Green Cantine in Neuhausen – unkompliziert und gesund Mittag essen

© Nina Vogl

Wer kennt es nicht, das unsägliche Food-Koma nach einem deftigen, schweren Mittagessen. Nach Schnitzel mit Pommes, Kassspatzn oder Schweinshaxe mit Knödel möchte man sich lieber ins Bett legen, als an den Schreibtisch zurückkehren. Das Gehirn braucht gefühlt mehrere Stunden, um wieder in Fahrt zu kommen, sodass man eigentlich nach dem Essen direkt Feierabend machen könnte.

Die Green Cantine in der Nymphenburgerstraße macht das ganz anders: Hier gibt’s frische, täglich wechselnde Salate in einer Bowl, die zwar wirklich satt machen, aber nicht überfüllen. Aus einem Angebot an circa fünf verschiedenen Salaten, nimmt man für seine kleine oder große Bowl entweder einfach alles oder wählt nur das, was einem schmeckt. Für einen Aufpreis gibt es noch ein oder zwei Toppings oben drauf – wobei wir auch ohne die Falafel-Bällchen gut satt geworden wären. Für den mega großen Hunger bekommt man den Salat auch als Menü mit zusätzlicher Suppe und hausgemachter Limo oder Eistee.

Übrigens: Lasst euch nicht von dem Namen in die Irre führen. Der Laden ist alles andere als eine Kantine. Das soll nur zum Ausdruck bringen, dass man hier auch für den kleinen Geldbeutel satt und glücklich werden kann.

Green Cantine Lekkerei Mittagessen Salate
© Nina Vogl
Green Cantine Lekkerei Mittagessen Salate
© Nina Vogl
Green Cantine Lekkerei Mittagessen Salate
© Nina Vogl

Couscous, Melone und gebratener Rosenkohl: Eine Geschmacksexplosion aus dem Nahen Osten

Das Konzept hinter der leichten Küche der Green Cantine ist die sogenannte Levante-Küche. Einer Esskultur aus dem Nahen Osten, deren traditionelle Rezepte aus Ländern wie Israel, Jordanien, Syrien und dem Libanon mit modernen Einflüssen des westlichen Kulturraums neu interpretiert werden. Die ursprünglich von israelischen Szene-Köchen geprägte Küche findet auch bei uns im Westen immer größeren Anklang und wurde 2018 zum Food-Trend gewählt.

Als wir in der Green Cantine zu Mittag waren, gab's eine Gerichte-Auswahl für Götter. Alles so unterschiedlich und trotzdem irgendwie genau aufeinander abgestimmt: Wassermelone-Feta-Salat, Quinoa mit Gemüse, einen Rote Beete-Fenchel-Sprossen Mix und gebratene Zucchini mit Rosenkohl. Verfeinert wurde die Bowl noch mit gerösteten Mandelplättchen und Rote-Rüben-Keimsprossen. Als Vorspeise gab's passend zur Jahreszeit eine Kürbis-Kokos-Suppe und zum Abschluss eine Schokocreme mit Granatapfelpürree. Mega lecker, mega leicht und ruft nach Wiederholung!

Green Cantine Lekkerei Mittagessen Salate
© Nina Vogl
Green Cantine Lekkerei Mittagessen Salate
© Nina Vogl
Green Cantine Lekkerei Mittagessen Salate
© Nina Vogl

Alles grün in der Green Cantine

Die Zutaten für diese leckeren, unkomplizierten Kreationen werden zum Großteil von Bauern aus der Region bezogen, wobei auf Saisonalität Wert gelegt wird. Noch kommt auch der Salat aus dem Umland, aber in naher oder ferner Zukunft – wenn das System perfekt ausgetüftelt ist – soll der Salat mit Hilfe von Vertical Farming selbst im Restaurant angebaut werden. Aber die Macher der Green Cantine – übrigens keine Geringeren als die Chefs des Event Catering Lekkerei – achten nicht nur bei den Zutaten auf Nachhaltigkeit, auch die To-Go-Behälter lassen die Wegwerf-Kultur hinter sich. Alle Mitnahme-Behälter und Strohhalme sind recycelbar.

Damit keine Langeweile aufkommt, wechselt die Speisen-Auswahl jeden Tag: Es gibt immer einen Kohlehydrat-haltigen Salat, ein vegetarisches und mehrere vegane Gerichte. Die Fleischesser unter uns toppen ihre Bowl mit Pute, Hühnchen und Co. Alle Speisen gibt es auch to go und wenn ihr mehr als 15 Personen seid, könnt ihr euch die Salate auch als Catering ins Büro liefern lassen!

Unser Fazit: Hingehen, im Essens-Glück schwelgen und sich nach dem Mittagessen fit und gut fühlen. Wir kommen wieder!

Green Cantine Lekkerei Mittagessen Salate
© Nina Vogl
Green Cantine Lekkerei Mittagessen Salate
© Nina Vogl

Unbedingt probieren // Die Limo mit Zitrone und Minze und jeden Salat. Wirklich jeden.

Vegetarisch // Ein Schlaraffenland für Vegetarier. Hier ist alles vegetarisch, sogar fast alles vegan. Wer Fleisch mag, zahlt extra.

Mit wem gehst du hin // Mit den Arbeitskollegen, wenn ihr gesund und außergewöhnlich Essen wollt.

Lärmfaktor // Als wir um 13.30 Uhr kamen, war fast nichts los. Sehr entspannt. Zur Hauptmittagszeit wird es wohl ein bisschen mehr zugehen.

Preise // Kleine Bowl 6,90 Euro (reicht vollkommen aus), große Bowl 8,90 Euro, Fleisch-Topping 2,90 Euro, vegetarisches Topping 2,50 Euro, Limo 2,90 Euro, Espresso 1,90 Euro.

Besonderheit // Im Gegensatz zu vielen anderen Adressen ist der grüne Name hier auch wirklich Programm. Das feiern wir!

Green Cantine | Nymphenburger Str. 84, 80636 München | Montag – Freitag: 11.00–14.30 Uhr | Mehr Info

 

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!