11 Stadtführungen, die auch für Münchner interessant sind

Mit einer Stadt ist es wie in einer Beziehung: Wenn man aufhört sich zu entdecken, ist es eigentlich vorbei. Ich wohne seit immer in München, das sind bald ganze 27 Jahre. Und trotzdem fällt mir immer wieder auf, wie wenig ich diese Stadt kenne. (Genau deshalb muss mir auch keiner erzählen, dass München ihm zu klein ist, denn es gibt hier, wenn man denn will, einfach immer etwas zu entdecken.) Passend dazu haben wir uns einmal durch den Dschungel an Stadtführungen gekämpft und 11 Touren herausgesucht, die wir heute sofort machen würden.

1
Stadtführungen München

© Flickr | Cornelius Kibelka unter CC BY-SA 2.0 BISS Stadtführung

Wer an einem Dienstagvormittag einmal Zeit hat, der sollte unbedingt zu einer der Führungen der Straßenzeitung BISS. Statt Hofbräuhaus, Glockenspiel und Schloss Nymphenburg, bekommst du hier die andere Seite der "Hauptstadt mit Nerz" zu sehen: Bei Tour I lernt man alles über die Zeitschrift und ihre Nachbarschaft in Haidhausen, Tour II führt in ein Obdachlosenheim und im Anschluss in eine andere gemeinnützige Einrichtung. Die Führung "Brot und Suppe, Bett und Hemd" finden wir sehr spannend – hier zeigt BISS die krassen Gegensätze von Arm und Reich im Hauptbahnhofviertel.

  • Hauptbahnhof, Eingang Bayerstraße
  • Bayerstraße, München
  • Tour III auf Anfrage & Tour I und II immer dienstags um 10 Uhr
  • 10 Euro, ermäßigt (Schüler, Studenten, Hartz-IV-Empfänger) 3 Euro
  • Mehr Info
2
Stadtführungen München

© Unsplash Mystisches München

Wenn du wissen willst, wie die Fußstapfen des Teufels in die Frauenkirche kamen, dann bist du hier genau richtig. Bei der Stadtführung "Mystisches München", die drei Mal in der Woche von den Stadtspürern veranstaltet wird, erfährst du alles über die unheimlichen Sagen und Legenden der Stadt. Die Tour geht ein Mal durch Münchens Altstadt – das Setting stimmt also schon einmal. Aber Vorsicht: Ein paar Geschichten kann man danach nicht mehr vergessen und denkt jedes Mal an sie, wenn man einmal wieder an den Orten vorbeiläuft.

3
erholen

© Munich Z Eine Probiertour über den Viktualienmarkt machen

Du schlenderst auch wahnsinnig gerne über den Viktualienmarkt, aber hast eigentlich keine Ahnung, wo es richtig gut ist? Bei der Probiertour vom Weis(s)en Stadtvogel hast du endlich einen guten Grund, unseren beliebtesten Markt mal genauer kennenzulernen. An acht ausgesuchten Ständen erwartet dich extra lang gebackenes Bauernkrustenbrot, bayerische Antipasti, frischgepresste Säfte und vieles mehr. Auch eine schöne Idee, wenn die Eltern mal zu Besuch sind!

4
Stadtführungen München

© Drehorte München Drehorte München

Bei dieser Stadtführung lernt selbst der eingefleischte Münchner noch eine ganze Menge! Denn Sebastian Kuboth weiß so ungefähr alles über Serien und Filme, die in München gedreht wurden. So kann man bei ihm entweder Führungen nach Themen, wie "Tatort", "Die Hausmeisterin" oder "Der Alte" machen – oder, wenn man keinen einzelnen Favoriten hat, sich eine gemischte Drehorte-Tour durch ein Viertel wie das Lehel oder Schwabing zusammen stellen. Da Sebastian in der ersten Jahreshälfte schon ziemlich ausgebucht ist, lohnt es sich, schnell zu sein. Termin-Anfragen sollten daher mindestens drei Monate Vorlaufzeit haben – aber das lohnt sich dann auch.

5
Stadtführungen München

© Unsplash Literarischer Spaziergang durch Schwabing

Dr. Dirk Heißerer kennt sich in der Münchner Literatur hervorragend aus – er ist vor allem für seine (Thomas)-Mann-Forschung bekannt, hat aber auch Bücher über Karl Valentin oder Kadidja Wedekind veröffentlicht. Alle paar Wochen gibt er zu diesen Themen einen literarischen Spaziergang – beliebt ist der Schwabing Spaziergang zu seinem gleichnamigen Buch "Wo die Geister wandern". Man kann bei ihm allerdings auch tolle Exkursionen buchen, zum Beispiel die "Wanderung in der Landschaft von Oskar Maria Graf" am Starnberger See.

6

© Kunst Tour Kunst-Tour

Künstlerische und architektonische Stadtführungen wie die "6 Gebäude, 6 Epochen, 6 Stile"-Tour (Treffpunkt: Fischbrunnen) oder eine eigene Museumsführung von Münchner Museen bis nach Murnau bietet der Verein Kunst-Tour. Jeder, der sich für Architektur interessiert oder einfach mal genauer hingucken will, ist bei dieser Führung hier richtig – die Tour startet mit einem der ältesten Häuser Münchens und geht dann über Barock, den Rokoko bis in den Klassizismus. Kunst-Tour bietet auch andere spannenden Stadtführungen wie "Bogenhausen um 1900", "Wohnsiedlung Borstei" oder "Kunstprojekt Petuelpark".

7
Stadtführungen München

© Anja Schauberger Untergiesing-Spaziergang

Das älteste Freibad Münchens, Wohnlofts im Bunker, eine Zeitreise in der Birkenau oder das Kloster des Templerordens – in Untergiesing gibt's wirklich genug zu sehen. Das dachte sich auch Stattreisen und veranstaltet deshalb alle paar Monate eine zweistündige Tour durchs Viertel. Wer gar nicht genug von Giesing bekommen kann, bucht gleich noch die Obergiesing-Tour dazu – die klingt nicht weniger spannend.

8

© Unsplash Münchner Toilettengeschichte

Vor allem in der Innenstadt ist es kein leichtes, eine öffentliche Toilette zu finden, die sauber, umsonst und nicht in der U-Bahn ist. Das dachten sich wahrscheinlich auch die Leute von Stattreisen und bieten nun zu ihrem schon sehr ausgiebigen Stadtführungen-Programm auch noch die Tour "Shit happens – Wohin, wenn es pressiert?" an. Treffpunkt ist ganz passend das Isartor. Hier erfährst du von versteckten Klos, sehr ungewöhnlichen „stillen Örtchen“ und allgemein von der Münchner Toilettengeschichte.

9
Stadtführungen München

© Olympiapark Eine Zeltdach-Tour machen im Olympiapark

Tour durch den Olympiapark kann jeder – zudem ist unser 85 Hektar großen Park im Norden der Stadt so weitläufig, dass das wahrscheinlich wenig Spaß machen würde. Viel besser: Auf dem Dach des Olympiastadions spazieren und von hier aus die Frauenkirche und die Berge bestaunen. Für die Sicherheit sorgen Seil und Karabiner, wenn man dann noch ein bisschen Mut mitbringt, erwartet einen sicherlich spannende zwei Stunden mit vielen tollen Instagram-Fotos.

10
Stadtführungen München

© Munich Z Street-Art-Safari

Denkt man heute gar nicht mehr, aber die deutsche Graffiti-Bewegung hatte ihren Ursprung in den 80er Jahren tatsächlich in München. Auch heute gibt es in unserer Stadt tolle Sachen zu sehen, man muss nur genauer hingucken als in Berlin oder Hamburg – oder es sich ganz einfach zeigen lassen. Das machen die Leute von "München-Safari". Man startet am Friedensengel und fährt mit dem Radl (eigenes unbedingt mitbringen!) an der Isar entlang bis zur Brudermühlbrücke und dann durchs Schlachthofviertel.

11
Haidhausen

© Robert Köhler Haidhausen-Probiertour

Der Weis(s)e Stadtvogel macht so viele leckere Kulinarik-Tours durch München, dass die Wahl wirklich nicht leicht fällt. Ganz oben auf unserer Liste steht allerdings die zweistündige Haidhausen-Führung, bei der man sich durch leckere Geschäfte und besondere Köstlichkeiten probiert. Und wie nebenbei schaut man sich noch Münchens vielleicht schönstes Viertel an. Win-Win!

Titelbild: © Munich Z

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!