Crönlein: Der Betreiber vom RiffRaff eröffnet ein Café am Nockherberg

© Miriam Worek

Die Giesinger kennen's bestimmt und alle Anderen sind garantiert auch schon mal dran vorbei geradelt: Das steinerne Häuschen am Nockherberg rauf Richtung Kronepark. Das hier ist nicht nur ein ehemaliges Toilettenhäuschen der Stadt, sondern bald auch das neue Café Crönlein. Dahinter steckt Florian Falterer, der seit 2016 mit dem Riffraff Obergiesing ein gutes Stück bunter macht und sein Freund Timothy Hanghofer. Und nun also etwas für tagsüber.

Schon vor Jahren haben die beiden Freunde die Location entdeckt, wenn sie mit ihren Kindern am Spielplatz im Kronepark waren. Die Idee: Eine Art Kiosk, an der man Kaffee, Salate, frische Waffeln am Stiel und selbstgemachte Pizza bekommt, aber auch mit Tresen, an dem man Wein, Bier (natürlich Hacker-Pschorr, aber auch Craft Beer) sowie Pastis trinken kann. Und nun, vier Jahre nachdem sie bei der Stadt angefragt haben und in mühsamer Arbeit den hinteren Raum von massenhaft Beton befreit haben, ist es soweit: Das Crönlein eröffnet voraussichtlich im Juni 2018!

Letzte Woche wurde der Tresen schon mit Freunden eingeweiht. Sonderlich groß ist die Location innen zwar nicht, dafür hat sie aber zwei Außenflächen: Über dem Café kann gegessen, getrunken und geratscht werden – und auch mal bis später am Abend, denn Nachbarn gibt es hier nicht in unmittelbarer Nähe. Wir freuen uns riesig auf Crönlein und berichten genauer, sobald das Café eröffnet hat!

Crönlein | Am Nockherberg, 81541 München | Eröffnung im Juni 2018

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!