11 internationale Supermärkte in München, die du kennen solltest

Bist du nicht auch schon mal in einen kleinen türkischen oder asiatischen Supermarkt gestolpert und dein erster Gedanke war: "Yesss, ich kenn zwar die Hälfte nicht, aber viel geiler als Aldi. Heute gibt's mal was anderes!"? Guter Plan. Der Reality-Check macht euch meistens einen Strich durch die Einkaufsliste – keine Zeit, kein Bargeld, kein Rezept, keine Ideen, keine Ahnung. Nächstes Mal dann. Wir erleichtern euch die Vorbereitung und präsentieren elf Alternativen zu Edeka, Ghetto-Netto und Co.. Entscheidet euch für ein kulinarisches Reiseziel, packt Tüte und Rezeptidee ein und los geht's!

1
Kaviar im Russischen Standard

© Russischer Standard Putin Tassen und Pelmeni im Russischen Standard

Du bist ein Fan ausgefallener Geburtstagsgeschenke? Dann vergiss Amazon und versuch's im russischen Standard. Es gibt Tassen mit Putin beim Wildfang, Matroschkas (aus Holz gefertigte und bunt bemalte, ineinander schachtelbare Puppen), Dosenkaviar oder Flachmänner. Wenn ihr eher auf der Suche nach Lebensmitteln seid, findet ihr neben russischen Produkten auch viel aus Polen, Armenien und der Ukraine. Zum Beispiel Pelmeni (Teigtaschen), russisches Bier, Saft aus Birkenrinde oder Trockenfisch. Vom Besitzer gibt's sogar schon ein Video beim Wodkatrinken – Klischee komm raus!

2
Internationale Supermärkte

© Miriam Worek Döner und Gewürze im Verdi

Der Verdi Supermarkt – lange kein Geheimtipp mehr – muss trotzdem in diesen Guide. Bereits vor dem gefühlt 5000 Quadratmeter großen Laden reihen sich Auslagen mit allen Varianten an günstigem Gemüse. Im Inneren wartet die Reizüberflutung: Bündelweise Kräuter, exotische Früchte, frische Oliven, arabisches Brot für 70 Cent und eine Fisch-und Fleischtheke in Überlänge. Wenn ihr diesen Marathon geschafft habt, könnt ihr euch getrost mit dem hauseigenen Kalbs–Döner belohnen.

3
Bollywood Store

© Miriam Worek Indische Zucchini im Bollywoodstore

Beim Betreten des Bollywood Stores wird man von Korianderduft und einem Lächeln des Besitzers Raul begrüßt. Besonders ins Auge sticht die große Auswahl an (mir) unbekanntem Gemüse, das Raul gerne näher erklärt. Zum Beispiel Okra Schoten, indische Zucchini oder lange Bohnen. Für alle Yogis oder Meditationsfans unter euch: ihr findet hier eine breite Auswahl an Räucherstäbchen, Gewürzen und Tees. Und all diejenigen, die sich einen Bollywood–Gedächtnisstore erwartet haben – keine Sorge, es gibt sogar ein paar DVDs. Dazu noch ein Ingwerbier und der indische Abend ist garantiert. Namaste!

4
Jordan Supermarkt

© Miriam Worek Persische Eiscreme im Jordan Supermarkt

Im relativ kleinen Supermarkt reihen sich Halva, Tee, kubikmeterweise Gläser mit eingelegtem Gemüse und iranische Reiskocher aneinander. Neben großen Schalen mit verschiedenen Nüssen steht ein Regal voller verziertem Gebäck und in der Kühltruhe mitten im Raum findet ihr persische Eiscreme. Falls ihr eine Beratung braucht, sitzt der sympathische Besitzer 'griffbereit' hinter seiner Theke. Auf jeden Fall einen Einkauf wert!

5
polonika Supermarkt

© Polonika Supermarkt Frische Pierogi im Polonika

Die polnische Küche ist vor allem für ihre traditionellen Teigtaschen, die Pierogi berühmt. Diese Taschen gehören zu den Gerichten, die man lieber kauft als selbst macht. Guter Spot hierfür ist der Polonika Supermarkt in der Maxvorstadt. Wer statt Hefeteig lieber polnischen Kuchen isst, wird hier ebenfalls fündig. Aber das Sortiment bietet natürlich noch viel mehr als Süßes und Teigtaschen. Schwingt euch auf's Rad und findet es heraus.

6
Deja Supermarkt

© Miriam Worek Bosnischer Kaffee und Suho Meso im Deja Markt

Wer schon mal auf dem Balkan unterwegs war, schätzt die offene und herzliche Mentalität der Menschen. Am Coffee To Go erkennt man dort zum Beispiel sofort Touristen, da die Einheimischen ihren Kaffee bewusst miteinander und in Ruhe genießen. Dieser wird in Bosnien mit Lokum serviert, einer würfelförmigen Süßigkeit mit vielen Geschmacksrichtungen (Sesam, Rosen, Pistazien, Kokos). Im Deja Supermarkt findet ihr neben dem besonders fein gemahlenen Kaffee und Süßem auch eingelegtes Gemüse aller Art. Meine Empfehlung: probiert unbedingt 'Suho Meso', geräuchertes Trockenfleisch vom Rind!

7
Mikado Feinkost

© Mikado Feinkost Japanische Instantsuppen im Mikado Feinkost

Die UNESCO hat die traditionelle japanische Küche zum Weltkulturerbe ernannt. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass ich noch nie japanisch gekocht habe. Nach meinem Besuch im Mikado Feinkost wird sich das auf jeden Fall ändern. Hier wird man auch als Laie sehr kompetent und herzlich beraten. In den Regalen findet ihr neben japanischen Konfekt, Essstäbchen, Tees und Sushizutaten auch eine paradiesische Auswahl an Instantsuppen. Falls ihr gerade auf dem "es wird Herbst, ich geh jetzt wieder ins Fitness"–Trip seid, solltet ihr es auf jeden Fall mal mit der fett- und kohlenhydratarmen, gesunden japanischen Küche versuchen.

8
Asia Lebensmittel

© Miriam Worek Koreanisch einkaufen im Asia Lebensmittel

Lebensmittelgeschäfte mit asiatischen Produkten gibt es in München genug und sie heißen meistens fast alle gleich. Lasst euch von dem Namen "Asia Lebensmittel" nicht täuschen, es handelt sich hier um ein koreanisches Geschäft. Es ist nicht sehr groß, bietet aber trotzdem eine vielfältige Auswahl an koreanischen Lebensmitteln und on top eine kleine Essensstation mit überschaubarer Speisekarte. Unter der Woche gibt's jeweils ein Tagesgericht ab 3,90 Euro. Trefft eure Wahl und zückt die Stäbchen!

  • Asia Lebensmittel
  • Mozartstr. 3, 80336 München
  • Montag – Freitag: 09.00–19.00 Uhr, Samstag: 09.00–16.00 Uhr
  • Tagesgericht: Kleine Portion 3,90 Euro, Große Portion 5,90 Euro
9
Mercado de Mexiko

© Mercado de Mexiko Tortillas und Tequila im Mercado de Mexiko

Für alle Lateinamerika–Traveler unter euch, die keine Lust auf die Tortillas im Sausalitos haben, ist der Mercado de Mexiko genau die richtige Anlaufstelle. Testet auf jeden Fall die frischen Tortillas aus Mais oder Weizenmehl, die ihr euch daheim landestypisch befüllen oder einfach nur mit ganz viel Käse überbacken könnt. Tipp für alle Club Mate–Fans: hier gibt's dreimal so pushenden Yerba Mate, der nicht ohne Grund Trank der Götter genannt wird. Wer seine Mexiko–Sehnsucht lieber mit Alkohol stillen will: es wartet eine große Auswahl an Tequila und mexikanischen Bier. Vamos Amigos!

10
Feinkost Canova

© Feinkost Canova Pizza zum Fertigbacken im Feinkost Canova

Das "Geniale" an diesem Giesinger Feinkostgeschäft ist neben der großen Weinauswahl, der Wurst-und Käsetheke und den 50 Sorten Pasta auf jeden Fall die Pizza zum Fertigbacken. Zum Beispiel eine Pizza Quattro Formaggi für unschlagbare drei Euro und dreißig Cent. Wie das funktioniert? Du wählst aus 32 verschiedenen Pizzen (2,60 bis 5,10 Euro), die Frau Canova mit den Zutaten aus der Ladentheke frisch belegt. Je nach Gusto kannst du sie zu Hause gleich backen oder einfrieren und die Pizza an einem Katersonntag zum Frühstück in den Ofen schieben. Klingt gut, oder?

11
British Allsorts

© British Allsorts Indian Pale Ale und Pies aller Art im British Allsorts

God Save The Queen – Die Briten sind bei uns nicht unbedingt für ihre feine Küche bekannt. Whatever. Richtig britisch kann es nur mit den Biscuits vom letzten London-Trip werden. Und der HP Steak Sauce. Und dem Harney & Sons Earl Grey. Der Laden in Ramersdorf hat sich auf Produkte aus dem Vereinigten Königreich spezialisiert. Ein Eldorado für jeden Pie–Liebhaber. Einen Plausch mit den Besitzern gibt’s gratis dazu.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!