11 soziale Projekte aus München, die ihr mit eurer Spende unterstützen könnt

Text: Bianca Albrecht

Wer schon mal eine richtig geile Idee für ein Geschenk hatte, über das sich der Beschenkte auch tatsächlich gefreut hat, der weiß, dass schenken eigentlich viel schöner ist als beschenkt zu werden. Anstatt dieses Jahr also nur drauf zu warten, welche Wünsche von eurem Wunschzettel erfüllt werden, hätten wir da noch eine andere Idee für euch: Euer Weihnachtsgeld einfach mal für etwas spenden, das euch am Herzen liegt!

Ans Spenden hat ja eigentlich fast jeder schon mal gedacht. Meistens scheitern die Überlegungen dann aber daran, dass man sich nicht sicher ist, ob die elf Euro, die man zusammengekratzt hat, auch wirklich dabei helfen, die Ausrottung von Eisbären zu stoppen. Die Lösung: An lokale Projekte spenden! Um Gutes zu tun muss man sich nicht zwangsläufig an riesige und intransparente Organisationen wenden, auch in und um München gibt es viele tolle Konzepte. Wir haben für euch 11 wunderbare Projekte aus München gesammelt, die ihr mit eurer Spende unterstützen könnt. Und das Schönste daran: Ihr könnt alle auch vor Ort besuchen und euch davon überzeugen, dass euer Geld gute Verwendung gefunden hat.

1. Heimat schaffen für Geflüchtete mit Über den Tellerrand

Über den Tellerrand e.V. Café
© Über den Tellerrand e.V.

Wie schmeckt eigentlich Heimat? Während ihr überlegt, haben wir einen besonderen Tipp für euch: Als interkulturelles Integrations-Begegnungs-Koch-Projekt beweist Über den Tellerrand regelmäßig, dass Essen und Kochen zusammen mehr Spaß machen! Über den Tellerrand ist ein Sozialunternehmen, das von Geflüchteten und Einheimischen gemeinsam betrieben wird. Hinter dem Projekt steckt der gemeinnützige Verein „Über den Tellerrand München e.V.“, der in München Kochkurse von Geflüchteten, freie Kochtreffs, Picknicke und vieles mehr auf die Beine stellt. Damit setzen sie sich "für ein besseres Wir" und einem Zusammenleben auf Augenhöhe ein. Unterstützen könnt ihr dieses tolle Projekt mit Spenden, oder einem Besuch im Café!

Über den Tellerrand | Besucht das Café, nehmt an den Kochabenden teil, oder spendet Geld | Mehr Info

2. Kultur schenken mit KulturRaum München

Oper
© Unsplash | Vlah Dumitru

Unsere Münchner Theater-, Konzert- und Kunstkultur ist so bereichernd und vielfältig, dass sie auch ein buntes Publikum verdient. Nicht alle können sich Unterhaltung einfach so leisten. Hinter dem gemeinnützigen Verein KulturRaum München e.V. steckt die schöne Idee kulturelle Teilhabe für alle Menschen, unabhängig von ihrem Geldbeutel, zu ermöglichen. Das heißt also konkret, dass du mit deiner Spende einem Menschen, der ein geringes Einkommen hat, viel Freude bei einer Veranstaltung schenken kannst. Das kostenfreie Angebot richtet sich an Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Menschen mit Behinderung oder Geflüchteten stellt KulturRaum zusätzlich ehrenamtliche KulturPat*innen an die Seite. Macht in Begleitung ja eh alles mehr Spaß! Neben Spenden kann man auch KulturPartner*in werden, wenn man zum Beispiel Tickets für Konzerte, Lesungen, Kinobesuche oder Ausstellungen zur Verfügung stellt.

KulturRaum München e.V. | Geld spenden, ehrenamtlich bei der Kartenvermittlung helfen, Kulturpat*in werden oder über Ticketspenden helfen | Mehr Info

3. Mit dem Münchner Kältebus Obdachlosen durch den Winter helfen

Der Kältebus
© Münchner Kältebus

Der Winter und die Minusgrade zehren vor allem bei Menschen ohne Zufluchtsort an der Substanz. Während sich die meisten Münchner*innen in ihren flauschigen Betten aufwärmen können, ist die kalte Jahreszeit für Obdachlose leider lebensgefährlich. Der Kältebus München leistet für alle, die es annehmen, mobile akute Hilfe. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen geben Speisen, Getränke, Hygieneartikel und Besonderes, wie Gutscheine für die städtischen Hallenbäder aus. Ganz wichtig: Der Kältebus ist keine 24 Stunden Notfall Einrichtung, der Obdachlose in Unterkünfte transportiert und keine Annahmestelle für gebrauchte Kleidung. Seht ihr einen Obdachlosen in augenscheinlicher Notlage, wählt bitte den Notruf. Beim Kältebus hingegen helft ihr schnell und effektiv mit einer Geldspende, Sachspende oder langfristiger Patenschaft. Ihr könnt aber auch eure Zeit spenden und regelmäßig als Ehrenamtliche tätig werden.

Der Kältebus München | Einmalige Geldspende, Sachspenden, Patenschaften und ehrenamtliche Mitarbeit möglich | Mehr Info

4. Queeres Leben in München unterstützen mit Spenden an Sub und LeTRa

queer gay rainbow bunt love liebe
Pexels | © 42 North

So viel Liebe die Münchner*innen für ihre bunte Stadt und all die wunderbaren Projekte zeigen, bleibt gerade was das Queere Leben angeht viel zu tun. Hier übernehmen das Sub (Schwules Kommunikations– und Kulturzentrum)  und das LeTRa (das lesbische Äquivalent), die zwei größten Organisationen für schwule und lesbische Menschen in München Vieles. Ob Gewalt gegenüber Homosexuellen, gesundheitliche Aufklärung, Coming–out, oder das Gefühl von Zugehörigkeit – sie decken Themen ab, die sonst wenig oder gar keine Unterstützung finden. Gleichzeitig fungieren sie als Sprachrohr, sie organisieren zum Beispiel den jährlich stattfindenden Idahobit. Ein Tag, an dem für Gleichberechtigung, Anerkennung und Toleranz gegenüber sexueller Minderheiten demonstriert, gesprochen und gearbeitet wird. Unterstützen könnt ihr sie mit ehrenamtlichen Engagement und Geld Spenden.

LeTRa | Ehrenamtliches Engagement, Geld spenden | Mehr Info | Sub | Ehrenamtliches Engagement, Geld spenden | Mehr Info

5. Nachhaltigkeit und Umweltschutz mit einer Spende an Green City, Rehab Republic oder Clean up unterstützen

11 soziale Projekte aus München, die ihr mit eurer Spende unterstützen könnt
© Green City

Findet ihr auch, dass München an ganz vielen Stellen noch grüner werden soll? Green City macht’s einfach! Zu Stadtgestaltung, Energie, Bildung und Mobilität führt die gemeinnützige Umweltschutzorganisation gut 150 Aktionen pro Jahr durch. Je mehr Leute sich engagieren, desto mehr politischer Druck kann durch Bürgerbegehren entstehen. Das bewirkt zum Beispiel unter anderem, dass keine Bäume in der Stadt gefällt werden. Mit eurer Spende unterstützt ihr die vielfältigen Projekte. Oder ihre engagiert euch selbst! Ähnlich toll ist das Projekt Clean up, das sich mit Aufräumaktionen für weniger Müll in der Stadt einsetzt. Toll finden wir auch die Projekte von Rehab Republic. Sie setzen sich ganzheitlich für Umweltschutz ein: neben Urban Gardeningdas grüne Dorf in der Stadt und Umweltbildung an Schulen zum Beispiel auch das Projekt 1-2-3 plastikfrei! Außerdem organisieren sie den Clubmob, bei dem ihr bis zum Morgengrauen tanzen könnt, um damit die Clubs bei ihrer umweltfreundlichen Sanierung zu unterstützen.

Green City | Ehrenamtlich aktiv werden bei vielen Aktionen, finanziell unterstützen | Mehr Info | Rehab Republic | Ehrenamtlich mitmachen oder mit einer Geldspende unterstüzten | Mehr Info | Clean up | Mitmachen oder Geld spenden | Mehr Info

6. Chancen geben mit den Sportprojekten von High Five und Bunt kickt gut

11 soziale Projekte aus München, die ihr mit eurer Spende unterstützen könnt
© Bunt kickt gut

Die Gründer*innen von High Five und Bunt kickt gut sind überzeugt, dass durch Sport, wie Skateboarden, Snowboarden und Fußball wichtige emotionale und soziale Fähigkeiten vermittelt werden können. Herkunft, Kultur, Sprache und sozialer Status sind auf dem Board, auf der Ramp, oder dem Bolzplatz egal – hier kann jede*r voneinander lernen und neue Freunde finden. Für High Five könnt ihr  zum Beispiel mit einer Spende von 34 Euro einem Kind die Kursteilnahme für zwei Monate bezahlen. Oder ihr engagiert euch ehrenamtlich. In München 1997 gegründet, entwickelte sich Bunt kickt gut zum Pionierprojekt des organisierten Straßenfußballs. Rund 150 Teams kicken in München in fünf Altersgruppen ab acht Jahren, Frauen Liga inklusive. Training und Liga Spieltage wirken präventiv im Hinblick auf Jugendkriminalität und Gewalt. Es geht um Spiel- und Freiraum und darum, ein starkes Team zu sein. Geld- und Sachspenden beisteuern, oder euch per Ehrenamt an der Liga beteiligen. Ziemlich faire Spielregeln finden wir!

High Five | Geld spenden, oder ehrenamtlich tätig werden | Mehr Info | Bunt kickt gut | Geld- und Sachspenden oder ehrenamtliche Mitarbeit | Mehr Info

7. Tieren helfen mit einer Spende an die Münchner Tiertafel und den Tierschutzverein München

11 soziale Projekte aus München, die ihr mit eurer Spende unterstützen könnt
© Tiertafel

Tiere sind ja auf viele Arten irgendwie die besseren Menschen. Besonders für alte, kranke und bedürftige Menschen können sie im Alltag eine wichtige Stütze sein. Viele Menschen können sich die hohen Ausgaben für Futter oder ärztliche Versorgung aber nicht selbst leisten. Da kommt die Münchner Tiertafel ins Spiel, die über 500 bedürftige Münchner*innen unterstützt, Futter ausgibt und Tierarztkosten bezuschusst. Dabei könnt ihr helfen! Für Futter und anderes, könnt ihr bei Tierwohltäter spenden. Allgemeine Geldspenden könnt ihr überweisen. An den Ausgabesamstagen trifft man als Helfer*in neben tollen Menschen auch viele süße Doggos und andere freudige Vierbeiner. Den bayerischen Tierschutzpreis haben die Mitarbeiter*innen auf jeden Fall verdient! Wenn ihr noch mehr tun wollt schaut mal zum Tierschutzverein München!

Münchner Tiertafel | Ehrenamtlich mithelfen oder finanziell unterstützen | Mehr Info

8. Selbstbestimmtes Wohnen fördern mit Wohn:Sinn

11 soziale Projekte aus München, die ihr mit eurer Spende unterstützen könnt
© WOHN:SINN

Für WOHN:SINN bedeutet Inklusion, dass alle Menschen selbst entscheiden sollten, wo, wie und mit wem sie leben. Dieses Recht sollte unabhängig von der finanziellen Lage, Behinderung, Lebensform oder sonstigen persönlichen Merkmalen gültig sein. Findet ihr auch? Dann solltet ihr das Projekt vom Münchner Tobias Polsfuß genauer unter die Lupe nehmen. Im Zusammenschluss mit verschiedenen Vereinen, wie Gemeinwohlwohnen und Gemeinsam leben lernen e.V. wird in sogenannten Inklusions-WGs die Wohnsituation von Menschen mit Behinderung verbessert. Hier geht es um ein respektvolles Miteinander, bei dem Problemfälle nicht ausgegrenzt werden und der ganz normale Wahn- äh, Wohnsinn gelebt wird. Das bunte Zusammenleben wird durch Spenden gestaltet. Wenn ihr regelmäßig spenden wollt, könnt ihr sogar Fördermitglied werden. Ihr könnt aber auch Zeit schenken und im Alltag helfen!

WOHN:SINN | Ehrenamtlich helfen, Fördermitglied werden, oder einmalig Spenden | Mehr Info

9. Senior*innen aus der Einsamkeit holen mit Die gute Stube

Die gute Stube Alt Oma Opa
© Unsplash | Cristian Newman

Wenn es um gute Geschichten, leckeres Essen, Hausmittel und Weisheiten des Lebens geht, haben Omas und Opas ohne Frage die Nase vorn! Blöd nur, wenn sie keiner mehr nach Tipps fragt und sich niemand ihre Erzählungen anhört. Der Verein Die gute Stube thematisiert Einsamkeit und Alt werden provokant und treffend nach dem Motto „Bleib neugierig oder geh sterben!“ und gibt Münchner Senior*innen vielseitige Aktivitäten in Café, Werkstatt und Garten, von Bühne bis Freizeitgestaltung. Dabei werden direkte soziale Kontakte ermöglicht und gefördert. Die gute Stube nimmt gerne Spenden entgegen, um das Projekt weiter auszubauen. Die gute Stube bietet nämlich eine tolle Alternative zum heimischen Fernsehsessel und dem trostlosen Dinner For One aus der Mikrowelle. Sagt doch nächstes Mal einfach Hallo zur Oma im Treppenhaus und nehmt sie mit zu einem der tollen Projekte in der guten Stube.

Die gute Stube | Einfach mitmachen, einmalig spenden oder als Fördermitglied regelmäßig Geld geben | Mehr Info

10. Integration von Geflüchteten und Frauenrechte unterstützen im Bellevue di Monaco mit Juno

11 soziale Projekte aus München, die ihr mit eurer Spende unterstützen könnt
@ Bellevue di Monaco

Viel hat sich getan in der Müllerstraße 2-6. Manch einer vermutet im Café an der Ecke einen neuen Hipster-Hotspot, dabei steckt viel mehr dahinter. Das Bellevue di Monaco ist ein offenes, diskussionsfreudiges Haus – für Geflüchtete und Münchner*innen. Das Infocafé wird gemeinsam mit Geflüchteten organisiert. Im Hinterhaus gibt ein ein vielfältiges Kulturprogramm mit Lesungen, Konzerten, Sprachkursen und vielem mehr. Im Wohnhaus nebenan begleitet die Jugendhilfe junge geflüchtete Menschen in ein selbstständiges Leben. Aktuell wird ein Ballspielplatz auf dem Dach gebaut – mitten in der Stadt! Die Träger des Projekts heißen Geflüchtete willkommen und haben einen Raum für Münchner geschaffen, an dem sie über all die drängenden Fragen wie Flucht, Migration, Einwanderung und Identität verhandeln können. Auch JUNO ist als Initiative für geflüchtete Frauen öfter im Bellevue vertreten, unter anderem mit Poetry & Rap Workshops für junge Frauen. Schaut vorbei, bietet eure Zeit und Hilfe an, diskutiert und lernt. Eure Spenden investiert ihr dabei in sehr vielfältige Projekte!

Bellevue di Monaco und Juno | Bellevue di Monaco: Einmalige Geldspenden, Genossenschaftsmitglied werden für regelmäßige Spenden, ehrenamtlich tätig werden | Juno: ehrenamtlich aktiv werden, Geld spenden | Mehr Info

11. Mit einer Spende an Condrobs vielen Menschen helfen

Gruppe Team Zusammen
© Pexels | Fauxels

Manchmal nervig, aber immer wichtig: Über Sorgen, Ängste und Suchtprobleme sprechen können. Condrobs ist als Träger für soziale Hilfsangebote in Bayern in den letzten Jahren weit über Prävention und Hilfe für Suchtgefährdete hinaus gewachsen. Hier finden Menschen, ganz besonders Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Hilfe in schwierigen Lebenssituationen. Ausgegrenzte, suchtgefährdete oder abhängige Menschen werden dabei unterstützt, am gesellschaftlichen Leben teil zu haben. Condrobs macht sich zudem auch für den besseren Schutz von Frauen stark, die Gewalt erfahren. Vielfältige Projekte findet man bei den mittlerweile rund 60 Einrichtungen, die bayernweit bis zu 12000 Personen begleiten. Geldspenden können einmalig oder monatlich geleistet werden, über mögliche Ehrenämter informiert Condrobs gerne. Mal genauer nachfragen, ob alles in Ordnung ist, ist bei Familie, Freunden und Kollegen ein ebenso guter erster Schritt zur Unterstützung!

Condrobs | Ehrenamtlich tätig werden oder einmalig, monatlich oder jährlich Geld spenden | Mehr Info

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: