11 schöne Spaziergänge, die du in München machen kannst

Für schöne Spaziergänge muss man nicht immer weit fahren oder den halben Tag einplanen – so viele gute Strecken liegen direkt vor unsrer Tür oder im Viertel nebenan. Nehmt euch also am Wochenende Zeit, spaziert mal durch Bogenhausen und entdeckt den Shakespeareplatz oder schaut euch das verwunschene Templerkloster in Untergiesing an. Die Isar und unsere wunderschönen Gärten, Parks und Schlösser in München dürfen hier natürlich auch nicht fehlen!

1
Schloss Nymphenburg Schöne Spaziergänge

© Unsplash | Stephan Cosma Vom Schloss Nymphenburg zum Botanischen Garten gehen

Ein München-Klassiker, den man trotzdem viel zu selten macht: Vom Hauptbahnhof fahrt ihr mit der Tram direkt vors Schloss Nymphenburg. Dahinter erstreckt sich der riesige Schlosspark, in dem man alleine schon Stunden verbringen könnte. Wer ein fixes Ziel braucht, biegt rechts Richtung Botanischer Garten ab. Spaziert dort noch durch die wunderschönen Garten oder zahlt Eintritt für tollen Gewächshäuser. Hier kann man sich auch hervorragend aufwärmen, wenn die Füße schon ganz kalt sind vom spazieren gehen.

2

© Nina Vogl Vom Hofgarten in den Englischen Garten laufen

Wer seinem Besuch mal die schönste Parkecke Münchens zeigen möchte oder sie selbst noch gar nicht gesehen hat, startet am Odeonsplatz, spaziert dann durch den Hofgarten, der ja in direkten Verbindung in den Englischen Garten übergeht – und läuft danach je nach Ausdauer bis zum Seehaus oder gleich bis zum Aumeister mitten durchs Grüne. Man muss ja auch ein kulinarisches Ziel vor Augen haben.

3
Großhesseloher Brücke

© Anja Schauberger Von der Großhesseloher Brücke bis zum Tierpark spazieren

Die Großhesseloher Brücke darf bei den schönsten Spaziergängen natürlich nicht fehlen – hier hat man mehrere Möglichkeiten: Von der Stadt nach Grünwald laufen und sich danach im Isarfräulein aufwärmen (ob der Kiosk geöffnet hat erfahrt ihr auf ihrer Seite), einen Radlausflug in die Waldwirtschaft machen, im Biergarten Knödel genießen, von der Brücke gucken oder eben straight an der Isar entlang laufen, solange euch die Füße tragen. Bis zum Tierpark geht man ungefähr 45 Minuten, Fleißigere laufen noch weiter bis ins Glockenbach.

4
Templerkirche Untergiesing

© Timea Sternkopf Von Untergiesing in den Rosengarten lustwandeln

Es steht da wie ein kleines Walt Disney-Schloss: Das Templer-Kloster, das mit seinem siebenundachtzig Meter hohen Turm über Untergiesing ragt. Hier leben Nonnen und Mönche unter einem Dach und verteilen kostenlose Mahlzeiten an Bedürftige. Bei einem Untergiesing-Spaziergang dürfen natürlich außerdem nicht fehlen: die kleinen Häuschen in der Sommerstraße, der Auer Mühlbach, die Isarauen und der Rosengarten! Eine kleine Stärkung bekommt ihr beim Kiosk an der Braunauer Eisenbahnbrücke.

5
Friedensengel

© Pixabay | iffiko23 Den Isar-Steg entlang bis zum Friedensengel flanieren

Der Isar-Steg ist eh schon ein special Ort – ganz egal, ob man hier joggen, verbotenerweise radeln oder nur spazieren geht. Selten ist man dem Wasser so nah wie hier auf der hölzernen Brücke. Wenn man dann noch ein goldenes Ziel vor Augen hat und irgendwann der Friedensengel zwischen den Bäumen herausragt, umso besser. Hier lässt man sich am besten kurz nieder, macht Pause und guckt über die schöne Prinzregentenstraße!

6
Alter Südfriedhof Spaziergänge

© Nina Vogl Durchs Glockenbach: Am Westermühlbach und Südfriedhof spazieren gehen

Selbst im zugebauten und oft unruhigen Glockenbach kannst du einen wunderschönen und recht ruhigen Spaziergang machen – der entspanntere Teil des Viertels zentriert sich am Alten Südfriedhof und dem Westermühlbach, die ja direkt nebeneinander liegen. Am besten also eine Runde über den wunderschönen und alten Friedhof drehen, auf dem man so gut wie nirgendwo sonst Jahrhunderte alte Gräber gucken kann, und danach noch am Bach, der teilweise unterirdisch liegt, bis zur Isar vorspazieren.

7
Schloss Blutenburg Spaziergänge

© Pixabay | Capri23auto An der Würm entlang zum Schloss Blutenburg

Wenn ihr entlang der Würm spaziert, landet ihr zwangsläufig am ehemaligen Jagdschloss Blutenburg. Den Pasingern ist dieser Ort nahezu heilig. Ist aber auch wunderschön hier. Entweder ihr flaniert einfach durch den Schlosspark mit seinen Skulpturen, besucht die Schlosskapelle oder auch das Innere der Burg mit seiner Jugendbibliothek und seinen historischen Räumen. Je nach Gehlaune steigt ihr in Pasing (25 Minuten), Untermenzing (30 Minuten) oder Lochham (über eine Stunde) aus.

8

© Robert Köhler Schöne Plätze in Haidhausen abklappern

Haidhausen ist das Viertel der schönen Plätze – wer hier eine Runde dreht, sollte den Weißenburger Platz, Bordeaux Platz, Johannisplatz und Wiener Platz auf keinen Fall verpassen. Zudem sehr sehenswert ist natürlich die Preysingstraße, in der man sich kurz wie auf dem Land fühlt. Das Highlight der Straße ist der Kriechbaumhof, eine alpine Hütte aus Holz, wie es sie sonst nur in den Bergen gibt. Dort trifft sich die Münchner Jugend des Deutschen Alpenvereins. Einen tollen Ausblick auf die Straße habt ihr gegenüber im Restaurant Preysinggarten.

9

© Digital Cat | Wikimedia Commons | CC BY-SA 3.0 Von der Maria-Theresia-Straße zum Shakespeareplatz

Bogenhausen ist einfach schön, hier ist die Welt noch in Ordnung – vor allem, wenn man zuerst einmal die Maria-Theresia-Straße entlang spaziert und sich die krassesten Villen anguckt, die auch noch gleich gegenüber die wunderschönen Maxmiliansanlagen haben – und danach noch den hübschen Shakespeareplatz besucht. Der Weg führt einmal durchs Viertel und der Platz ist eigentlich immer leer, weil sich hier nur selten jemand her verirrt.

10
Schloss Schleißheim

© Anja Schauberger Einen Ausflug zum Schloss Schleißheim machen

Ausflug muss nicht immer weit weg sein und Schloss angucken muss nicht immer Nymphenburg bedeuten. Oberschleißheim ist mit dem Auto nur rund 20 Minuten von Schwabing entfernt, genauso lange dauert's vom Hauptbahnhof aus mit der S-Bahn bis nach Oberschleißheim. Außerdem ist hier viel weniger los, durch manche Alleen spaziert man ganz alleine. Hier kann man nicht nur Schloss und Gärten angucken, sondern auch im Schlosscafé Oberschleißheim sowie dem Café zum Schloss ganz wunderbaren Kuchen essen.

  • Schlossanlage Schleißheim
  • 85764 Oberschleißheim
  • Hofgarten: Januar, Februar, November, Dezember: 8.00–17.00 Uhr, März & Oktober: 8.00–18.00 Uhr, April & September: 8.00–19.00 Uhr, Mai bis August: 8.00–20.00 Uhr
  • Eintritt für Schlösser: 2 bis 8 Euro
  • Mehr Info
11
Westpark Pagode

© Pixabay | RitaE Die Westpark-Tour: Vom Mollsee zum Westsee

Wie gut, dass der Westsee und der Mollsee an zwei gegenüberliegenden Seiten vom Westpark liegen – so kann man gemütlich vom wunderschönen Café Gans am Wasser zum ostasatischen Teil des Parks spazieren, wo unter anderem ja auch die neun Meter hohe thailändische Sala steht, die einen jedes Mal aufs Neue verzaubert. Hier ebenfalls in der Ecke sind der Rosengarten im Westpark und die gleichnamige Wirtschaft, in die man danach einkehrt. Oder man macht die Tour genau anders herum und isst danach noch Pommes im Gans am Wasser!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!