvogl im Glochenbach bereit. Kuschelig warm wird einem aber sowieso schon bei all den gemütlichen Oma-Sofas und den 24 verschiedenen Kakaosorten. Schon mal Birne mit dunkler Schokolade kombiniert oder weiße Schokolade mit Blaubeeren zerschmelzen lassen? Von Haselnuss, Kokos bis Pfefferminz – im Trachtenvogl kommt jeder auf die Heiße Schokolade.

Titelbild: © The Flushing Meadows

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!