Schnabulieren, schmusen, schämen – Die 11 Phasen der Firmenwiesn

Es gibt tausend Gründe nach München zu ziehen und wenn ihr euch fragt, wer sich die Mieten hier eigentlich noch leisten kann, dann sind es vermutlich die High Achiever, für die es nicht tausend, sondern nur einen Grund gab, in die bayerische Landeshauptstadt zu übersiedeln: der Job. In München und Umgebung sitzen stolze sieben von dreißig DAX-Unternehmen – so viel wie nirgends sonst in Deutschland. Dazu kommen etwa drei Millionen Unternehmensberatungen, aber auch unzählige Mittelständler, die ihr Geld noch ehrlich verdienen.

Ihr seht schon, es arbeitet doch nicht jeder bei BMW (aber fast) und an Arbeitsplätzen mangelt es in dieser Stadt definitiv nicht. Gefühlt wird hier auch so viel geschuftet, wie nirgends sonst. Doch so unterschiedlich die Münchner Arbeitgeber auch sein mögen, an einem Punkt herrscht Einigkeit: Die Mitarbeiter haben auch mal eine Belohnung verdient. Und so pilgert wirklich jede Abteilung für ein paar feuchtfröhliche Stunden auf die Wiesn und durchlebt diese elf Phasen:

Phase 1: Die Platzwahl

"Oh weia, ich will nicht neben dem Chef sitzen."

Phase 2: Vom Business- zum Private-Talk

"Boah, der Michael steckt in einer echt fiesen Scheidung, oder?"

Phase 3: Lästern!

"Hui, das Dirndl von der Andrea aus der Personalabteilung ist aber schon ganz schön knapp."

Phase 4: Erst mal schnabulieren

"Ha, die Firma zahlt eh. Also was ist das teuerste Essen, das man hier bestellen kann?"

Phase 5: Besinnung

"Nicht die goldene Regel vergessen: Nie mehr trinken als der Chef!"

Phase 6: Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte

"Ich hab' doch gewusst, dass der Tom aus dem Marketing auf die Praktikantin abfährt. Das war soooo obvious!"

Phase 7: Besinnunglosigkeit

"Geieeeel. Saufen! Welche war meine Maß? Scheißegal. Malle ist nur ein mal im Jahr!"

Phase 8: Der Fluchtversuch

"Merkt keiner, wenn ich kurz mal zu meinen Freunden ins Augustiner geh', oder?"

Phase 9: Der Übermut

"Ey Chef. wann krieg ich eigentlich endlich mehr Geld?"

Phase 10: Nichts als Liebe

"Haha, der Tom knutscht mit der Praktikantin! Ich krall' mit jetzt die Andrea!"

Phase 11: Der Tag danach

"Fuck. FUCK. FUCKFUCKFUCK!"

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: