Die amerikanische Burgerkette Five Guys kommt nach München

© Unsplash | Jay Wennington

Der Burgertrend ist ja mal wirklich over. Dachten wir zumindest. "Eine Burger-Braterei – oder wahlweise Burger-Manufaktur – nach der anderen eröffnete in der Stadt und bald konnte man den Burger vor lauter Birken nicht mehr sehen.", wie Nina in ihrem Abgesang vor fast einem Jahr schon so schön schrieb.

Doch genau jetzt, wo Falafel, Banh Mi und Pho den Food-Markt stürmen und mittlerweile selbst in München angekommen sind, haut eine der beliebtesten Burgerketten der USA die Info raus, dass im Herbst eine Filiale in München eröffnen wird. Und das wird – Burgertrend hin oder her – garantiert ein riesen Hype, denn die News von einem Münchner Five Guys-Ableger kursiert schon seit letztem November im Netz. Uns spätestens seit der Eröffnung der ersten Filiale Deutschlands in Frankfurt letzten Dezember, können es die Münchner Fans gar nicht erwarten.

Was "Five Guys" so beliebt macht? Die Burger werden frisch zubereitet, ohne Mikrowelle und Tiefkühlzutaten. Für eine große Kette schon außerordentlich. Zudem kann man sich bei Five Guys seinen Burger individuell zusammenstellen – in jedem 9-Euro-Burgerladen bei uns ja längst Standard, aber Ketten wie McDonalds und Burger King scheitern irgendwie seit Jahren daran. So oder stellt sich die Frage: Braucht München wirklich noch einen Burgerladen?

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!