11 Dinge, die Fasching und die Wiesn gemeinsam haben

Was für die Kölner der Karneval ist, ist für uns die Wiesn – das Event des Jahres! In München beschränkt sich das was man vom Fasching mitbekommt eher auf ein paar verkleidete Besoffene in der U-Bahn und Konfetti-Überreste auf dem Marienplatz. Dafür feiern wir sechtzehn Tage lang ein wildes Volksfest, tanzen auf den Bänken und liegen uns schunkelnd im Bierzelt in den Armen. Während wir so im Büro über unsere Wiesn-Vorfreude geredet haben, ist uns aufgefallen, dass Fasching und die Wiesn ganz schön viel gemeinsam haben. Glaubt ihr nicht? Dann lest mal weiter. Prost und Kölle Alaaf!

1. Man verkleidet sich

2. Wird als fünfte Jahreszeit bezeichnet

3. Man grölt schlechte Schlager-Songs, bei denen man nur den Refrain kennt

4. Es wird viel Bier getrunken

5. Man hat eine Ausrede für sexy Outfits

6. Manche Leute nehmen sich dafür ihren Jahresurlaub

7. Es gibt Umzüge in der Innenstadt

8. Die U-Bahnen sind voll mit Kotze

9. Danach landet man immer im Willenlos

10. Am nächsten Tag ist die Erinnerung leicht verschwommen

11. Entweder man liebt es oder man hasst es

© Titelbild: Munich Z | Biedersteiner Atriumfasching

Titelbild: © Munich Z & Biedersteiner Atriumfasching

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: