Reopening: Das Fox zieht ins ehemalige Barer 47

Füchse sind zwar offiziell gar keine Rudeltiere, aber die Foxgang hat uns jetzt drei Jahre das Gegenteil bewiesen und endlich mal ein bisschen Action in die Türkenstraße gebracht, die sich zwar vor Gastronomien nicht retten kann, aber eine richtig echte Bar – also eine, die nicht auf -itos endet oder doch eigentlich ein Wirtshaus ist – gab es eigentlich nie. Und das Fox war so eine richtig echte Bar, in der nicht nur keine Tapete an den Wänden war, weil es „in“ ist, sondern, weil es schade wäre um die Tapete.

Nun ist es aber ein bisschen wie damals in der Kindersendung „Als die Tiere den Wald verließen“, denn die Baumaschinen rollen an und die Füchse müssen fliehen. Die Luxussanierung ist unbarmherzig und vertreibt das Rudel. Die Flucht samt Suche nach einer neuen Heimat füllt allerdings keine ganze Staffel einer Kindersendung, sondern ging dann doch recht flott über die Bühne.

Fox Barerstraße
© Nina Vogl
Fox Barerstraße
© Nina Vogl

Der ein oder andere hat vielleicht mitbekommen, dass sich das Barer47 eine Straße weiter nach zehn Jahren verabschiedet hat, da die Betreiber die Nachtgastronomie verlassen wollen und sich lieber auf ihre anderen drei Läden in der Barer- bzw. Königinstraße konzentrieren. Wie praktisch, denn so konnten die Fox-Jungs sofort zuschlagen und – noch bevor der alte Fuchsbau mit einer fetten Sause im wahrsten Sinne des Wortes abgerissen wurde – schnell mit dem Umbau in der Barerstraße beginnen.

Und die Crew hat sich richtig ins Zeug gelegt, damit die neue Location die Ansprüche auch erfüllt. Da wurden nicht einfach fünf Handwerker samt Innenarchitektin und Feng Shui-Berater abgestellt, sondern alle Veränderungen haben die Barjungs selbst gemacht. Zum Beispiel den "Fuchsbau" aus Holz im hinteren Teil der Bar, den sie in mühevoller Kleinstarbeit gezimmert haben und auch die alte Werkbank hat einen neuen Platz gefunden. Und weil das Barer 47 selbst nach den vielen Jahren noch nicht "abgewohnt" genug war, wurde dann auch das ein oder andere Loch in die Wand geschlagen.

Fox Barerstraße
© Nina Vogl
Fox Barerstraße
© Nina Vogl

Dank der vielen helfenden Hände hat das Fox seinen Abfuck-Charme mit in die neue Location genommen und wir mussten nicht mal drei Wochen darauf warten. Ab heute Abend gibt's also wieder kühles Bier, freshe Drinks, schöne Barmenschen und jede Menge Blutgrätschen – ein Shot aus Wodka, Zitronensaft und Grenadine. Simpel, aber wirkungsvoll. Also nix wie hin, denn ein Fuchs muss nun mal tun, was ein Fuchs tun muss!

Fox Barerstraße
© Nina Vogl

Fox | Barer Straße 47, 80799 München | Neueröffnung am 19.4.2017 ab 19.00 Uhr | Montag – Samstag ab 19.00 Uhr | Mehr Info

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!